Kosten und Finanzierung eines Studiums

Kosten und Finanzierung eines Studiums

Vor der Aufnahme eines Studiums stellt sich auch immer die Frage nach der Finanzierung. Bekomme ich BAföG? Reicht das? Kann ich neben dem Studium arbeiten? Welche Alternativen habe ich, um mein Studium zu bezahlen? Auf dieser Seite haben wir einige Informationen und Links zum Thema Studienfinanzierung aufgelistet.

Was kostet ein Studium?

Semesterbeitrag

Die Hochschule Geisenheim ist die 13. Hochschule des Landes Hessen. Als staatliche Hochschule erhebt sie für alle Bachelor- und die meisten Master-Studiengänge keine Studiengebühren. Studierende entrichten halbjährlich lediglich einen Semesterbeitrag, in dem unter anderem die Kosten für das Semesterticket, der Studentenwerksbeitrag, ein Verwaltungskostenbeitrag etc. enthalten sind. Im Sommersemester 2022 liegt der Semesterbeitrag bei 322,06 €.

Kosten für Lehrmaterialien

Die Kosten für Lehrmaterialien, Labormaterialien, Bücher etc. können sehr unterschiedlich ausfallen je nach Studiengang und Semester. Die geschätzten Kosten liegen bei 20 bis 70 Euro pro Semester.

Lebenshaltungskosten

Darunter fallen die Kosten für Miete und Nebenkosten, Telefon und Internet, Essen, Versicherungen, Kleidung, Freizeit usw. Die Lebenshaltungskosten fallen sehr unterschiedlich aus. Im Durchschnitt benötigen Studierende in Deutschland etwa 850 Euro, der größe Anteil entfällt dabei auf Miete und Nebenkosten.

Es lassen sich folgende Durchschnittskosten ermitteln:

  • Wohnen (inkl. Nebenkosten): ca. 200 bis 350 Euro
  • Essen: ca. 170 Euro
  • Kleidung: ca. 45 Euro
  • Versicherungen: ca. 100 Euro
  • Mobilität: ca. 95 Euro
  • Telefon/Internet/Rundfunk-TV-Gebühren: ca. 30 Euro
  • Freizeit: ca. 60 Euro

Natürlich gibt es Einsparpotenziale in vielen Bereichen, etwa wenn man mietfrei bei den Eltern wohnt, auf ein Auto verzichtet, stromsparende Haushaltsgeräte nutzt etc.

Links zum Thema:
https://studentenwerke.de/de/content/was-kostet-ein-studium
https://www.internationale-studierende.de/finanzierung

Wie kann man ein Studium finanzieren?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich das Studium zu finanzieren. Dazu zählen die Finanzierung durch eigene Rücklagen, durch die Eltern oder durch einen Nebenjob, die Finanzierung durch ein Voll- oder Teilstipendium und die Finanzierung durch BAföG. Ebenso ist es möglich, einen Studienkredit oder ein Studiendarlehen aufzunehmen.

Unterhalt / Finanzierung durch eigene Mittel oder durch die Eltern

Hierbei finanzieren sich Studierende entweder aus eigenen, selbst angesparten Rücklagen oder werden komplett oder zum Teil von den Eltern finanziert.

BAföG

Sind die Eltern nicht in der Lage, ihre Kinder beim Studium finanziell zu unterstützen, gibt es die Möglichkeit, das Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) in Anspruch zu nehmen. Dabei werden Studierende dann zur Hälfte durch unverzinsliche Staatsdarlehen und zur Hälfte durch staatliche Zuschüsse gefördert. Dabei wird der BAföG-Satz individuell errechnet und ausgezahlt, eine vorige Beratung ist daher empfehlenswert! Die Förderung durch BAföG ist allerdings meistens nur für deutsche Staatsbürger möglich.

