Studium am Institut für urbanen Gartenbau und Pflanzenverwendung

Passende Bachelor-Studiengänge an der Hochschule Geisenheim

Gartenbau (B.Sc.)

Der Gartenbau verbindet angewandte Biologie und Pflanzenwissenschaften mit innovativen Technologien und Dienstleistungsangeboten. Er bietet Nachwuchsfachkräften ein vielfältiges Betätigungsfeld. Denn die Branche bearbeitet zentrale Fragestellungen und neue Querschnittsaufgaben: Wie können Anbauer Ressourcen – Land, Wasser, Nährstoffe – effizienter nutzen? Wie kann Pflanzenschutz zur Sicherung der Qualität und des Ertrags von hochwertigen Nahrungsmitteln beitragen, ohne die Umwelt zu belasten? Und wie kann urbanes Grün das Mikroklima in Städten verbessern?

Genau diese Fragen stehen auch im Bachelor-Studium Gartenbau an der Hochschule Geisenheim im Mittelpunkt. Studierende lernen innovative Methoden und Technologien in den Bereichen Produktion, Vermarktung und Vertrieb von Obst, Gemüse und Zierpflanzen kennen. Sie beschäftigen sich mit den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und Stadtgrün.

Das Studium an der Hochschule im Rhein-Main-Gebiet ist geprägt von einer großen Praxisnähe. In Übungen, Projekten, Exkursionen und Praktika heißt es: Raus aus dem Hörsaal! Die Hochschule Geisenheim verfügt über großzügige Forschungsflächen und Gewächshausanlagen. Durch eine individuelle Kombination der angebotenen Schwerpunkte Nachhaltige Produktion sowie Handel, Dienstleistung und Management und Urbanes Grün können Studierende sich entsprechend ihres Berufswunsches profilieren. Sie haben außerdem die Möglichkeit, sich auf eine Tätigkeit als Berufsschullehrerin oder -lehrer für den Gartenbau zu spezialisieren.

Eine junge Frau steht in einem Gewächshaus, im Hintergrund sind mobile begrünte Wände, im Vordergrund rot blühende Pflanzen. © Hessen schafft Wissen – Steffen Böttcher
Ein Student und seine Dozentin sitzen vor einer technischen Installation und führen Messungen durch © Hessen schafft Wissen – Steffen Böttcher
Eine Frau im Laborkittel steht vor einer Apparatur auf der Erdbeeren auf einer schwarzen Platte liegen © Hessen schafft Wissen – Steffen Böttcher
Zwei junge Männer stehen in einem Gewächshaus und messen die Lichteinstahlung auf Rosen.  © Hessen schafft Wissen / Steffen Boettcher
Landschaftsarchitektur (B.Eng.)

Biotop- und Bodenkunde, Pflanzenverwendung, Entwerfen und Zeichnen, die Geschichte der Gartenkunst und Landschaftsarchitektur, Landschaftsbau und Vermessung, Kommunikation und Präsentation: Im Bachelor-Studium an der Hochschule Geisenheim lernen Studierende in sieben Semestern alle Facetten der Landschaftsarchitektur kennen.

Kreativität ist dabei ebenso wichtig wie Ökologie, Bautechnik oder Projektmanagement. Die Studieninhalte verbinden Natur, Gesellschaft, Gestaltung und Technik. Dank der drei Vertiefungsrichtungen haben die Studierenden die Möglichkeit, ihre Stärken optimal zu entwickeln.

Eine Hand koloriert den Plan einer Parkanlage. Daneben liegen verschiedenfarbige Stifte. © Hochschschule Geisenheim
Eine Gruppe Studierender macht Vermessungsübungen in einem Park. © Hochschschule Geisenheim
Eine Dozentin erläutert einer Studentin den Plan eines Freiraumes. © Hochschschule Geisenheim
Luftbild des Rheins mit Auen und kleinen Städten. © Hochschule Geisenheim
Lebensmittellogistik und Management (B.Sc.)

Sie wollen internationale Wertschöpfungsketten nicht nur steuern, sondern die dahinterstehenden Prozesse verstehen? Dann sind Sie an der Hochschule Geisenheim richtig! Im Studiengang Lebensmittellogistik und -management kombinieren Sie Logistik, Betriebswirtschaftslehre und Produktion auf einmalige Art und Weise.

Denn der moderne Konsument hat beim Einkauf hohe Ansprüche: Lebensmittel müssen frisch, qualitativ hochwertig, nachhaltig produziert – und am besten ständig verfügbar sein. Das gewährleisten Logistiker und Manager, die Menschen hinter den globalen Wertschöpfungsketten. Ihnen bietet die Lebensmittelindustrie ist ein vielfältiges und wachsendes Betätigungsfeld.

Gefragt sind Experten an allen Punkten der Supply Chain, von der Herstellung bis hin zum Verkauf. Sie optimieren global ausgerichtete Produktions- und Beschaffungsprozesse. Sie entwickeln innovative, kostenorientierte Verpackungs-, Lager-, Kommissionier- und Transportsysteme. Sie sind verantwortlich für das Qualitätsmanagement entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Auf genau diese Tätigkeiten bereitet der Bachelor-Studiengang Lebensmittellogistik und -management an der Hochschule Geisenheim vor. Er vermittelt den Studierenden praxisnah aktuelles Fachwissen rund um Produktion und Verpackung, Lagerung und Transport sowie die Vermarktung von Lebensmitteln. Das Studienangebot richtet sich sowohl an Abiturienten mit Interesse an Lebensmitteln und Logistik als auch an Menschen mit einer abgeschlossenen Ausbildung aus dem Bereich des Lebensmittelhandwerks sowie an Industrie-, Handels- und Speditionskaufleute.

