Studierendenvertretung

Studentische Selbstverwaltung

Studentische Selbstverwaltung – was ein sperriger Begriff, aber eigentlich ganz simpel zu erklären.

Wir sind Studierende so wie du und wollen unsere Zeit an der Hochschule Geisenheim so schön wie möglich gestalten. Unser Motto Von Studierenden für Studierende nehmen wir ernst und stellen dir nachfolgend die verschiedenen Arbeitsbereiche, unsere Aufgaben und den Senat vor.

Genauere Informationen zu den einzelnen Bereichen und und wichtige Dokumente findest du auf den Unterseiten.

StuPa

Das Studierenden Parlament (StuPa) ist das oberste Gremium der Studierendenvertretung. Wie der Name sagt, vertritt das StuPa demnach deine – ja wirklich – deine Interessen. Deshalb kannst du dich jederzeit an das StuPa wenden, welches sich deinem Problem, deiner Frage oder deiner Idee annimmt.

Das 13 bis 15-köpfige StuPa wird jährlich im Winter gewählt und trifft sich während des Semesters zu regelmäßigen Sitzungen, in welchen deine und die Anliegen deiner Kommilitonen angehört und besprochen werden.

Gleichzeitig setzt das StuPa den AStA, also den Allgemeinen Studierendenausschuss in Kraft.

Kontakt: stupa(at)hs-gm.de

AStA

Der AStA ist Teil der Studentischen Selbstverwaltung. Mit zwei allgemeinen Vorständen und den Finanzvorständen vertritt er alle Studierenden der Hochschule. Zusätzlich benennen die Vorstände verschiedene Referate, welche allerlei Interessenbereiche der Studierendenschaft vertreten. Insgesamt wirken im AStA 15 - 20 Studierende mit.

Unsere Aufgaben sind somit sehr vielfältig. Ob AStA-Party, Verkostungen, informative Seminare, Ausflüge – es ist immer etwas los!

Kontakt

Brentanostr. 9, 65366 Geisenheim
E-Mail: asta(at)hs-gm.de
Tel.: 06722 502 717

Studentische Vertreter im Senat

Der Senat ist nicht Teil der Studentischen Selbstverwaltung, sondern der Selbstverwaltung der Hochschule.

Er setzt sich wie folgt zusammen:

  • neun Mitglieder aus der Gruppe der Professorinnen und Professoren,
  • drei Mitglieder und drei Stellvertreter der Studierendenschaft,
  • zwei Mitglieder der administrativ-technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
  • drei Mitglieder der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Der Senat berät und entscheidet in Angelegenheiten von Forschung, Lehre und Studium.

Studentische Mitglieder des Senats 2017/2018
  • Maria Vatter (LAD)
  • Pascal Gerhäusser (WO)
  • Lena- Marie Julier (WO)

StellvertreterInnen

  • Antonia Korbmacher (GT)
  • Friederike Klein (WO)
  • Moritz Hoffmann (IWW)

Wichtige Dokumente und Infos

Wie werden die Mitglieder von AStA und StuPa vergütet?

Wie werden die Mitglieder von AStA und StuPa vergütet?

In dem folgenden Paragrafen der Finanzordnung der Studierendenschaft ist die Vergütung der Mitglieder festgehalten:

§13   Vergütung von Amtsinhabern der Studierendenschaft

  1. Amtsinhaber des AStA erhalten einen Stundenlohn in Höhe des geltenden gesetzlichen Mindestlohns. Abweichend davon erhalten Vorstände des AStA, welche rechtlich haftbar gemacht werden können, einen Stundenlohn in Höhe von 10,00 € brutto pro Stunde. Die monatliche Vergütung darf den Maximalbetrag einer geringfügig entlohnten Beschäftigung gem. § 8 Abs. 1 Nr. 1 SGB IV nicht übersteigen.
  2. Mitglieder des Studierendenparlaments (StuPa) erhalten eine Ehrenamtspauschale/ Aufwandsentschädigung gem. § 3 Nr. 26 a EStG, die eine Höhe von gesamt 720 € pro Kalenderjahr nicht übersteigen darf. Die Aufwandsentschädigung wird mit 9,00 € pro Stunde bemessen und wird zum Ende des Semesters ausgezahlt.
  3. Alle Amtsinhaber der Studierendenschaft müssen die von ihnen im Rahmen ihrer Amtstätigkeit geleisteten Stunden in einem Stundennachweis nachvollziehbar dokumentieren und unterzeichnen. Zusätzlich sind die Stundennachweise der Amtsinhaber des AStA durch einen AStA Vorstand, sowie die Stundenachweise der Amtsinhaber des StuPa durch den Präsidenten des StuPa zu unterzeichnen und bei den Finanzvorständen einzureichen.

Zur vollständigen Finanzordnung der Studierendenschaft siehe Dokument unten