Bafög-Beratung vor Ort in Geisenheim: immer im Oktober

Links:
https://www.studentenwerkfrankfurt.de/bafoeg-finanzierung/bafoeg/  

https://service.hessen.de/html/8784.htm

https://www.bafoeg-hessen.de/BAfoeGOnline/BAfoeG/Formblattauswahl.aspxhttps://www.bafög.de/

Jobben

Mit dem Jobben neben dem Studium finanzieren sich viele Studierende selbst. Dabei gilt es aber unbedingt, besondere Aspekte zu Arbeitsrecht, Versicherung und Steuern zu beachten, insbesondere für internationale Studierende. Daher wird dringend empfohlen, sich vorab zu informieren:

https://www.studentenwerke.de/sites/default/files/jobben.pdf

Besondere Informationen für internationale Studierende:

http://www.internationale-studierende.de/fragen_zur_vorbereitung/finanzierung/jobben/

Mögliche Studentenjobs findet man etwa in der Gastronomie, im Weinkeller oder im Weinverkauf, im Supermarkt oder als Nachhilfe für Schüler. Viele Angebote finden sich etwa am Schwarzen Brett der Universität, beim Jobportal der HGU, beim Arbeitsamt oder unter:

https://www.minijob-zentrale.de/DE/00_home/node.html

https://stellenmarkt.studentenwerkfrankfurt.de/

 

Stipendien

Es lohnt sich auf jeden Fall, sich über mögliche Stipendien zu informieren! Es gibt auch Stipendien, für die sich auch Studierende oder Studieninteressierte bewerben können, die nicht nur Bestnoten haben. Auch andere Aspekte wie soziales Engagement oder besondere Talente können bei einer Stipendienvergabe berücksichtigt werden.

Allgemeine Seiten:

www.stipendiumplus.de

www.mystipendium.de

www.studienkompass.de/elternkompass/

Für Internationale:

https://www2.daad.de/deutschland/stipendium/datenbank/de/21148-stipendiendatenbank/

http://www.internationale-studierende.de/fragen_zur_vorbereitung/finanzierung/stipendien/

Hier finden Sie die Seite der Hochschule Geisenheim zu dem Thema Stipendium

Studienkredite

Wird ein Studienkredit beantragt, bedeutet das, dass dieser nach Abschluss des Studiums in der Regel mit Zinsen zurückgezahlt werden muss. Daher wird eine vorige Beratung empfohlen!

https://www.che.de/projekt/che-studienkredit-test-2019/

https://www.studienkredit.de/

Aktuell bietet die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) für Studierende in Deutschland den KfW-Studienkredit vorübergehend zum Zinssatz von 0 % :

  • Der neue Zinssatz gilt bis zum 31.03.2021 für alle Auszahlungen aus dem Kredit.
  • Die Zinsen übernimmt in dieser Zeit das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
  • Ab dem 01.04.2021 gilt dann wieder der reguläre Zinssatz, der jeweils für 6 Monate festgelegt wird.
  • Alle anderen Konditionen bleiben unverändert.

Neu ab 01.06.2020: auch für alle ausländischen Studierenden

  • Studierende aus dem Ausland können den KfW-Studienkredit ab 01.06.2020 beantragen.
    Voraussetzung: Sie sind an einer deutschen Adresse gemeldet.
  • Die erste Auszahlung können Sie zum 01.07.2020 erhalten.
  • Die Ausweitung auf alle ausländischen Studierenden ist befristet bis zum 31.03.2021.

Es wird jedoch dringend empfohlen, sich vorher beraten zu lassen! Für die HGU ist dabei das Studentenwerk Frankfurt am Main zuständig.

Studiendarlehen

Im Gegensatz zu einem Studienkredit werden hierbei bei der Rückzahlung ach dem Studium flexiblere und individuell angepasste Konditionen vereinbart. Meist wird ein Studiendarlehen anteilig vom späteren Einkommen zurückgezahlt.
Für die Hochschule Geisenheim ist das Studentenwerk Frankfurt am Main für die Beratung sowie die Vergabe zuständig.

Das Beratungszentrum des Studentenwerks Frankfurt am Main zum Fragen rund um die Finanzierung des Studiums finden Sie hier.

 

Allgemeine Studienberatung

Daniela Archontas-Fadl
Daniela Archontas-Fadl, M.A.
Gebäude 5905
Raum 00.10
Tel. +49 6722 502 705
Daniela.ArchontasFadl(at)hs-gm.de Details

Stipendienberatung

Simone Böhm
Dipl.-Ing. (FH) Simone Böhm
Tel. +49 6722 502 7049
Simone.Boehm(at)hs-gm.de Details