Gergely Szolnoki

Prof. Dr. Gergely Szolnoki

Funktion: Stellvertretende Institutsleitung
Organisationseinheit(en): Institut für Wein- und Getränkewirtschaft
Professur für Marktforschung
Kontaktdaten:
Tel.: +49 6722 502 394
E-Mail: Gergely.Szolnoki(at)hs-gm.de
Postanschrift:Von-Lade-Straße 1
D-65366 Geisenheim
Besucheranschrift: Gebäude 5800
Raum E6
Kreuzweg 25
65366 Geisenheim
Publikationen

Quelle: Stellenbosch, South Africa S. 172 - 173.
Autoren: Szolnoki G, Hauck K
ISBN: 978-0-620-81006-7

Quelle: Stellenbosch, South Africa S. 185 - 186.
Autoren: Pabst E, Szolnoki G, Loose S
ISBN: 978-0-620-81006-7

Quelle: Stellenbosch, South Africa S. 179 - 180.
Autoren: Tafel M, Szolnoki G
ISBN: 978-0-620-81006-7

Quelle: Stellenbosch S. 183 - 184.
Autoren: Hauck K, Szolnoki G
ISBN: 978-0-620-81006-7

Quelle: Wine Economics and Policy DOI: 10.1016/j.wep.2019.02.001
Autoren: Pabst E, Szolnoki G, Loose S

Quelle: Stellenbosch, South Africa S. 187 - 187.
Autoren: Pabst E, Szolnoki G, Mueller-Loose S
ISBN: 978-0-620-81006-7

Quelle: Borászati Füzetek (1) S. 1 - 30.
Autoren: Szolnoki G, Totth G

Quelle: Der deutsche Weinbau (4) S. 18 - 20.
Autoren: Tafel M, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft (26) S. 22 - 26.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Der deutsche Weinbau (2) S. 36 - 38.
Autoren: Szolnoki G, Utermöhlen L

Quelle: Der deutsche Weinbau (25-26) S. 42 - 45.
Autoren: Szolnoki G, Stein-Hammer C

Quelle: Das deutsche Weinmagazin (15) S. 27 - 29.
Autoren: Wolf M, Kauer R, Szolnoki G

Quelle: International Journal of Wine Business Research 30 (2) S. 153 - 168. DOI: 10.1108/IJWBR-07-2017-0044
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Der deutsche Weinbau (9) S. 26 - 29.
Autoren: Szolnoki G, Lühring J

Quelle: Der Winzer (11) S. 17 - 19.
Autoren: Wolf M, Szolnoki G, Kauer R

Quelle: Meininger's Wine Business International (1) S. 48 - 51.
Autoren: Loose S, Pabst E, Szolnoki G

Quelle: Wine and Viticulture Journal (3) S. 67 - 67.
Autoren: Köhr C, Corsi A, Capitello R, Szolnoki G

Quelle: Wine Economics and Policy S. 1 - 36. DOI: https://doi.org/10.1016/j.wep.2018.07.001
Autoren: Szolnoki G, Dolan R, Forbes S, Thach L, Goodman S

Quelle: Der deutsche Weinbau (18) S. 22 - 25.
Autoren: Loose Simone, Szolnoki Gergely

Quelle: Der deutsche Weinbau (8) S. 32 - 35.
Autoren: Szolnoki G, Graßmugg J

Quelle: Der deutsche Weinbau (21) S. 47 - 50.
Autoren: Loose S, Szolnoki G

Quelle: G-forscht (1) S. 40 - 41.
Autoren: Szolnoki G, Tafel M

Quelle: Weinwirtschaft (25) S. 40 - 43.
Autoren: Loose S, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft (18) S. 42 - 46.
Autoren: Loose S, Szolnoki G

Quelle: Brauwelt (21) S. 618 - 620.
Autoren: Szolnoki G, Pensel E, Sperl A

Quelle: Der deutsche Weinbau (6) S. 18 - 22.
Autoren: Loose S, Szolnoki G, Fischer A

Quelle: Weinwirtschaft (16) S. 34 - 36.
Autoren: Szolnoki G, Loose S

Quelle: Weinwirtschaft (15) S. 28 - 31.
Autoren: Szolnoki G, Loose S

Quelle: EDP Sciences DOI: 10.1051/bioconf/20170903016
Autoren: Szolnoki G, Loose S

Quelle: Der deutsche Weinbau (14) S. 42 - 46.
Autoren: Szolnoki G, Klein M

Quelle: Sonoma
Autoren: Zeng L, Szolnoki G, Mueller-Loose S, Lockshin L, Corsi A, Cohen J, Bouzdine-Chameeva T

