Geisenheim trifft Georgien – eine Reise zur Wiege des Weins

Neuigkeiten

Geisenheim trifft Georgien – eine Reise zur Wiege des Weins

Bildquelle: Katharina Thimm

In Zusammenarbeit mit der National Wine Agency Georgia organisierten Studierende vom Modul „Weintourismus Praktikum“ unter Betreuung von Dr. Sophie Ghvanidze eine Tischverkostung mit georgischen Weinen. Dabei wurden sie von der Hamburger Agentur ff.k Public Relations GmbH, die seit 2021 das Marketing für Weine aus Georgien auf dem deutschen Markt betreut, beraten.

Insgesamt konnten die über 100 Gäste der GEORGIAN WINE FAIR knapp 50 verschiedene georgische Weine verkosten. Ziel war es, die große Diversität der Weine zu erleben – von im Qvevri gelagerten über klassisch ausgebaute Weine, internationale Rebsorten als auch viele autochthone Rebsorten der ältesten Weinkultur der Welt. Um den Studierenden den Einstieg in die komplexe Weinwelt Georgiens zu erleichtern, wurden die verschiedenen Verkostungsstationen von georgischen Studierenden betreut, die enthusiastisch Einblicke in den Weinbau des kleinen Landes am Fuße des Kaukasus gaben.

 

Hoher Besuch in Geisenheim

Zum Auftakt der Veranstaltung lobte der georgische Generalkonsul Giorgi Tabatadze die Zusammenarbeit zwischen Georgien und Deutschland und den Einsatz der Geisenheimer Studierenden. Für die extra Prise Immersion in das doch recht weit entfernte Land, gab es köstliche Kleinigkeiten aus der georgischen Küche. Denn neben der langen und lebhaften Weinkultur sind die Georgier und Georgierinnen über die Grenzen hinaus für ihre herausragende Küche und Gastfreundschaft bekannt. Der Nachmittag in der Aula der Hochschule Geisenheim war also in der Tat eine kleine Reise an den Rand Europas...

 

Kategorien: Veranstaltungen, STUDIUM, International Wine Business (B.Sc.), Internationale Weinwirtschaft (B.Sc.), International, HOCHSCHULE, Presse und Kommunikation, Wein- und Getränkewirtschaft, Nachrichten

Bilderreihe

Bildquelle: Katharina Thimm
Bildquelle: Katharina Thimm
Bildquelle: Katharina Thimm