Services

Serviceangebot zum Forschungsdatenmanagement

Forschungsdatenmanagement nach den FAIR Prinzipien sichert den Wert Ihrer Daten langfristig. Die Servicestelle bietet den Forschenden der Hochschule Geisenheim individuelle Beratungen und Schulungen sowie IT-Tools zum Forschungsdatenmanagement. Unsere Services umfassen insbesondere:

RDMO – Research Data Management Organiser

In Kooperation mit der TU Darmstadt und im Rahmen des HeFDIs Projekts bietet die Hochschule Geisenheim Forschende die Online Plattform RDMO für die kollaborative Erstellung und Management von Forschungsdatenmanagementplänen an.

Haben Sie vor, einen Forschungsprojektantrag einzureichen und Sie müssen ein Datenmanagementplan (DMP) dazu legen? Oder haben Sie ein Forschungsprojekt am Laufen und Sie wollen das dazugehörige DMP managen? RDMO führt Sie anhand eines Interviews durch alle wichtigen Aspekte Ihres Datenmanagements. Ihre Antworten können anschließend als DMP ausgegeben werden.

Sie erreichen RDMO über die Website https://rdmo.hs-gm.de/. Erste Schritte:

  • RDMO Login via Shibboleth
  • Ein neues Projekt anlegen
  • Interview starten und ggf. Leute zum Mitschreiben einladen
  • Einen Datenmanagementplan ausgeben

Das Interview wird anhand eines Fragenkatalogs durchgeführt, das je nach Forschungsförderer verschiedene Schwerpunkte setzt. Im Allgemeinen betrachtet ein DMP folgende Inhalte:

  1. Projektbeschreibung
  2. Vorhandene Daten und Studien
  3. Geplante Datenerhebung im Rahmen des Projekts
  4. Organisation der Daten
    • Speicherung
    • Metadaten
    • Zugang
  5. Administrative und rechtliche Aspekte
    • Eigentum
    • Erlaubnis und Genehmigung
    • Schutz der Daten
    • Datensicherungen
  6. Archivierung, Austausch und Veröffentlichung
  7. Zuständigkeiten und Verpflichtungen
  8. Kosten und Ressourcen

Es geht insgesamt darum, sich über die Prozesse und Technologien während des gesamten Lebenszyklus von Forschungsdaten klar zu werden. Deshalb wird der DMP kontinuierlich an die sich verändernden Bedingungen eines Projekts angepasst. Er ist somit Teil der Planung und des Managements eines Forschungsprojektes und benötigt deshalb gleichfalls Sorgfalt und Überlegung.

Zur Verfügung steht zurzeit das Fragenkatalog von Horizon Europe. Weitere Fragenkataloge werden nacheinander zur Verfügung gestellt.