Jetzt bewerben!

Bewerbung für das Sommersemester 2017

Für das Sommersemester 2017 können Sie sich in unserem Online-Bewerbungsportal für das erste und höhere Fachsemester der Masterstudiengänge Landschaftsarchitektur (M.Sc.) und Gartenbauwissenschaft (M.Sc.) sowie die höheren Fachsemester der Bachelorstudiengänge bewerben.

Direkt zum Bewerbungsportal

weiterlesen

NACHRUF Prof. Dr. Ing. Herrmann Bauer

Wir trauern um unseren ehemaligen Professor und Kollegen

Professor Dr. Ing. Herrmann Bauer
*18.8.1936     +6.1.2017 

Herrmann Bauer hat sich mit großem, persönlichen Engagement für die Lehre und Forschung im Bereich der Getränketechnologie eingesetzt.

Unvergesslich bleibt die Gründung der Lehr- und Versuchssektkellerei, die Basis für die Verbreitung des Winzersektes in Deutschland war und die Grundlage heute renommierter Sektkellereien ist. Weitere Projekte waren die Einrichtung einer Versuchsbrennerei und der Versuchsbrauerei, die Generationen von Studierenden wichtige praktische Erfahrungen ermöglichten und das studentische Leben in Geisenheim wesentlich bereicherten.

Herrmann Bauer war uns ein liebenswürdiger und humorvoller Kollege, den wir stets in Erinnerung behalten werden.

Hochschule Geisenheim präsentiert auf der IPM ESSEN 2017 innovative Forschungsprojekte & spannende Studiengänge

Besuchen Sie uns in Halle 3, Stand 3E67

Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz stehen beim Auftritt der Hochschule Geisenheim University auf der IPM ESSEN 2017 im Fokus. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Hochschule präsentieren in Halle 3, Stand 3E67, neben einem vielfältigen Studienangebot auch die mobile Variante der Geisenheimer Steuerung, eine Bewässerungs-App für den Freilandgemüsebau. Die App berechnet auf Basis fundierter Wasserverbrauchsmodelle den Wasserbedarf sowie den optimalen Bewässerungszeitpunkt. So erlaubt es die Anwendung den Betrieben, ressourcen- und kosteneffizient agieren.

weiterlesen...

„Bleiben Sie wie Sie sind in Geisenheim“

Feierlicher Neujahrsempfang der VEG – Geisenheim Alumni Association e. V. und der Hochschule Geisenheim mit prominenten Gästen

Gemeinsam mit Staatssekretär Ingmar Jung, dem deutschen Weinbaupräsidenten Norbert Weber und zahlreichen weiteren prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden feierten die Hochschule Geisenheim und die VEG – Geisenheim Alumni Association e. V. am Mittwoch, 4. Januar 2017, ihren traditionellen Neujahrsempfang. Jung, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, lobte in seinem Grußwort die besondere Atmosphäre an der Hochschule, herausragende wissenschaftliche Leistungen und den Praxisbezug im Studium.

weiterlesen...

Geisenheimer Studierende entwickeln innovative Crowdfunding-Aktion

Jetzt für das Master-Studium Gartenbauwissenschaft (M.Sc.) an der Hochschule Geisenheim bewerben

„Die Arbeit an einem Projekt, bei dem sie Methoden aus dem Studium in einem Betrieb aus der Branche anwenden können, ist das Beste, was den Studierenden passieren kann": Für den Geisenheimer Alumnus Markus Kirn und seine Wiesenobst GbR haben Master-Studierende der Gartenbauwissenschaft das Konzept für die erfolgreiche Crowdfunding-Aktion Ingelbaum entwickelt. Dabei können Unterstützer beispielsweise die Patenschaft für einen der 777 Apfelbäume übernehmen, die Kirn auf der Ingelheimer Rheinwelle pflanzen wird. So entsteht ab dem Frühjahr ein Lebensraum für verschiedene Tier- und Pflanzenarten; ein idyllisches Plätzchen auch für Familienpicknicks und Selbstpflückaktionen. Eine Bewerbung für das Master-Studium Gartenbauwissenschaft (M.Sc.) mit Start im Sommersemester, intensivem Praxisbezug und Schwerpunkten in Ökonomie, Molekularbiologie oder Klimafolgenforschung ist noch bis zum 20. März 2017 möglich. | Direkt zum Bewerbungsportal

weiterlesen...

