Die Hessenlampe

Entwicklung einer energieeffizienten Pflanzenlampe mit Plasma-Technologie für die gartenbauliche Gewächshausproduktion

Fortsetzung: ......Dazu muss die Lampentechnik durch den Konsortialführer Aurion Anlagentechnik mit dem Partner Plasma International weiterentwickelt werden. Es dürfen keine bewegten Bauteile vorhanden sein (kein rotierendes Leuchtmittel). Die Schutzart soll mindestens IP 65 sein (keine externen Lüfter). Die Lebensdauer des Leuchtmittels soll mindestens 100.000 Stunden betragen. Die Lichtführung ist auf die Anforderungen im Gewächshaus anzupassen. Die Betriebsart der Lampe soll für den Gartenbau mittels Untersuchung des Wachstumsverhaltens der verschiedenen Nutzpflanzen durch die Partner Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und Hochschule Geisenheim optimiert werden. Pflanzenbauliche Versuche im Gewächshaus und in Klimakammern stellen die spätere Einsatztauglichkeit für den Gartenbau sicher.Mittels pflanzenphysiologischer Analysen durch den Partner Hochschule Geisenheim wird die angestrebte nachhaltige Verbesserung der äußeren und inneren Pflanzenqualität durch den Einsatz der neue Plasmalampe untersucht. Es wird erwartet, da ss diese neue Plasmalampe ein im Vergleich zu existierenden Beleuchtungssystemen deutlich höheres Wachstum und eine bessere äußere und innere Pflanzenqualität pro eingesetzte Energie liefert. Dies führt zu Energie- und damit Kosteneinsparungen, die den Systempreis in vergleichsweise kurzer Zeit sich amortisieren lassen. Aufgrund der erheblichen Gewächshausflächen in Deutschland und in Europa ist ein großes Marktpotential vorhanden, dieses wird allein für Deutschland auf ca. 1,5 Mio. € /Jahr geschätzt.

Projektfinanzierung: LOEWE Projekt, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), Koordination durch die Hessenagentur

Projektbearbeiter: Oliver Dörr

Projektleitung: Prof. Dr. Heiko Mibus-Schoppe

Projektteilnehmer: Aurion Anlagentechnik gmbH, Plasma International GmbH, Hochschule Geisenheim, University, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

 

 

Die Hessenlampe auf der INTERVITIS INITERFRUCTA HORTITECHNIKA 2016

Oliver Dörr und Stine Koegler präsentieren das Projekt Hessenlampe auf der Intervitis in Stuttgart vom 27. bis 30.11.2016.