Tausende Gäste entdecken beim Open Campus 2019 die Hochschule Geisenheim

Wissenschaft mit allen Sinnen erleben: Vielfältiges Angebot begeistert Groß und Klein, Praktiker und Laien

Rund 6.000 Besucherinnen und Besucher kamen am 07. und 08. September 2019 zum Open Campus der Hochschule Geisenheim, um Wissenschaft mit allen Sinnen zu erleben: In mehr als 100 Ausstellungen, Führungen und Mitmachaktionen wurden Forschung und Studium an der staatlichen Hochschule im Rheingau schmeck-, erleb- und anfassbar. Allein beim begleitenden Studieninfotag ließen sich fast 400 Gäste intensiv zu den Bachelor-Studiengängen Gartenbau, Getränketechnologie, Internationale Weinwirtschaft, Landschaftsarchitektur, Lebensmittelsicherheit, Lebensmittellogistik und -management sowie Weinbau und Oenologie beraten.

Die Tage der offenen Tür standen unter dem Motto „Klima, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Genuss: Wir gestalten Zukunft“ und ermöglichten den Gästen spannende Blicke hinter die Kulissen angewandter Forschung und der praxisnahen Ausbildung an der Hochschule Geisenheim. Verkostungen von Weinen aus dem Institut für Rebenzüchtung und dem Weingut, von Mosten, Säften, Tomaten und Kräutern standen ebenso auf dem Programm wie die Präsentation und Demonstration modernster Technik und Robotik im Wein- und Gartenbau.

Weitere Anziehungspunkte für die Besucherinnen und Besucher waren trotz des durchwachsenen Wetters ein Genuss-Markt und das vielfältige Beratungsangebot rund um Bodenpflege und Gartengestaltung, Bewässerung im Hausgarten, nachhaltigen Gartenbau und Pflanzenschutz. Unterstützung erhielt die Hochschule hier von den Expertinnen und Experten des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen, Gartenbauzentrum Geisenheim.

Zeremonieller Höhepunkt des Open Campus 2019 waren die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum der VEG – Geisenheim Alumni Association e. V. Zahlreiche Grußworte im Rahmen des offiziellen Festakts am Sonntag bezeugten die Wertschätzung des Geisenheimer Alumniverbandes. Neben Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Präsident der Hochschule Geisenheim, Petra Müller-Klepper, Mitglied des hessischen Landtages, Christian Aßmann, Bürgermeister der Hochschulstadt Geisenheim, sowie Dr. Franz Josef Jung, Bundesminister a. D. und Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Hochschule Geisenheim, entrichten auch Vertreter der assoziierten Partnerverbände Grußworte.

In diesem würdigen Rahmen verliehen die Hochschule Geisenheim und die VEG – Geisenheim Alumni Association e. V. zudem den Professor Müller-Thurgau Preis 2019 an Prof. Dr. Ernst-Heinrich Rühl, den ehemaligen Leiter des Instituts für Rebenzüchtung der Hochschule Geisenheim. Der Professor Müller-Thurgau Preis geht an Persönlichkeiten, die sich viele Jahre um den Erhalt und die Förderung von Forschung und Lehre sowie um die Belange der Studierenden am Standort Geisenheim außerordentlich verdient gemacht haben.

Kategorien: STUDIUM, Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (M.Sc.), VITIS-VINUM (M.Sc.), Vinifera EuroMaster (M.Sc.), UMSB (M.Eng.), Landschaftsarchitektur (M.Sc.), Weinwirtschaft (M.Sc.), Oenologie (M.Sc.), Getränketechnologie (M.Sc.), Gartenbauwissenschaft (M.Sc.), International Wine Business (B.Sc.), Internationale Weinwirtschaft (B.Sc.), Logistik und Management Frischprodukte (B.Sc.), Gartenbau (B.Sc.), Getränketechnologie (B.Sc.), Lebensmittelsicherheit (B.Sc.), Landschaftsarchitektur (B.Eng.), Weinbau und Oenologie (B.Sc.), HOCHSCHULE, Alumni, Campus (er)leben, FORSCHUNG, Projekte, Nachrichten

Bilderreihe