Wahlen an der Hochschule Geisenheim

Wahlen zum Senat

 

Informationen zu den Senatswahlen

Die Wahlen zum Senat finden in der Regel im Wintersemester statt. Die Wahl der studentischen Vertreterinnen und Vertreter erfolgt
in jedem Wintersemester („Kleine Senatswahl“), die Wahl für alle Gruppen erfolgt alle zwei Jahre („Große Senatswahl“).

Amtszeit: Die Amtszeit beginnt am ersten Tag des der Wahl folgenden Semesters, also jeweils am 1. April. Die Amtszeit der Vertreterinnen aus der Gruppe der Studierenden beträgt ein Jahr, die der anderen Gruppen zwei Jahre.

Für die Durchführung der Senatswahlen an der Hochschule Geisenheim findet die Wahlordnung der HGU (WO) vom 23. Oktober 2013, zuletzt geändert am 15. Dezember 2020 (Amtliche Mitteilung 07/2020), auf der Grundlage des Hessischen Hochschulgesetzes Anwendung.

Der Senat berät als zentrales Hochschulgremium in Angelegenheiten von Forschung, Lehre und Studium, die die gesamte Hochschule betreffen oder von grundsätzlicher Bedeutung sind.
Er überwacht außerdem die Geschäftsführung des Präsidiums. Der Senat bildet daher neben Hochschulrat und Präsidium ein wichtiges Gremium an der HGU.

Der Senat besteht nach § 36 HHG (Hessisches Hochschulgesetz) aus 17 Mitgliedern:

  • neun Mitglieder aus der Gruppe der Professorinnen und Professoren,
  • drei Studierende,
  • drei Mitglieder aus der Gruppe der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und
  • zwei Mitglieder aus der Gruppe der administrativ-technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Kontakt zum Wahlbüro für Senatswahlen

Katharina Fouquet
Katharina Fouquet
Gebäude 5901
Raum 116
Tel. +49 6722 502 275
Katharina.Fouquet(at)hs-gm.de Details