Nachhaltige Entwicklung von Stadtgrün und Kulturlandschaft im Blick

Jetzt für das Master-Studium Landschaftsarchitektur (M.Sc.) an der Hochschule Geisenheim bewerben

Städtische Räume, aber auch Landschaften verändern sich gegenwärtig schnell und tiefgreifend. Deshalb sind nachhaltige Lösungen für die Freiraumgestaltung und ein attraktives Lebensumfeld in Städten sowie die Renaturierung von Landschaftsteilen und die Entwicklung einer grünen Infrastruktur heute gefragter denn je. Für dieses Arbeitsfeld mit Zukunft bildet die Hochschule Geisenheim im neuen Master-Studiengang Landschaftsarchitektur (M.Sc.) passgenau Experten aus. Diese spezialisieren sich entweder auf die städtische Freiraumplanung oder die Entwicklung der Kulturlandschaft. In beiden Bereichen bestehen sowohl national als auch international sehr gute Berufschancen in Planungsbüros, Behörden und Verbänden. Wer künftig die Herausforderungen der Entwicklung städtischer Freiräume und der Kulturlandschaft aktiv mitgestalten möchte, kann sich ab sofort bis zum 21. Februar 2017 online für einen Studienstart im Sommersemester 2017 bewerben. | Direkt zum Bewerbungsportal

weiterlesen...

Dr. Moustafa Selim erhält Demografie-Preis des Kreises

Integrationsbeauftragter der Hochschule Geisenheim bei der Preisverleihung „Miteinander im Rheingau-Taunus-Kreis“ geehrt

Für sein ehrenamtliches Engagement als Flüchtlingshelfer in den Gemeinden der Region und als Integrationsbeauftragter der Hochschule Geisenheim hat Dr. Moustafa Selim am 14. Dezember 2016 den Demografie-Preis des Rheingau-Taunus-Kreises erhalten. Ausgezeichnet wurde er bei der Preisverleihung „Miteinander im Rheingau-Taunus-Kreis“ mit dem 1. Preis in der Kategorie „Integration durch Eigeninitiative“. Die Jury würdigt damit seine Tätigkeit als Dolmetscher, seine Unterstützung von studierwilligen Flüchtlingen sowie sein Bestreben, mit den Vorträgen „Interkulturelle Kompetenz für Flüchtlinge“ und „Interkulturelle Kompetenz für Helfer“ das gegenseitige Verständnis von Rheingauern und Flüchtlingen zu fördern.

weiterlesen...

Integration an der Hochschule Geisenheim gelingt

Intensiv-Sprachkurs für Flüchtlinge erfolgreich abgeschlossen

Bei einem internationalen Lunch feierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Intensiv-Deutsch-Kurses für studierfähige Flüchtlinge am 16. Dezember 2016 gemeinsam mit deutschen und ausländischen Studierenden der Hochschule Geisenheim ihre Zeugnisübergabe. Anfang der vergangenen Woche hatten sie sich zum Abschluss des zwölfwöchigen Kurses DAAD Integra, der vom Sprachenzentrum und dem International Office der Hochschule durchgeführt wurde, einem Sprachtest unterzogen. In der Vorbereitung auf die finale Prüfung war aber trotzdem Zeit geblieben, die vorweihnachtliche Stimmung im Rheingau zu genießen.

weiterlesen...

Klima und Technologie im Fokus

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, informiert sich auf der Messe auch bei Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz über technische Innovationen im Weinbau. © MESSE STUTTGART
Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, informiert sich auf der Messe auch bei Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz über technische Innovationen im Weinbau. © MESSE STUTTGART

Hochschule Geisenheim präsentiert auf der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA 2016 spannende Forschungsprojekte

Die Hochschule Geisenheim war in diesem Jahr unter dem Motto „Wir gestalten Zukunft“ auf der Messe INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA in Stuttgart vertreten. Die Traditionsmesse eröffnete mit einem erweiterten Konzept: Neben Technik für Wein und Saft präsentierte die Veranstaltung auch Innovationen aus dem Bereich der Sonderkulturen. Die Stimmung war positiv, denn die Hallen waren gut gefüllt und Veranstalter, Aussteller und Besucher zufrieden. Die Hochschule Geisenheim lockte mit VineRobot, vertikaler Begrünung und Hessenlampe viele Neugierige an ihren Stand, auch bei der Sonderschau "Drohnen und Robotik" überzeugten Geisenheimer Innovationen.

weiterlesen...

