Vinifera EuroMaster (M.Sc.)

Hörsaal Europa: Studieren ohne Grenzen

Logo des Studiengangs Vinifera EuroMaster (M.Sc.)

Der Studiengang Vinifera EuroMaster ist ein Kooperationsstudiengang, der mit einem Konsortium (EMaVE Konsortium) aus namhaften europäischen Hochschulen aus dem Berufsfeld Weinbau, Oenologie und Weinwirtschaft angeboten wird. Zu diesem Konsortium gehören folgende Partner: Montpellier SupAgro und Bordeaux Sciences Agro (Frankreich), Consorzio delle Università di Torino, Milano, Palermo, Foggia, Sassari sowie Consorzio delle Università di Udine, Padova, Verona, Bolzano (Italien), Universidade Técnica de Lisboa ISA und Universidade de Porto (Portugal), Universidad Politécnica de Madrid - ETSIA (Spanien), Hochschule Geisenheim University (Deutschland).

Das erste Studienjahr wird gemeinsam von allen Partnern in englischer Sprache bei Montpellier SupAgro, der koordinierenden Institution, durchgeführt. Für das zweite Studienjahr wechseln die Studierenden in die Masterprogramme der EMaVE Partner, die durch unterschiedliche Angebote ein den individuellen Neigungen entsprechendes Studienprogramm offerieren.

Die Konzeption des Master-Studiengangs spiegelt die Vielfalt der europäischen weinbaulichen und oenologischen Traditionen wider. Sie wird vom breiten Wissens- und Erfahrungsschatz der beteiligten Institutionen getragen und ermöglicht eine Spezialisierung in den aktuellsten Themen.

Im Sommer 2009 erhielt der Studiengang Erasmus Mundus Status, der mit einem durch die EU finanzierten Stipendienprogramm verbunden ist und ab 2015 durch Erasmus+ fortgesetzt wird. Zielgruppe sind hoch motivierte Bachelorabsolventinnen und -absolventen aus Europa und Übersee. Sie sollen zu international kompetenten Führungskräften für alle Sektoren weinorientierter Unternehmen beziehungsweise für eine wissenschaftliche Laufbahn ausgebildet werden.

Fakten, Fristen und Voraussetzungen auf einen Blick
Studienabschluss Master of Science
Studienschwerpunkte Weinbau, Oenologie, Weinwirtschaft
Regelstudienzeit 4 Semester, davon zwei Semester an der Universität Montpellier und zwei Semester an einer weiteren Hochschule eines Konsortialspartners
Studienorte Montpellier und wahlweise Geisenheim, Lissabon, Madrid, Turin oder Udine
Unterrichtssprache Englisch, Unterrichtssprache der Hochschule des 2. Studienjahrs (in Geisenheim Englisch)
Studienbeginn Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung B.Sc. in Pflanzenproduktion, Lebensmittelwissenschaften oder eng verwandten Fachbereichen
Zulassungsbeschränkung Auswahlverfahren
Studienfachberatung Prof. Dr. Manfred Stoll
Bewerbung über vinifera-euromaster.eu
Ihr Ansprechpartner für die Studienberatung
Manfred Stoll
Prof. Dr. Manfred Stoll
Gebäude 6205
Raum 302
Tel. über +49 6722 502 141
Manfred.Stoll(at)hs-gm.de Details
Studieninhalte

Der Master-Studiengang gliedert sich in zwei Studienjahre mit insgesamt 120 credits (ECTS). Die Einführungswoche, die Vorlesungen sowie das Sprachentraining des ersten Jahres finden bei der den Studiengang koordinierenden Institution Montpellier SupAgro statt und werden von Dozenten und Dozentinnen aller beteiligten Hochschulen vermittelt.

Die Vorlesungsinhalte reichen von „Viticulture“, über „Enology“ und „Economics for the wine industry“ bis hin zu Seminaren über wissenschaftliches Arbeiten (siehe Modulhandbuch des ersten Jahres). Den Abschluss des ersten Studienjahrs bildet ein dreiwöchiges Modul bei Bordeaux Science Agro.

Eine Gruppe von Studierenden läuft mit ihrer Dozentin durch eine Rebzeile. © Hochschule Geisenheim

Der zweite Studienabschnitt findet in einer der Partnereinrichtungen statt. Im Verlauf des dritten und vierten Semesters sind Vorlesungen, praktische Übungen, Research Projekte und Seminare der Partnerhochschule zu absolvieren (siehe Modulhandbuch des zweiten Jahres).

Die Masterarbeit, die auch in Kooperation mit einem der assoziierten Partner in Australien, Süd-Amerika oder Süd-Afrika durchgeführt werden kann, schließt das Masterprogramm ab.

Berufliche Perspektiven für Absolventinnen und Absolventen

Fit für eine internationale Karriere

Sie meistern die Aufgaben, die Ihnen gestellt werden, denn

  • Sie haben ein fundiertes Wissen in Weinbau, Oenologie, Business und Technologie. Mit einer internationalen Karriere bleiben Sie Ihrem bisherigen Weg treu und übernehmen Leitungs- und Führungsaufgaben. Aber auch national sind Sie in der Weinbranche oder im öffentlichen Dienst gefragt.
  • Sie sind in der Lage wissenschaftlich zu arbeiten, oder Sie begeistern sich für ein Thema und fahren mit einem PhD fort.
  • während Ihres Studiums haben Sie begonnen, ein internationales Netzwerk aufzubauen. Auch die kulturelle Erfahrung wird Sie Ihr Leben lang erfreuen!
Eine junge Frau steht zwischen Weinreben. © Hochschschule Geisenheim
Eine Hand in Gummihandschuhen legt eine einzelne Weinbeere in ein abschließbares Gefäß. © Hochschschule Geisenheim
Mehrere junge Menschen sitzen an Tischreihen und schauen gespannt nach vorne. © Hochschule Geisenheim
Ein junger Mann in Gummistiefeln liest im Weinberg Trauben. © Hochschschule Geisenheim
Forschung an der Hochschule Geisenheim

Forschung entlang der gesamten Wertschöpfungskette

Die Hochschule Geisenheim bearbeitet in der Forschung vielfältige Themenbereiche, die sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Sonderkulturen orientieren. Hierzu gehören Forschungsfelder, die von der Entwicklung von Kulturlandschaften und Stadtregionen, über die Bearbeitung pflanzenwissenschaftlicher Aspekte mit Relevanz für den Anbau von Reben und gartenbaulichen Kulturpflanzen bis hin zu Produktionsverfahren und Qualitätsmerkmalen der Erzeugnisse von Sonderkulturen einschließlich ihrer Vermarktung reichen. Diese Forschungsgebiete stehen damit im Kontext zu den zukünftigen globalen Herausforderungen im Agrar- und Ernährungsbereich.

Der Vinifera-Studiengang war eine besondere Chance für mich. Und das ist es, was man immer tun sollte: Chancen ergreifen.Lishi Zeng, Absolventin Vinifera EuroMaster (M.Sc.)