Geisenheim lernt digital

Hochschuldidaktik und eLearning

Aktuelles

Geisenheim lernt digital

„Aus der Not eine Tugend machen“ - treffender könnten die Bemühungen der Lehrenden an der Hochschule Geisenheim im Bereich der digitalen Lehre nicht beschrieben werden. Das „Corona“-Semester hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Aufgrund fehlender Präsenzzeiten musste die Lehre teilweise komplett umgestellt werden.

Viele Dozierende haben diese Herausforderung genutzt und ihre Inhalte digital so aufbereitet, dass ein Mehrwert für Lehrende und Studierende generiert wurde, trotz des erhöhten Initiialaufwands. Je nach Rahmenbedingungen sind vielfältige Formate entstanden, z.B. Lehrvideos, interaktive Lernmodule und komplette Blended Learning-Szenarien.

Einige Best Practice Beispiele haben an der vom Stifterverband ausgelobten Challenge "MINTdigital – Mit Abstand am besten studieren" teilgenommen. Auch im Rahmen des vom HMWK geförderten Projekts digLL wurde in Form von "Blitzlichter-Interviews" über die gelungene Digitalisierung der Lehre an der Hochschule Geisenheim berichtet.

Hier finden Sie die Interviews zu den schönen Geisenheimer Best Practice Beispielen: https://www.digll-hessen.de/projekt/innovationsforen/innovationsforum-didaktische-konzeptentwicklung/blitzlichter-digitaler-lehre/.

Die Erfolge zeigen, dass didaktisch sinnvolle digitale Lehr-/Lernformate eine gewinnbringende Ergänzung für die Präsenzlehre sein können. Auch in Zukunft sollen herausragende Beispiele gewürdigt werden, z.B. im Rahmen eines jährlichen eLearning Tages.

Kategorien: eLearning, Hochschuldidaktik, Nachrichten