Graduiertenschule

Graduiertenschule

Aufbau der Graduiertenschule

Mit ihrem speziell für den wissenschaftlichen Nachwuchs konzipierten Angebot bietet die Graduiertenschule eine breit gefächerte Ergänzung in den Feldern der wissenschaftlichen Theorie und Praxis im Rahmen der forschungsorientierten Ausbildung. Unser Programm reicht von kontinuierlichen, wissenschaftlichen Vorträgen sowie Pflicht- und Wahlmodulen zur Vertiefung analytischer und planerischer Kompetenzen bis hin zur Karriereplanung und Vernetzung.

Das Angebot der Graduiertenschule gliedert sich in 3 Bereiche:

Vortragsseminarreihe

Unsere Forschung lebt von Vernetzung und Austausch:  Die Vortragseminarreihe ermöglicht es unseren Nachwuchswissenschaftler*innen, zum einen Forschungsarbeiten von Gastwissenschaftler*innen kennenzulernen und zum anderen ihre eigenen Forschungsprojekte zu Beginn und zum Ende ihres Promotionsprojektes vorzustellen und in der Diskussion weiterzuentwicklen.

 

Pflichtmodul

Promovieren heißt früher oder später immer auch Schreiben: Alle Doktorand*innen sind daher aufgefordert, das 2-tägige Pflichtmodul Scientific Writing zu besuchen.

Alternativ können 4 Scientific Writing Tutorials und eine individuelle Schreibberatung belegt werden, die als ganze Pflichtmodul-Leistung anerkannt werden. Die Kurssprache ist Englisch.

 

Wahlmodule

Aus dem weiteren Qualifizierungsangebot der Graduiertenschule können jene Wahlmodule gewählt werden, von denen sich die Doktorand*innen besonders große Erträge für ihr individuelles Forschungsprojekt versprechen. Bis zur Eröffnung der Prüfungsphase ist die Teilnahme an mindestens fünf Wahlmodulen nachzuweisen.