ALUMNI

VEG-Geisenheim Alumni Association e.V.

125. Jubiläum - 13. Mai 1894 -2019

Nachrichten für ehemalige Geisenheimer, Juni 1894

Am 13. Mai 1894, vor genau 125 Jahren, war die Geburtsstunde des Alumni-Verbandes der Hochschule Geisenheim, der VEG (Vereinigung ehemaliger Geisenheimer) – Geisenheim Alumni Association e.V.

Eine visionäre Gruppe um den Direktor der königlich-preußischen Lehranstalt für Obst- und Weinbau, Rudolf Goethe, unterzeichnete am 13. Mai 1894 das Gründungsprotokoll einer der ersten Alumni-Clubs in Deutschland.

Ihr Ziel war es, Bindeglied zwischen den Angehörigen der Geisenheimer Studienstätte und deren Studierenden bzw. Absolventinnen und Absolventen zu sein. Dieser Gedanke trägt die VEG bis heute und vereint alle Ehemaligen, Studierenden und Angehörigen der Hochschule Geisenheim in einem starken „Geisenheimer“ Verbund. 

 

Logo der VEG-Alumni

EINMAL GEISENHEIMER - IMMER GEISENHEIMER

Die stärkste Verbindung zwischen Menschen, sind die Erfahrungen, die sie teilen.

Als einer der ältesten Alumni-Verbände in Deutschland vertritt die Vereinigung Ehemaliger Geisenheimer (VEG) über 3.000 Alumni der Hochschule Geisenheim.

Die VEG fördert die fachliche Weiterbildung ihrer Mitglieder, führt wissenschaftliche Veranstaltungen und Tagungen durch, unterstützt Studierende durch Auskünfte, Beratung und Mentoring, pflegt die Beziehungen zu gleichartigen Vereinigungen andere Hochschulen, Forschungseinrichtungen und berufsbezogenen Einrichtungen und vieles mehr.

Neben dem viermal jährlich erscheinenden Magazin "PlanG" bietet die VEG ein starkes und weltweites Netzwerk.

Auszug der Satzung:
"Die Vereinigung verfolgt das Ziel, Forschung, Wissenschaft und Lehre an der Hochschule (Fachhochschule Wiesbaden) und an den Einrichtungen der Forschungsanstalt Geisenheim bzw. deren Vorgängereinrichtungen und eventuellen Nachfolgeeinrichtungen in Geisenheim, sowie den Kontakt und Erfahrungsaustausch zwischen den Absolventen, den Professoren, Mitarbeitern und Studenten zu fördern." 

Ihre Mitgliedschaft - Ihr Mehrwert

  • KOSTENFREIE MITGLIEDSCHAFT und Aufnahme in Alumni-Datenbank (bis zu 10 Semester)
  • kostenfreier Linked-In Premium Zugang (für Studierende)
  • kostenfreier Zugang zum Job Portal der Hochschule Geisenheim
  • Einladungen zu besonderen Veranstaltungen der Hochschule
  • Unterstützung der Mitglieder bei der Suche und Kontaktaufnahme zu früheren Kommilitoninnen und Kommilitonen, sowie Professorinnen und Professoren.
  • Einzelmitgliedschaft im Bund Deutscher Oenologen e.V. (BDO) - (Weinbau & Oenologie, Getränketechnologie, Internationale Weinwirtschaft, International Wine Business)
  • Kostenfreier Bezug des Magazins „Der Deutsche Weinbau“ inkl. „Der Oenologe“
  • Mitgliedschaft im Bundesverband der Hochschulabsolventen / Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) - (Gartenbau, Landschaftsarchitektur)
  • MItgliedschaft im VDL-Bundesverband Agrar, Ernährung, Umwelt e.V.
  • Hochschulmagazin „Plan G“ mit kostenfreie Zusendung weltweit
  • Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Kooperationspartnern (Geisenheimer Instituts für Weiterbildung, Burg Schwarzenstein, u.a.)
  • Nutzung aktueller Stellenangebote
  • Beratung und Unterstützung bei der Planung und Organisation von Alumni-Jahrgangstreffen, Jubiläumstreffen und Alumni-Veranstaltungen.
  • Vergünstigungen bei Kursen (Life long learning) im GIW
  • Nutzung des Uni-Keller für Semestertreffen

Aktivitäten unserer Alumni

Wein als Kulturgut wird über ambitionierten Fußballsport international in europäischer Freundschaft kommuniziert - UENFW Pressekonferenz mit Dr. Franz Josef Jung in Stuttgart

UENFW-Vorstand mit Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung Landesmesse Stuttgart GmbH, Foto: Messe Stuttgart

UENFW-Ehrenpräsident Dr. Franz Josef Jung, Bundesminister a.D. und UENFW-Präsident Robert Lönarz begrüßen zur 1. offiziellen Pressekonferenz in Stuttgart.

 

Die internationale Fachmesse INTERVITIS-INTERFRUCTA-HORTITECHNICA bietet eine hervorragende Business-Plattform für ein Treffen der acht Nationen, welche unlängst die "Union of European National Football teams of Winemakers E.V. (UENFW)" gegründet haben. Wein als Kulturgut wird über ambitionierten Sport international kommuniziert. Die Messe Stuttgart ist seit Gründung ein wichtiger Partner des Erfolgs, ebenso die Firma TIMAC AGRO, eine Tochtergesellschaft der Groupe Roullier, die sich als Gründungssponsor einbringt.

