Erasmus+ Internationale Dimension

ERASMUS+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Bisher konnten im Rahmen dieses Programmes an Hochschulen nur Auslandsaufenthalte in europäischen Staaten gefördert werden. Mit der „internationalen Dimension“ wird das Programm seit Sommer 2015 erstmals auch für Drittländer geöffnet. Die Ausdehnung des Austausches mit Partnerländern außerhalb der EU soll talentierte Studierende und Hochschulpersonal aus aller Welt an den europäischen Hochschulraum heranführen. Vorrangig werden Aufenthalte von Studierenden und Hochschulpersonal aus diesen Ländern an deutschen Hochschulen gefördert. Aber auch deutsche Studierende können nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer Hochschule in einem der teilnehmenden Länder mit finanzieller Förderung studieren.

Die Hochschule Geisenheim hat für die Projektlaufzeit 01.06.2016 - 31.07.2018 und 01.06.2017 - 31.07.2019 Fördergelder für den Austausch mit Partnerhochschulen in Armenien und Georgien zur Verfügung.

Studierendenmobilität / Mobilität mit Partnerländern

Gefördert wird ein Auslandssemester in Georgien / Agricultural University bzw. International School of Economics at Tbilisi State University (ISET) oder in Armenien / Armenian National University of Agriculture bzw. International Center for Agribusiness Research and Education. Auf Grundlage des Erasmus+ Vertrages können sich im Hochschuljahr 2017/18 je ein Bachelor- oder Masterstudierender studiengebührenfrei einschreiben und erhalten ein Erasmus+ Stipendium von 650 € für max. 5 Monate sowie eine Reisekostenpauschale.

Personalmobilität / Mobilität mit Partnerländern

Für die Erasmus+ Partnerhochschulen können über Erasmus+ Fördermittel für den Aufenthalt zu Unterrichtszwecken und zu Fort- und Weiterbildungszwecken beantragt werden. Bis zum 14. Aufenthaltstag beträgt der Fördersatz 160 € / Aufenthaltstag, bis zum 60. Aufenthaltstag 112 €.

Zu diesen Tagessätzen kommen Fahrtkostenpauschalen in Abhängigkeit von den realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität.

Weitere Infos erhalten Sie im International Office.

Kontakt

Elke Reichel
Dipl.-Ing. (FH) Elke Reichel
Gebäude 5905
Raum 02.04
Tel. +49 6722 502 728
Elke.Reichel(at)hs-gm.de Details
Sonja Thielemann
Dipl.-Ing. Agr. Sonja Thielemann
Gebäude 5905
Raum 02.02
Tel. +49 6722 502 718
Sonja.Thielemann(at)hs-gm.de Details