Studierende stehen auf der Laderampe eines LKW. © Hochschule Geisenheim
Eine Dozentin erklärt Studierenden ein Gerät zur Bestimmung der Qualität von Tomaten. © Hochschule Geisenheim / pps-studios.com
Ein Dozent steht vor einer Gruppe Studierender und erläutert etwas an einer Tafel. © Hochschule Geisenheim / pps-studios.com
Studierende und eine Dozentin stehen im Gewächshaus und ernten Tomaten. © Hochschule Geisenheim / pps-studios.com

Passende Master-Studiengänge an der Hochschule Geisenheim

Gartenbauwissenschaft (M.Sc.)

Das Master-Studium Spezielle Pflanzen- und Gartenbauwissenschaften an der Hochschule Geisenheim bietet eine breite wissenschaftliche Ausbildung im Bereich der gartenbaulichen Produktion und Forschung. Es qualifiziert Studierende mit einem Bachelor-Abschluss des Gartenbaus, der Biologie, der Agrarwissenschaften und der Agrarbiologie für Führungspositionen in der Forschung, Verwaltung und Produktion des Gartenbaus sowie der vor- und nachgelagerten Bereiche.

Im Fokus des viersemestrigen Master-Studiums stehen die nachhaltige Freilandproduktion und die Intensivproduktion im geschützten Anbau. Studierende werden in wissenschaftliche Projekte eingebunden und erforschen darin die Auswirkungen von Kulturmaßnahmen auf Leistung, Ertrag und Physiologie von Einzelpflanzen und Pflanzenbeständen. Die Kombination aus Grundlagenforschung und angewandten Pflanzenwissenschaften macht das Studium an der Hochschule Geisenheim in Deutschland einzigartig.

Die Studierenden profitieren von einem hohen wissenschaftlichen Niveau: Dank der sechzehnmonatigen Bearbeitungszeit ihrer Master-Thesis können sie diese flexibel auch an Forschungseinrichtungen, anderen Hochschulen und Unternehmen im In- und Ausland durchführen. Im Verlauf des gesamten Studiums eignen sie sich Methoden und Strukturen wissenschaftlichen Arbeitens sowie der Versuchsplanung, -umsetzung und -auswertung an. So wird die Erstellung einer wissenschaftlich fundierten Master-Thesis ermöglicht, deren Ergebnisse auf nationalen oder internationalen Tagungen vorgestellt werden können.

Zwei junge Menschen in Laborkittel und Handschuhen untersuchen Pflanzen in Gläsern.  © Hessen schafft Wissen / Steffen Boettcher
Erdbeeren liegen auf einer runden, schwarzen Platte in einem Labor.  © Hessen schafft Wissen / Steffen Boettcher
Eine junge Frau im Laborkittel sitzt vor einem Mikroskop, das an einen Bildschirm angeschlossen ist. Neben ihr steht eine rot blühende Pflanze.  © Hessen schafft Wissen / Steffen Boettcher
Eine junge Frau im Laborkittel untersucht eine offenbar mit Schädlingen befallene Tomatenpflanze.  © Hessen schafft Wissen / Steffen Boettcher
Landschaftsarchitektur (M.Sc.)

Städte und Landschaften verändern sich immer dynamischer und tiefgreifender. Experten für die attraktive Gestaltung des städtischen Lebensumfeldes, die Renaturierung zerstörter Landschaften und die nachhaltige Landnutzung sind daher gefragter denn je. Die Hochschule Geisenheim bildet in ihrem Master-Studiengang Landschaftsarchitektur praxisnah dafür aus.

Um den individuellen Interessen und der Vielfalt des Berufsfeldes Rechnung zu tragen, bietet die Hochschule Geisenheim zwei Vertiefungsrichtungen an: Studierende spezialisieren sich entweder auf die städtische Freiraumplanung oder die Entwicklung von Kulturlandschaften. In beiden Bereichen bestehen national und international hervorragende Berufschancen in Planungsbüros, Behörden und Verbänden.

Eine Gruppe Studierender steht vor einer Stellwand mit Plänen und erläutert diese. © Diether von Goddenthow
Studierende mit Rucksäcken stehen auf einer Wiese mit hohem Gras und betrachten ihre Umgebung. © Hochschule Geisenheim
Eine symmetrisch angelegte Parkanlage © Hochschule Geisenheim
Eine Gruppe Studierender wandert entlang eines Hangs. © Hochschule Geisenheim
Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen (M.Eng.)

In Kooperation mit der Hochschule RheinMain und der Frankfurt University of Applied Sciences bietet die Hochschule Geisenheim den 4-semestrigen Master-Studiengang Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen (UMSB) an. Dieser stellt ein einzigartiges Angebot innerhalb der deutschen Hochschullandschaft dar. Er befähigt Studierende, den Wandel urbaner Räume wissenschaftlich fundiert und zukunftsfähig zu gestalten.

Das Angebot ist interdisziplinär: Umweltwissenschaftliches und planungsbezogenes Know-how aus den Bereichen Landschaftsarchitektur, Bauingenieurwesen, Städtebau und Stadtplanung sowie Naturwissenschaften werden kombiniert mit Kenntnissen und Fähigkeiten aus den Verwaltungswissenschaften und dem Management.

Ein Finger deutet auf Details eines Modells mit Plätzen, Treppen und Bäumen. © Hochschule Geisenheim
Spiel- und Sportgeräte in einer Parkanlage © Hochschule Geisenheim
Lustgarten vor dem Berliner Dom © Hochschule Geisenheim