Geschäftsstelle Prüfungswesen – Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (M.Sc.)

Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (M.Sc.)

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zu Prüfungsangelegenheiten und zur Studienorganisation Ihres Studiums jederzeit an die Geschäftsstelle Prüfungswesen.

Nehmen Sie die Möglichkeit unserer Unterstützung und Hilfestellung gerne in Anspruch:

  • Betreuung Noten / Leistungsnachnachweise / HISPOS
  • Beratung für Studierende zu Studiengangverlauf, Modulwahl, Noten und Leistungsübersicht u.a.
  • Informationen zu Prüfungsordnungen, Curricula
  • Prüfungstermine - Anmeldefristen
  • Krankmeldungen in der Klausurphase
  • Anerkennungen von Leistungen aus einem vorherigen Studium
  • Anträge an den Prüfungsausschuss
  • Leistungsbescheinigungen für Behörden etc.
  • Anmeldung zur Thesis und zum Kolloquium
  • Zeugnisse und Urkunden

Ihre Ansprechpartnerin

Martina Diefenbach
Martina Diefenbach
Gebäude 5905
Raum 00.02
Tel. +49 6722 502 88771
Martina.Diefenbach(at)hs-gm.de Details

Sprechzeiten

Sprechzeiten
Vormittags:
Mo., Mi., Do. 09.00 - 12.00 Uhr
Nachmittags:
Do. 14.00 - 16.00 Uhr

Müller-Thurgau-Haus
Von-Lade-Str. 1
65366 Geisenheim

Thesis und Kolloquium

Master-Thesis
  • Die Masterarbeit ist in einem der drei Schwerpunkte Weinbau, Önologie oder Weinwirtschaft zu verfassen. Sie wird von einem/r Betreuer/in der Universität für Bodenkultur Wien und einem/r Betreuer/in der Hochschule Geisenheim University gemeinsam betreut.
  • Die Masterarbeit ist in deutscher oder englischer Sprache abzufassen.
  • Der/die Studierende hat das Thema der Masterarbeit und die beiden Betreuer/innen der Universität für Bodenkultur Wien und der Hochschule Geisenheim University vor Beginn der Bearbeitung schriftlich anzumelden.
  • Bearbeitungszeit der Master-Thesis sind 6 Monate.

Abgabe der Thesis:

Die Abgabe der Master-Thesis (3 gebundene Exemplare) erfolgt ausschließlich in Wien.

https://boku.ac.at/dnw/wob/uebersicht-lehre-wein-und-obstbau/lehre-weinbau/internationales-masterprogramm-weinbau-oenologie-und-weinwirtschaft-woew/prozedere-masterarbeit/

Master-Kolloquium

Die abgeschlossene und von beiden Betreuer/n/innen positiv bewertete Masterarbeit ist öffentlich zu präsentieren und im Rahmen eines wissenschaftlichen Fachgesprächs zu verteidigen. Die Dauer der Präsentation und des wissenschaftlichen Fachgesprächs beträgt mindestens 30 Minuten und höchstens 60 Minuten.

Zeugnis

Die Gesamtnote der Master Prüfung wird aus dem gewichteten arithmetischen Mittel aller Modulnoten einschließlich des Moduls Master Thesis gebildet. Die Gewichtungen ergeben sich aus dem jeweilig zugeordneten ECTS-Punkten.

Werden mit dem letzten notwendigen Wahlpflicht- oder Wahlmodul mehr als die erforderlichen 120 ECTS-Punkte erzielt, geht die Note dieses Moduls in die Bildung der Gesamtnote ein.

Der/die Studierende entscheidet im Rahmen der zu berücksichtigenden Wahlpflicht- bzw. Wahlmodule, welche Wahlpflicht- oder Wahlmodule in die Gesamtnotenberechnung eingehen. Eine Einbeziehung weiterer Module bei der Gesamtnotenberechnung ist nicht möglich.

Weitere erfolgreich abgeschlossene Wahlpflicht- und Wahlmodule (>120 cp) werden auf Antrag der Studierenden im Zeugnis mit den ECTS - Punkten und den Noten aufgeführt.