Studium Lebensmittelsicherheit

Studium Lebensmittelsicherheit

Studium der Lebensmittelsicherheit

An der Hochschule Geisenheim hat das Studium der Lebensmittelsicherheit die Schwerpunkte Analytik, Technologie, Qualität und Recht. Mit diesen Schwerpunkten sind Absolventinnen und Absolventen in der Lage, Lebensmittel hinsichtlich Qualität und Sicherheit zu bewerten. Dies ist für die Arbeit im Lebensmittelunternehmen grundlegend. Um die Sicherheit der Lebensmittel zu gewährleisten, sind Kenntnisse der genannten Schwerpunkte wie Analytik, Technologie, Qualitätsmanagement und Lebensmittelrecht erforderlich. Da die Hochschule Geisenheim eine gleichermaßen forschungsintensive und anwendungsbezogene Lehre pflegt, ist das Studium der Lebensmittelsicherheit sehr praxisnah.

Folgende Interessen sind für ein Studium der Lebensmittelsicherheit hilfreich:

  • Umgang mit Lebensmitteln
  • Naturwissenschaften
  • Chemie
  • Mikrobiologie
  • Mathematik
  • Physik

Im Studium der Lebensmittelsicherheit geht es vor allem um die Verkehrsfähigkeit von Lebensmitteln. Bereits in den ersten Semestern erhalten Studierende fundierte Grundkenntnisse aus den Bereichen Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaft, Informationstechnologie und Recht. Dazu gehören auch die Kenntnisse über die Rechtsgrundlagen der Lebensmittelsicherheit im nationalen und internationalen Kontext. Dabei werden unter anderem die Anwendungen von Lebensmittelsicherheitsstandards thematisiert. Zudem erlangen Studierende umfassende Kenntnisse in der Lebensmittelmikrobiologie, der instrumentellen Analytik und der Bioanalytik. Weitere Studieninhalte der Lebensmittelsicherheit betreffen die Technologien zur Lebensmittelherstellung und die relevanten Produktgruppen für die Lebensmittelsicherheit. Dazu zählen pflanzliche Lebensmittel, ebenso wie tierische Lebensmittel oder Süßwaren. Die genauen Studieninhalte zum Studium der Lebensmittelsicherheit können Sie auf der Webseite der Hochschule Geisenheim nachlesen. Dort erfahren Sie auch alles über die Voraussetzungen fürs Studium der Lebensmittelsicherheit. Auf der Homepage sind zum Download diverse Info-Flyer und Broschüren bereitgestellt.

Die Hochschule Geisenheim bietet mit dem Studium der Lebensmittelsicherheit einen praxisnahen Studiengang, das Natur- und Umweltthemen miteinander kombiniert. Informieren Sie sich auf der Webseite der Hochschule Geisenheim und nutzen Sie bei Bedarf die Studienfachberatung.

Studium der Lebensmittelsicherheit in Geisenheim

Wer das Studium der Lebensmittelsicherheit in Geisenheim aufnimmt, profitiert von der Kooperation mit der privaten Hochschule Fresenius in Idstein. Denn der Standort in Idstein bietet eine moderne Ausstattung in den Bereichen Chemie, Physik, Analytik. Beide Studienorte liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt und sind mit dem Semesterticket oder per Auto gut erreichbar.

Das Studium der Lebensmittelsicherheit im Überblick:

  • Bachelor of Science als Studienabschluss
  • 6 Semester Regelstudienzeit
  • Allgemeine Hochschulreife und Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder gleichwertige anerkannte berufliche Qualifikation als Voraussetzung
  • Vorpraktikum als Praxisvoraussetzung
  • Geisenheim und Idstein als Studienorte

Weitere Infos zum Studium der Lebensmittelsicherheit finden Sie auf der Webseite der Hochschule Geisenheim. Dort sind ausführliche Infos zu den Inhalten des Studiengangs aufgelistet. Vom Modulhandbuch bis zur tabellarischen Auflistung können Sie alle wichtigen Infos zum Studium nachlesen.

Studium in Geisenheim und das Vorpraktikum

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Studium der Lebensmittelsicherheit ist das Vorpraktikum. Dadurch erhalten Interessierte einen wichtigen Einblick in die Lebensmittelwirtschaft. Von den spezifischen Tätigkeiten bis zum Arbeits- und Produktionsablauf soll ein umfassender Einblick vermittelt werden. Mit dieser Praxiserfahrung haben Interessierte erstmals die Abläufe und Tätigkeiten in der Lebensmittelwirtschaft kennen gelernt.

Inhalte des Vorpraktikums für das Studium der Lebensmittelsicherheit:

  • Sammeln praktischer Erfahrungen
  • Überblick über technische und organisatorische Abläufe
  • Einblicke in die Betriebsorganisation
  • Einblicke in soziale Beziehungen und Gruppenprozesse

Für das Studium der Lebensmittelsicherheit ist dieses 12-wöchige Vorpraktikum obligatorisch. In Ausnahmefällen kann das Vorpraktikum bis zum dritten Semester nachgeholt werden. Nähere Informationen finden Sie dazu auf der Webseite der Hochschule Geisenheim.

Perspektiven nach dem Studium der Lebensmittelsicherheit

Die Berufsaussichten sind nach dem Studium der Lebensmittelsicherheit positiv zu bewerten. Mit dem Studienabschluss können sich Absolventen und Absolventinnen vor allem bei Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft bewerben. Dies gilt für herstellende und verarbeitende Betriebe ebenso wie für Unternehmen aus dem Handel. Zudem suchen zahlreiche Behörden nach Fachkräften aus der Lebensmittelsicherheit, etwa das Bundesinstitut für Risikobewertung oder das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Auch die wissenschaftliche Karriere ist mit der Aufnahme eines Master-Studiengangs möglich, wie das Studium der Getränketechnologie und anderer Studiengänge.

Die Berufschancen nach dem Studium der Lebensmittelsicherheit:

  • Qualitätsmanagement in der Lebensmittelbranche
  • Tätigkeit in einer Behörde, wie BfR, BMEL, BMJV, BVL
  • Wissenschaftliche Karriere, wie der Master-Studiengang

Weitere Informationen zum Studium der Lebensmittelsicherheit finden Sie auf der Webseite der Hochschule Geisenheim. Vom Modulplan bis zu den Inhalten des Studiums sind dort alle wichtigen Infos aufgelistet.