Forschung

Forschung der Professur für Mikrobiologie der Getränke

Forschungsprojekte der Professur

Projektanfang: 01.01.2021
Projektende: 31.12.2023
Förderer: Deutsche Forschungsgemeinschaft

We have started our work on predator yeasts funded by the EU Innovative Training Network Fungibrain. This resulted in one PhD thesis and two high profile papers (Scientific Reports and PLoS Pathogens) along with several other publications. Predator yeasts belong to the genus Saccharomycopsis. They are necrotrophic mycoparasites that invade and kill fungal prey cells via a penetration peg. We have started to develop molecular genetic tools to investigate the unique and fascinating biology of these yeasts. In this project we will characterize key virulence genes of Saccharomycopsis schoenii and analyze the contribution of these genes for predation and virulence. We will study the process of predation both from the viewpoint of the predator and the prey, for which we use the model eukaryote Saccharomyces cerevisiae as prey.

Projektanfang: 01.07.2020
Projektende: 31.12.2022
Förderer: Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Saccharomycopsis Hefen sind nekrotrophe Mykoparasiten die Wirtsorganismen mittels Haustorien penetrieren und umbringen. Sie sind neuartige Biokontroll-Organismen, deren Wirtsspektrum auf Hefen und filamentöse Pilze begrenzt ist. Darüber hinaus finden sie in einer Vielzahl von Fermentationsprozessen Anwendung. Ziel dieses Projektes ist es, eine innovative Schutzkultur auf Basis von Hefen der Gattung Saccharomycopsis zu entwickeln, um Fleisch- und Wurstwaren zuverlässig vor Schimmelbefall zu schützen, der während der Produktion entstehen kann.

Projektanfang: 01.07.2021
Projektende: 30.06.2022
Förderer: Wissenschaftsförderung der Deutschen Brauwirtschaft e.V.

Das Geisenheim Yeast Breeding Center isoliert und charakterisiert Hefen für die Wein- und Bierbereitung. Die Weiterzüchtung von untergärigen Bierhefen ist zwar möglich, allerdings recht beschwerlich. Durch konventionelle Hefezüchtungen können neue Hefestämme hervorgebracht werden, die modernen Anforderungen besser genügen werden. In diesem Projekt widmen wir uns der Charakterisierung verschiedener untergäriger und obergäriger Hefen. In Züchtungsversuchen sollen neue Hefestämme mit erhöhter Geschmacksstabilität sowie verbesserter Esteraromatik erzeugt werden.

Projektanfang: 01.12.2017
Projektende: 31.05.2022
Förderer: Europäische Kommission

Die Forschungsziele des Projektes sind die Untersuchung der Biochemie und Genetik der Bildung von Aromasubstanzen in Hefen, die in Wein- und Bierfermentationen verwendet werden, um neue Hefestämme mit verbesserter oder unterschiedlicheren Geschmacksprofilen zu generieren und neue Ansätze zur Erweiterung des Geschmackprofils durch Co-Fermentation von verschiedenen Hefen zu entwickeln.

Projektanfang: 01.02.2018
Projektende: 31.01.2021
Förderer: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. , Forschungskreis der Ernährungsindustrie e.V., Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Projektanfang: 01.11.2012
Projektende: 31.03.2016
Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projektanfang: 15.10.2010
Projektende: 14.05.2014
Förderer: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft