International Wine Business-Studentin Ivana Garvanski erhält DAAD-Preis 2021

Nachrichten

International Wine Business-Studentin Ivana Garvanski erhält DAAD-Preis 2021

Ivana Garvanski (2.v.r.) und Liisa Muikku (2.v.l.) mit Prof. Dr. Jon Hanf und Sonja Thielemann.

Die Hochschule Geisenheim hat den mit 1.000 Euro dotieren Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in diesem Jahr Ivana Garvanski, Studentin im Studiengang International Wine Business, zugesprochen. Sie erhielt die Auszeichnung im Rahmen der Vorlesung „Operatives Marketing“ am 15. Dezember 2021 aus den Händen von Studiengangsleiter Prof. Dr. Jon Hanf und Sonja Thielemann, Leiterin des International Center der Hochschule. Auch ihre Kommilitoninnen Liisa Muikku und Natia Beboshvili wurden ausgezeichnet: Sie erhielten den „Geisenheimer Preis für ehrenamtliches Engagement“ und ein Preisgeld in Höhe von je 500 Euro.

„Die Corona-Pandemie hat uns auch mit Blick auf die Integration der Studierenden – insbesondere aber der internationalen Studierenden – in den Hochschulalltag vor große Herausforderungen gestellt. Alle Preisträgerinnen haben mit ihrem persönlichen sozialen Engagement einen wichtigen Beitrag geleistet, diese zu bewältigen“, lobt Sonja Thielemann.

Ivana Garvanski sei insbesondere in Corona-Zeiten eine sehr wichtige Schnittstelle zwischen der Hochschulverwaltung und den internationalen Studierenden am Standort gewesen, so die Jury des DAAD-Preises an der Hochschule Geisenheim. Nicht nur innerhalb ihres Studiengangs, sondern in ihrer Funktion als Buddy des International Center auch darüber hinaus, habe sie ein bemerkenswertes kollegiales Engagement an den Tag gelegt, ihre Mitstudierenden unterstützt und motiviert. Mit dem DAAD-Preis honoriert die Hochschule Geisenheim genau diesen Einsatz.

Der Preis wird deutschlandweit seit über zehn Jahren vergeben. Er soll dazu beitragen, internationale Studierende an deutschen Hochschulen und ihr Engagement in Wissenschaft und Gesellschaft sichtbar zu machen. Die Hochschule Geisenheim verleiht den Preis seit 2016 jährlich.

Erst im vergangenen Jahr hat die Institution ergänzend dazu den „Geisenheimer Preis für ehrenamtliches Engagement“ ins Leben gerufen. Damit möchte die Hochschule ihre hohe Wertschätzung individuellen Engagements für die Hochschulgemeinschaft noch einmal unterstreichen. Der Preis wurde – wie im Premierenjahr – wegen der sehr guten Bewerberlage zweimal vergeben: an Liisa Muikku und Natia Beboshvili, ebenfalls Studentinnen des Studiengangs International Wine Business. Beide Preisträgerinnen zeichnen sich durch ihren unermüdlichen Einsatz für ihre Mitstudierenden aus.

Kategorien: International Wine Business (B.Sc.), International, Preise, International Office, Nachrichten

Bilderreihe

Die 3. Preisträgerin Natia Beboshvili wurde per Videokonferenz zugeschaltet.
Liisa Muikku und Ivana Garvanski (v.l.n.r.)
Die Verleihung fand im Rahmen der Vorlesung „Operatives Marketing“ statt.