Quelle: Weinwirtschaft (25) S. 28 - 32.
Autoren: Loose S, Szolnoki G

Quelle: Wein + Markt (5) S. 38 - 41.
Autoren: Loose S, Pabst E, Szolnoki G

Quelle: Brauwelt (25-26) S. 744 - 746.
Autoren: Szolnoki G, Sperl A, Pensel E

Quelle: S. 238 - 239.
Autoren: Zeng L, Szolnoki G, Loose S, Lockshin L, Corsi A, Cohen J, Bouzdine-Chameeva T
ISBN: 979-10-91799-76-8

Quelle: Die Weinwirtschaft (3) S. 50
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Der deutsche Weinbau (13) S. 34 - 37.
Autoren: Szolnoki G, Tafel M, Skobic N

Quelle: Der deutsche Weinbau (2) S. 14 - 18.
Autoren: Loose S, Szolnoki G, Willersinn I, Wendel J

Quelle: Der deutsche Weinbau (12) S. 34 - 38.
Autoren: Szolnoki G, Pabst E

Quelle: S. 261 - 262.
Autoren: Szolnoki G, Stein-Hammer C, Hepp C
ISBN: 979-10-91799-76-8

Quelle: Der deutsche Weinbau (22) S. 24 - 27.
Autoren: Szolnoki G, Hopp H, Patz C-D

Autoren: Szolnoki G, Thach L, Kolb D
ISBN: 978-1-137-60298-5

Quelle: German Journal of Agricultural Economics 65 (2) S. 132 - 150.
Autoren: Schäufele I, Herrmann R, Szolnoki G

Quelle: Meininger's Wine Business International (6) S. 50 - 52.
Autoren: Szolnoki G, Loose S

Quelle: S. 60 - 67.
Autoren: Iselborn M, Szolnoki G, Szabo Z
ISBN: 978-0-9944460-0-8

Quelle: S. 50 - 59.
Autoren: Köhr C, Corsi A, Capitello R, Szolnoki G
ISBN: 978-0-9944460-0-8

Quelle: Wein + Markt (11) S. 40 - 45.
Autoren: Loose S, Szolnoki G

Quelle: Das deutsche Weinmagazin (1) S. 32 - 34.
Autoren: Regel E, Kauer R, Szolnoki G

Quelle: S. 540 - 548.
Autoren: Szolnoki G, Loose S,Tari K, Iselborn M
ISBN: 978-0-9944460-0-8

Quelle: Wein + Markt (10) S. 60 - 65.
Autoren: Loose S, Szolnoki G

Autoren: Zeng L, Szolnoki G
ISBN: 978-0-08-100754-9

Quelle: New York; London Palgrave Macmillan
Autoren: null
ISBN: 978-1137602978

Quelle: Meininger's Wine Business International (5) S. 52 - 53.
Autoren: Szolnoki G, Borchert J

Quelle: Meininger's Wine Business International XI (6) S. 34 - 36.
Autoren: Szolnoki G, Loose S

Quelle: Der deutsche Weinbau 71 (7) S. 20 - 22.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Das deutsche Weinmagazin (21) S. 20 - 23.
Autoren: Loose S, Szolnoki G

Quelle: DOI: 10.1051/oivconf/201507004
Autoren: Szolnoki G, Christ E

Quelle: Weinwirtschaft (6) S. 16 - 17.
Autoren: Szolnoki G, Hoffmann D

Quelle: Weinwirtschaft (10) S. 16 - 20.
Autoren: Szolnoki G, Hoffmann D

Quelle: Der deutsche Weinbau (18) S. 12 - 15.
Autoren: Iselborn M, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft (4) S. 176 - 178.
Autoren: Szolnoki G, Poss N

Quelle: Weinwirtschaft (12) S. 21
Autoren: Solnoki G, Hoffmann D

Quelle: Der deutsche Weinbau (8) S. 16 - 18.
Autoren: Szolnoki G, Kloskowski L

Quelle: Der deutsche Weinbau (22) S. 32 - 34.
Autoren: Szolnoki G

Autoren: Thach, Liz; Lease, Terry; Szolnoki, Gergely; Hoffmann, Carsten

Quelle: S. 1 - 14.
Autoren: Szolnoki G, Taits D, Hoffmann C, Ludwig R, Thach L, Dolan R, Goodman S, Habel C, Forbes S, Marinelli N, Wilson D, Mantonakis A, Zawada P, Szabo Z, Csak I, Ritchie C, Birch S, Thompson S

Quelle: Der deutsche Weinbau (25-26) S. 16 - 18.
Autoren: Szolnoki G, Taits D, Hoffmann D, Thach, L

Quelle: Geisenheim S. 981 - 985.
Autoren: Szolnoki G, Noack S, Tafel M
ISBN: 978-3-00-047628-0

Quelle: Der deutsche Weinbau 2014 (8) S. 14 - 18.
Autoren: Szolnoki G, Noack S, Tafel M

Quelle: International Journal of Wine Business Research 26 (1) S. 27 - 44. DOI: 10.1108/IJWBR-10-2012-0028
Autoren: Szolnoki G, Hoffmann D

