zfh verlängert Bewerbungsfrist für das berufsbegleitende MBA-Fernstudium „Management in der Weinwirtschaft“ bis 31. Juli 2022

Nachrichten

zfh verlängert Bewerbungsfrist für das berufsbegleitende MBA-Fernstudium „Management in der Weinwirtschaft“ bis 31. Juli 2022

Gute Nachrichten für Fach- und Führungskräfte der Weinwirtschaft, die sich berufsbegleitend weiterbilden wollen: Das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund hat die Bewerbungsfrist für den berufsbegleitenden MBA-Fernstudiengang „Management in der Weinwirtschaft“ an der Hochschule Geisenheim bis 31. Juli 2022 verlängert.

Weiterqualifizierung für Fach- und Führungskräfte in der Weinwirtschaft

Mit dem viersemestrigen Fernstudium erwerben die berufstätigen Studierenden betriebswirtschaftliches Wissen sowie Führungs- und Managementkompetenzen im Hinblick auf weinbauliche und oenologische Fragestellungen. Die Studieninhalte umfassen Themen wie Personalmanagement, Unternehmensführung, steuerlichen Fragen in der Weinwirtschaft und Controlling. Auch Themenfelder wie Innovative Strategien im Weinbau, Ökologischer Weinbau und Digitalisierung in der Weinwirtschaft zählen zu den Modulen des Fernstudiums.

Weiterbildung mit Flexibilität

Eine berufsbegleitende Weiterbildung sehen immer mehr Berufstätige als förderlich an, um ihre beruflichen Chancen zu verbessern. Dabei schätzen sie vor allem flexible Weiterbildungsmodelle: Studieren, wann und wo man möchte, anhand von Studienbriefen, E-Learning-Anwendungen und virtueller Lernbegleitung auf einer Lernplattform erleichtert es Berufstätigen, sich weiter zu qualifizieren. Auch Unternehmen schätzen und unterstützen ihre Mitarbeitenden, die sich berufsbegleitend weiterqualifizieren, da sie ihr erlerntes Wissen unmittelbar im Job praktisch umsetzen können. Zudem beweisen sie ein gutes Zeitmanagement und haben Organisationstalent – Soft Skills, die in jedem Job gefragt sind.

Weitere Informationen unter:

Zur Anmeldung: www.zfh.de/anmeldung

Kategorien: PRAXIS, Nachrichten