Professur für allgemeinen Weinbau

Professur für allgemeinen Weinbau

Mit der Professur sind die Felder der Pflanzenphysiologie und des angewandten Weinbaus im Bereich der Forschung und die Profilierung der Lehre, innerhalb der Bachelor- und Masterstudiengänge, miteinander verknüpft.

Forschungsschwerpunkte liegen in der Bearbeitung der Thematik der Rebe-Umwelt-Interaktion. Neben der Physiologie werden fachübergreifend die Bereiche Inhaltsstoffbildung und Produktqualität, Klimawandel sowie das Ressourcenmanagement untersucht, um Strategien und Konzepte für die Bewirtschaftung zu verstehen und weiterzuentwickeln.

Im Bereich Präzisionsweinbau sowie der Entscheidungsfindung werden meist nicht-invasive, berührungslose Messmethoden, die eine zeitliche Dynamik erfassen, einen räumlichen Bezug herstellen und zunehmend automatisierbar sind, verwendet.

Die Organisation und Koordination des Lehr- und Versuchsbetriebes gehören ebenfalls zu den Aufgaben.

Manfred Stoll
Prof. Dr. Manfred Stoll
Gebäude 6205
Raum 302
Tel. über +49 6722 502 141
Manfred.Stoll(at)hs-gm.de Details
Doktorhutübergabe an der HGU nach erfolgreicher Disputation

News

Im Jahr 2018 konnten zwei Dissertationen am Institut für allgemeinen und ökologischen Weinbau abgeschlossen werden.

Khalil Bou Nader "Grapevine age: impact on Physiology and Berry and Wine Quality" (Dezember 2018)

Matthias Friedel "Microclimatic influences on grape quality" (April 2018)

 

Bilderreihe

Doktorhutübergabe nach erfolgreicher Disputation an der JLU Gießen

Bildergalerie

Ein junger Mann im blauen T-Shirt steht vor Edelstahlfässern in einem Weinkeller © Hessen schafft Wissen – Steffen Böttcher
Eine Gruppe von Studierenden steht mit einem Dozenten neben einem Traktor im Weinberg © Hochschule Geisenheim / ppsstudios.com
Eine junge Frau mit dunklen Haaren riecht an einem Glas mit Wein, ein blonder junger Mann steht daneben © Hessen schafft Wissen – Steffen Böttcher
© Hessen schafft Wissen – Steffen Böttcher