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir besucht Hochschule Geisenheim University

Besichtigung des LOEWE-Forschungsprojekts FACE2FACE im Rahmen der Wochen der Wissenschaft

„Die Förderung von innovativen Forschungsprojekten ist eine sinnvolle Investition in die Zukunft unseres Landes.“ Das betonte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am 6. Dezember 2016 bei seinem Besuch der Hochschule Geisenheim, über deren Arbeit er sich im Rahmen der Wochen der Wissenschaft informierte. Während dieser Themenwochen besuchen Ministerinnen und Minister ausgewählte Projekte im Bereich Wissenschaft, Forschung und Lehre. Hochschul-Präsident Prof. Dr. Hans Reiner Schultz stellte dem Minister unter anderem das LOEWE-Forschungsprojekt FACE2FACE vor, das sich mit den Auswirkungen des Klimawandels und einer erhöhten Kohlenstoffdioxid-Konzentration auf Spezialkulturen befasst.

weiterlesen...

Professor Müller-Thurgau-Preis 2016 geht an Ferdinand Staab

v.l. R. Lönarz, Prof. Dr. Rühl, Preisträger F. Staab mit Lebensgefährtin, G. Witt von Schott-Zwiesel

Professor Müller-Thurgau-Preis wird im Rahmen der VEG-Mitgliederversammlung verliehen

Ein Highlight der Alumni-Mitgliederversammlung 2016 war die Verleihung des Professor Müller-Thurgau-Preises an den Rebenveredler und Rebenzüchter Ferdinand Staab, der selbst von 1966 bis 1969 in Geisenheim studiert hat und den Preis allen Rebenveredlern widmete. Passend zum Thema Rebenzüchtung hielt Prof. Dr. Ernst Rühl vom Institut für Rebenzüchtung die Laudatio. Rühl erklärte unter anderem, warum die Rebenveredelung 1963 eingeführt wurde und machte auf die wichtigen Innovationen wie zum Beispiel der Einführung von Chinosol im Bereich der Rebenzüchtung aufmerksam. „Insbesondere auch dank der hervorragenden Kommunikation und guten Beziehungen durch den Preisträger habe sich im Bereich der Rebenzüchtung viel getan“, erklärte Rühl. Staab, der zur Ehrung die Urkunde sowie eine Karaffe von Lönarz überreicht bekam, ist außerdem vielseitig in Verbänden engagiert. In seiner Dankesrede erzählte er, dass sein sehr früh verstorbener Vater damals davon träumte, dass er promoviert. „Nun habe ich sogar einen Professor: den Professor Müller-Thurgau-Preis“, lächelte Staab. „Ich liebe die super Zusammenarbeit mit den Kollegen der Geisenheimer Rebenzüchtung, es ist wie eine Familie der Rebenveredler. Diese und die langjährige Verbundenheit zu den Kunden machen es mir nicht leicht, das Leben nach den Reben zu leben“, ergänzte der Preisträger weiter.

„Einmal Geisenheimer, immer Geisenheimer.“

 

weiterlesen...

VEG-Alumni: Freudiges Zusammenkommen über viele Generationen

Professor Müller-Thurgau-Preis wird im Rahmen der VEG-Mitgliederversammlung verliehen

2.904 organisierte „Geisenheimer“ Mitglieder weltweit sprechen für sich. Um diese Gemeinsamkeit zu wahren, fand vergangenen Freitag wieder die VEG-Mitgliederversammlung (Vereinigung Ehemaliger Geisenheimer – Geisenheim Alumni Association e.V. (kurz: VEG)) im Gerd-Erbslöh-Hörsaal an der Hochschule Geisenheim statt. Begrüßt wurden an diesem Nachmittag die Ehemaligen durch den VEG-Präsidenten Robert Lönarz, der deutlich machte, dass die bestehende Verbindung gepflegt werden muss und auch gepflegt wird. Um Mitglieder ein Leben lang zu halten, ging er insbesondere auch auf die Weiterentwicklung des Alumni-Gedanken an Hochschulen ein. (...)

weiterlesen...

Internationale Studierende – Unsere Arbeitskräfte von morgen?

Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Bildung diskutieren an der Hochschule Geisenheim die Themen Fachkräftebedarf und Bildungsmigration

Mehr als ein Drittel der Beschäftigten der Weinbranche und knapp 22 Prozent der Erwerbstätigen im Bereich Gartenbau sind heute über 55 Jahre alt – ihr Eintritt in den Ruhestand steht kurz bevor. Es ist also Zeit, darüber nachzudenken, wie die Lücke, die sie hinterlassen, gefüllt werden kann. In den MINT-Berufen sind die Auswirkungen des demografischen Wandels bereits deutlich spürbar: Seit 2012 gibt es in den Unternehmen einen deutlich größeren Zuwachs unter ausländischen als unter deutschen MINT-Experten. Ein Weckruf auch für andere Branchen – und Anlass für die Hochschule Geisenheim, im Rahmen ihrer Initiative „Study&Work“ Vertreter von Verbänden und Behörden, aus Wirtschaft sowie Regional- und Landespolitik zum Gespräch über den demografischen Wandel, Fachkräftebedarf und Bildungsmigration einzuladen.

weiterlesen...

Auszeichnung der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“

PromESSinG-Projekt erhält Vielfalt-Baum als Symbol für die bunte Vielfalt und einzigartige Schönheit der Natur

Das Projekt „Biologische Vielfalt und Ökosystemleistungen im Weinberg“ der Hochschule Geisenheim wurde heute als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt. Die Auszeichnung wurde vom Bürgermeister der Stadt Geisenheim Frank Kilian bei der Erstsemesterbegrüßung der Hochschule im Namen der Geschäftsstelle der UN-Dekade übergeben. Diese Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

weiterlesen...

Praxisorientiert, wissenschaftlich und international

Come and join us!

Wir gestalten Zukunft!

Bildung und Forschung die Stärken von Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften, den Fachhochschulen. Wir bieten unseren Studierenden acht berufsqualifizierende, praxisorientierte Bachelor-Studiengänge und neun forschungsbasierte Master-Studiengänge. Unser wissenschaftlicher Nachwuchs promoviert in Kooperation mit renommierten Hochschulen im Inund Ausland; von unserem starken internationalen Partnernetzwerk profitieren sowohl Studierende als auch Wissenschaftler. Unsere Forschung ist gleichermaßen anwendungs- und grundlagenorientiert. Ihr Fokus liegt im Bereich der Spezialkulturen im Wein- und Gartenbau und deren vielfältigen Produktions- und Verarbeitungsbereichen. Wir verbinden diese mit der Logistik für Frischprodukte und der Lebensmittelsicherheit, der Betriebswirtschaft und der Vermarktung. Weitere inhaltliche Schwerpunkte liegen in den Planungs- und Gestaltungsbereichen der Landschaftsarchitektur, des Landschaftsbaus und des Naturschutzes. Diese Vielfalt und Internationalität prägen das Geisenheimer Profil.

weiterlesen

Eine Hochschule neuen Typs – unzählige Möglichkeiten

Nur wo verschiedene Blickwinkel aufeinander treffen, kann man zu neuen Ansichten gelangen.

Was wäre Forschung ohne die Erfahrungen der Praxis? Was wäre die Praxis ohne die Erkenntnisse der Forschung? Und was wäre Bildung ohne Praxisbezug und die Möglichkeit, den Dingen auf den Grund zu gehen? Deshalb existieren Forschung, Bildung und Praxis an der Hochschule Geisenheim University nicht einfach nur nebeneinander her, sondern sie interagieren und profitieren so von einander. Wir vermitteln als Hochschule neuen Typs grundlegende und anwendungsorientierte Lehre und Forschung und bilden wissenschaftlichen Nachwuchs heran. Die "Hochschule Geisenheim - Geisenheim University" wurde am 1. Januar 2013 aus der Forschungsanstalt Geisenheim und dem Fachbereich Geisenheim der Hochschule RheinMain gegründet. 

Aktuelle Informationen direkt vom Hochschul-Campus in Geisenheim!

G-plant / G-baut

G-Baut

Aktuelle Informationen über die Hochschul-Baumaßnahmen

Die Hochschule Geisenheim präsentiert sich an alle Messetagen in Halle 3, Stand 3E67. Wir freuen uns über Studieninteressierte, Fachkollegen aus dem In- und Ausland, Alumni und alle anderen interessierten Besucher!

25.01. bis 27.01.2017
Sie finden unseren Messenstand in Halle A2 - Stand-Nummer A2/78

PlanG / G-FORSCHT