 

Ulrich Kromer von Baerle, Sprecher der Geschäftsführung Landesmesse Stuttgart GmbH, begrüße die internationale UENFW-Delegation in den modernen Konferenzräumen der VIP-Lounge. 

Ehrenpräsident Dr. Franz Josef Jung dankte für die Einaldung und eröffnete die Pressekonferenz und Vorstandssitzung.

 

1. BILDUNG, KULTUR, SPORT

„Die Wahrheit liegt im Wein und auf’m Platz“ – mit diesem Zitat ist man fester Bestandteil bei der jährlichen Gala des  Deutschen  Fußballkulturpreises in Nürnberg. Die beteiligten Mitgliedernationen haben sich gemeinschaftlich verständigt, das Kulturgut Wein über einen moderaten Weingenuss im Kontext freundschaftlicher, sportlicher Fußballspiele zu präsentieren. Der fachliche Austausch der Spieler (Winzer oder Weinfachleute) soll dabei über Grenzen hinweg unkompliziert unterstützt werden. Die Einbindung von Universitäten als Bildungspartner ist ein wichtiger Baustein. Mit der Hochschule Geisenheim University, der Universität Maribor und der Universität Pisa sind schon erste renommierte Partner unterstützend dabei. Ein europäisches Austauschprogramm, bzw. Stipendium  der UENFW „Bildung und Praxis“, ist in finaler Planung.

2. VINOEURO 2020, Czech Republic
Europäische Freundschaften persönlich zu pflegen und eine friedliche Botschaft über den Genuss und den Sport in die Welt zu tragen, dies ist das Ziel der Fußball Europameisterschaft der Winzer, die alle zwei Jahre stattfindet. Die VINOEURO 2020 Czech Republic wird voraussichtlich vom 19. bis 23. Mai 2020 stattfinden. Martin Chlad, Präsident der tschechischen  Mannschaft und  Head of Advisory Board VINOEURO der UENFW, wird am ersten Messetag das Konzept intern vorstellen. Man darf auf spannende Tage in der wunderschönen Weinlandschaft Tschechiens gespannt sein.

3. ERWEITERUNG DER EUROPÄISCHEN MITGLIEDSLÄNDER
Ein großes Ziel des Verbandes ist die moderate Erweiterung der Mitgliedsländer, die Wein und Fußball als Kulturgüter pflegen. Hier sind insbesondere Frankreich und Spanien zu nennen, zu denen erste Kontakte aufgebaut wurden. Bereits am ersten Messetag konnten mit einer spansichen Delegation der Ferderation Espanola del Vino Eckpunkte fixiert werden.

 

DIE UENFW

Der Verband der europäischen Fußballnationalmannschaft der Winzer e.V. (Union of European National Football teams of winemakers) wurde am 1. Juni 2018 in Apače in Slowenien von acht Nationen gegründet.

Gründungsländer: Deutschland, Italien, Portugal, Österreich, Schweiz, Slowenien, Ungarn, Tschechien

Das Ziel des europäischen Verbandes, gegründet nach deutschem Vereinsrecht mit der Geschäftsstelle an der Hochschule Geisenheim University in Geisenheim am Rhein, ist die zentrale Vertretung der nationalen Mitgliedsverbände. Generalsekretärin ist Frau Erica Fischbach.  Der Verband ist Ansprech- und Vertragspartner für die europäische Politik, Wirtschaft und Institutionen, erarbeitet ein einheitliches Regelwerk und unterstützt und überwacht die Vorbereitung und Durchführung der VINOEURO, die als Fußballeuropameisterschaft der Winzer alle zwei Jahre in einem Mitgliedsland durchgeführt werden soll.

Das UENFW – Präsidium:

Honorary President
Dr. Franz Josef Jung (Germany)
Luigi Brunetti (Italy)
István Husár (Hungary)

President
Robert Lönarz (Germany) 

Vice President
Martin Wiederkehr (Switzerland)
Danilo Steyer (Slovenia)

General Secretary
Erica Fischbach (Germany)

Head of Advisory Board VINOEURO
Martin Chlad (Czech Republic)

Kategorien: Presse und Kommunikation, Alumni, Campus (er)leben, Nachrichten

Bilderreihe

Impressionen

Kontakt

VEG - Geisenheim Alumni Association e.V.
Geschäftsstelle

Präsident Dipl.-Ing. Robert Lönarz

Verwaltungsgebäude, EG
Von-Lade-Str.1
65366 Geisenheim

Tel. +49 6722 502 741
Fax +49 6722 502 740

in Kooperation mit der

Abteilung Kommunikation, Hochschulbeziehung
"Alumni & Fundraising"

 

Ich habe noch heute Kontakt mit ehemaligen Kommilitonen und sogar Professoren. In einer kleineren Gruppe haben wir uns in regelmäßigen Abständen in unserem Stammlokal getroffen um dort alte Rieslinge zu probieren. Das sind meine schönsten Erinnerungen. Alumnus Wilhelm Weil, Weingut Robert Weil in Kiedrich/Rheingau