Wine-Event "Riesling worldwide" 2001

Wine-Event "Riesling worldwide" 2001

Wine-Event "Riesling Worldwide" - Retro

19. April 2021, 19:30 Uhr, live aus dem Geisenheimer Unikeller

20 Jahre später ...  - Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Rolf Stocké und Robert Lönarz erinnern sich mit zahlreichen Gästen an die erste weltweite Online-Weinprobe. Auch ein paar Weine aus dem Originalkarton werden verkostet und besprochen.

Erwartete Gäste: Dr. Rowald Hepp, Ulla Kock am Brink, Johann Lafer, Ukrike Neradt, Wolfgang Junglas, Prof. Dr. Leo Gros, Dani de Wet, Wolfgang Heeß, Sebastién Loison, Peter Griebeler, u.v.m.

Produktion: Woody T. Herner (Streaming über Vimeo und Facebook)

Die Mutter aller Online-Weinproben… Wine-Event "Riesling worldwide"

Vor genau 20 Jahren veranstaltete der BDO am Campus Geisenheim unter Aufbietung sehr vieler engagierter Kräfte der damaligen Fachhochschule / Forschungsanstalt die erste weltweite Internet-Weinprobe 1st Wine Event Riesling Worldwide. Es wurden zwölf hochwertige deutsche Rieslingweine mit ausländischen Erzeugern aus Australien, Südafrika, USA, Frankreich und Österreich präsentiert, verglichen und bewertet. Mehr als 500 Gäste konnten das Spektakel in Geisenheim sowohl bei der Verkostung, als auch zusätzlich bei verschiedenen Veranstaltungen wie „Aromen und Wein“ oder Galadinner live genießen. Die verfügbaren Plätze waren in kürzester Zeit ausgebucht. Weltweit konnte alles live im Internet mitverfolgt werden und die verfügbaren Probenpakete für zu Hause waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Teilweise mussten auch Persönlichkeiten aus der Weinbranche, der Politik, des Sports und Funk und Fernsehen abgesagt werden, da die verfügbaren Plätze bei weitem nicht ausreichend waren. Die mediale Nachfrage und Berichterstattung war dem außergewöhnlichen Ereignis entsprechend extrem hoch. Bereits in der Vorberichtserstattung und am Tag selbst wurde in den Dritten Programmen der Weinbauregionen ausführlich und enthusiastisch berichtet. Die damaligen Projektleiter für den BDO, Rolf Stocké und Robert Lönarz, erinnern sich noch heute gerne zurück. „Wir waren damals der technischen Zeit weit voraus mit Netmeeting in 64 kbit/s ISDN. Ein Jahr Vorlauf war notwendig, hunderte Stunden freiwilliger Mehrarbeit wurden geleistet, der BDO-Vorstand hatte den Mut über 100.000,00 DM zu bewegen… heute würde man ein solches Risiko wahrscheinlich nicht mehr eingehen können/dürfen… es war eine echte Pionierzeit“.

Dipomarbeit - Kritische Analyse eines medienorientierten internationalen Wein- Events am Beispiel des '1st Wine-Event Riesling worldwide

VerfasserIn:   Griebeler, Peter
'ReferentIn:    Hoffmann, Dieter; Haupt, Dirk; Lönarz, Robert
Jahr: 2002, Signatur: FBW 2002/23 - gesperrt!

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Organisatoren sich hier einem Projekt stellten, dass in Art und Umfang in der Weinwirtschaft einzigartig ist. Der organisatorische und technische Aufwand der Veranstaltung war enorm, ermöglichte den Teilnehmern vor Ort und im Internet aber auch ein dementsprechend eindrucksvolles Erlebnis und einen neuen Weg sich mit Weinen auseinander zu setzen. Fast ausschließlich positiv ist die Zusammenarbeit mit den zahlreichen Partnern zu betonen. Besonders war auch das Engagement einiger großer Sponsoren, die die Veranstaltung überhaupt erst ermöglichten. Kritisch stellte sich eine etwas komplizierte Planung durch nicht endgültig formulierte Ziele dar. Bei zukünftigen Veranstaltungen müssen Ziele und Zielgruppen exakter beschrieben werden und selektiver behandelt werden. So könnte der doch sehr große Aufwand dieser Veranstaltung bei zukünftigen verringert werden. Des weiteren ist der finanzielle Abschluss zu Lasten des Bund Deutscher Önologen zu erwähnen. Diese Kosten sind im Vergleich zu dem geschätzten Gesamtaufwand von circa 500.000 DM relativ niedrig. Als besonders positiv soll die Botschaft der Veranstaltung und die damit erreichte Wirkung betont werden. Es ist gelungen Riesling, und vor allem die deutschen Vertreter in einem modernen und internationalen Umfeld zu diskutieren und hier bei einem speziellen Publikum zu einem positiveren Image zu verhelfen. In ähnlichem Maße konnte eine außergewöhnliche Öffentlichkeitsarbeit für die FH Wiesbaden und die Forschungsanstalt Geisenheim betrieben werden. So stellt der Wine Event eine komplexes kommunikationspolitisches Modell der Öffentlichkeitsarbeit dar und bietet Ideen und Ansätze für weitere Veranstaltungen.

​​​​​​​Es ist keine einseitige Internetweinprobe, auch keine virtuelle Weinprobe für Cyberfreaks – es ist mehr, viel mehr !

Beitrag Landesschau, HR Fernsehen 2001 (damaliges 128 kbit/s - Streaming)

„Der Wein der Rebsorte Riesling steht im Vordergrund und der Mensch mit seinen sensorischen Ansprüchen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. Die hochwertigen Qualitäten deutscher Rieslingweine werden global mit ausländischen Erzeugern (Australien, Südafrika, USA, Frankreich, Österreich) präsentiert. Geisenheim – weltweit bekannter Ort der Weinforschung und -lehre im Herzen des Rheingau’s, der kulturellen Heimat des Rieslings – ist Austragungsort dieses Top-Events. Das Zusammenspiel von Wein, Kunst und Essen wird für insgesamt 500 Weinfreunde in verschiedenen Erlebniswelten mit allen Sinnen spürbar werden. Alle weiteren Weingenießer und -interessierte rund um den Globus können die Begegnung mit dem Wein live im Internet erleben und aktiv daran teilnehmen. Das Probepaket mit den 12 internationalen Weinen kann via Online-Shop vorweg bezogen werden. Nutzen Sie die Gelegenheit mit Freunden oder Kunden einen nachhaltigen und erlebnisreichen Home-Event zu veranstalten.“

www.wine-event.de

Plakat

Die Weine - Jahrgänge 1998,1999 und 2000

Schatzkammer

Horst Lönarz (Kellermeister, Weingut Otto Lönarz) hat eine Originalkiste im Weinarchiv aufbewahrt!