Quelle: Geisenheim S. 271 - 277.
Autoren: Harsányi D, Szolnoki G
ISBN: 978-3-00-047628-0

Quelle: G-forscht (1) S. 24 - 27.
Autoren: Szolnoki G

Autoren: Szolnoki G, Hoffmann D
ISBN: 103-934742-62-9 ; 13978-3-934742-62-8

Quelle: Mendoza S. 07002-p1 - 07002-p4. DOI: 10.1051/oivconf/201407002
Autoren: Szolnoki G, Hoffmann D

Quelle: International Journal of Wine Business Research 26 (2) S. 80 - 96.
Autoren: Szolnoki G, Taits D, Nagel M, Fortunato A

Quelle: Journal of Cleaner Production 53 S. 243 - 251. DOI: 10.1016/j.jclepro.2013.03.045
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft 149 (5) S. 177 - 182.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Quelle: Der deutsche Weinbau 51 (25/26) S. 12 - 15.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Wine Economics and Policy 2 (2) S. 57 - 66. DOI: 10.1016/j.wep.2013.10.001
Autoren: Szolnoki G, Hoffmann D

Quelle: Der deutsche Weinbau 51 (24) S. 20 - 23.
Autoren: Szolnoki G, Taits D

Quelle: S. 48 - 50.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Der deutsche Weinbau 52 (10) S. 18 - 22.
Autoren: Szolnoki G, Proschwitz T

Quelle: S. 52 - 58.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft 149 (2) S. 32 - 35.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft 149 (4) S. 63 - 67.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Quelle: Voilà Inspiration 2 (1) S. 22 - 24.
Autoren: Göbel R, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft (4) S. 173 - 177.
Autoren: Szolnoki G, Taits D

Quelle: Food Quality and Preference 25 S. 171 - 182. DOI: 10.1016/j.foodqual.2012.02.009
Autoren: Mueller-Loose S, Szolnoki G

Quelle: Der deutsche Weinbau 51 (2) S. 26 - 29.
Autoren: Szolnoki G, Krüger W

Quelle: Weinwirtschaft (21) S. 48 - 51.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Autoren: Szolnoki G, Bosman J, Samara O, Iselborn M, Ferrigato A, Tari K, Egea Gálvez N

Quelle: Weinwirtschaft 24 (11) S. 40 - 43.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Voilà Inspiration (1) S. 24 - 25.
Autoren: Göbel R, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft (22) S. 20 - 24.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: OICCE times 49 S. 27 - 32.
Autoren: Hoffmann, Dieter; Szolnoki, Gergely

Quelle: Journal of Wine Economics (72) S. 17
Autoren: Szolnoki G, Herrmann R, Hoffmann D

Quelle: Weinwirtschaft (22) S. 20 - 24.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft 17 S. 30 - 35.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Quelle: Wissenschaftsmagazin der Forschungsanstalt Geisenheim 1 (1) S. 12 - 15.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft 146 (18) S. 40 - 46.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Quelle: New York AAWE Working Paper 72
Autoren: Szolnoki, Gergely; Herrmann, R.; Hoffmann, Dieter

Quelle: Das Campus-Magazin S. 16 - 18.
Autoren: Szolnoki G

Quelle: Food Quality and Preference 21 (7) S. 774 - 783. DOI: 10.1016/j.foodqual.2010.07.011
Autoren: Mueller S, Szolnoki G

Quelle: Weinwirtschaft (18) S. 40 - 46.
Autoren: Hoffmann D, Szolnoki G

Quelle: Bulletin de l'OIV 82 (941-942-943) S. 411 - 419.
Autoren: Szolnoki G, Heußle N, Bleich S

Quelle: Campus Geisenheim 16 (4)
Autoren: Szolnoki G

Quelle: mcbrief 2009 (1) S. 18
Autoren: Szolnoki G

Autoren: Herrmann R, Hoffmann D, Szolnoki G
ISBN: 978-3-7690-3161-4

Autoren: Szolnoki, Gergely

Autoren: Hoffmann D, Müller S, Szolnoki G, Nöll A, Schanowski B

Forschungsprojekte

Projektanfang: 01.10.2018
Projektende: 30.09.2021
Förderer: Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Das SUSCHOICE Projekt hat drei Hauptziele: a) den Effekt unterschiedlicher makroökonomischer und struktureller Faktoren sowie individueller Determinanten, welche die Präferenzen für nachhaltige Lebensmittel und Getränke beeinflussen in 5 europäischen Ländern zu untersuchen; b) die Regierungspolitik (nationale Forschungsstrategien bzw. Leitlinien) und die Marketingstrategie für den Konsum von nachhaltigen Lebensmitteln und Getränken zu analysieren und; c) auf diesen Ergebnissen basierend mögliche Fördermaßnahmen für den Konsum nachhaltiger Lebensmittel und Getränke zu testen.