ALUMNI

VEG-Geisenheim Alumni Association e.V.

125. Jubiläum - 13. Mai 1894 -2019

Nachrichten für ehemalige Geisenheimer, Juni 1894

Am 13. Mai 1894, vor genau 125 Jahren, war die Geburtsstunde des Alumni-Verbandes der Hochschule Geisenheim, der VEG (Vereinigung ehemaliger Geisenheimer) – Geisenheim Alumni Association e.V.

Eine visionäre Gruppe um den Direktor der königlich-preußischen Lehranstalt für Obst- und Weinbau, Rudolf Goethe, unterzeichnete am 13. Mai 1894 das Gründungsprotokoll einer der ersten Alumni-Clubs in Deutschland.

Ihr Ziel war es, Bindeglied zwischen den Angehörigen der Geisenheimer Studienstätte und deren Studierenden bzw. Absolventinnen und Absolventen zu sein. Dieser Gedanke trägt die VEG bis heute und vereint alle Ehemaligen, Studierenden und Angehörigen der Hochschule Geisenheim in einem starken „Geisenheimer“ Verbund. 

 

Logo der VEG-Alumni

EINMAL GEISENHEIMER - IMMER GEISENHEIMER

Die stärkste Verbindung zwischen Menschen, sind die Erfahrungen, die sie teilen.

Als einer der ältesten Alumni-Verbände in Deutschland vertritt die Vereinigung Ehemaliger Geisenheimer (VEG) über 3.000 Alumni der Hochschule Geisenheim.

Die VEG fördert die fachliche Weiterbildung ihrer Mitglieder, führt wissenschaftliche Veranstaltungen und Tagungen durch, unterstützt Studierende durch Auskünfte, Beratung und Mentoring, pflegt die Beziehungen zu gleichartigen Vereinigungen andere Hochschulen, Forschungseinrichtungen und berufsbezogenen Einrichtungen und vieles mehr.

Neben dem viermal jährlich erscheinenden Magazin "PlanG" bietet die VEG ein starkes und weltweites Netzwerk.

Auszug der Satzung:
"Die Vereinigung verfolgt das Ziel, Forschung, Wissenschaft und Lehre an der Hochschule (Fachhochschule Wiesbaden) und an den Einrichtungen der Forschungsanstalt Geisenheim bzw. deren Vorgängereinrichtungen und eventuellen Nachfolgeeinrichtungen in Geisenheim, sowie den Kontakt und Erfahrungsaustausch zwischen den Absolventen, den Professoren, Mitarbeitern und Studenten zu fördern." 

Ihre Mitgliedschaft - Ihr Mehrwert

  • KOSTENFREIE MITGLIEDSCHAFT und Aufnahme in Alumni-Datenbank (bis zu 10 Semester)
  • kostenfreier Linked-In Premium Zugang (für Studierende)
  • kostenfreier Zugang zum Job Portal der Hochschule Geisenheim
  • Einladungen zu besonderen Veranstaltungen der Hochschule
  • Unterstützung der Mitglieder bei der Suche und Kontaktaufnahme zu früheren Kommilitoninnen und Kommilitonen, sowie Professorinnen und Professoren.
  • Einzelmitgliedschaft im Bund Deutscher Oenologen e.V. (BDO) - (Weinbau & Oenologie, Getränketechnologie, Internationale Weinwirtschaft, International Wine Business)
  • Kostenfreier Bezug des Magazins „Der Deutsche Weinbau“ inkl. „Der Oenologe“
  • Mitgliedschaft im Bundesverband der Hochschulabsolventen / Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) - (Gartenbau, Landschaftsarchitektur)
  • MItgliedschaft im VDL-Bundesverband Agrar, Ernährung, Umwelt e.V.
  • Hochschulmagazin „Plan G“ mit kostenfreie Zusendung weltweit
  • Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Kooperationspartnern (Geisenheimer Instituts für Weiterbildung, Burg Schwarzenstein, u.a.)
  • Nutzung aktueller Stellenangebote
  • Beratung und Unterstützung bei der Planung und Organisation von Alumni-Jahrgangstreffen, Jubiläumstreffen und Alumni-Veranstaltungen.
  • Vergünstigungen bei Kursen (Life long learning) im GIW
  • Nutzung des Uni-Keller für Semestertreffen

Aktivitäten unserer Alumni

Toskana & Meer im Geisenheimer Unikeller – ein echter Weltmeister zu Gast

Luigi Brunetti (Azienda Agricola Elisabetta)  und Jörg Boberg (Westcoast Seafood Kiedrich) sorgten für einen genussreichen Abend

Der Geisenheimer Unikeller an der Hochschule Geisenheim hat in seiner jungen Geschichte schon erstaunlich viele interessante Veranstaltungen und Gäste erlebt.  Mit Harald Wohlfarth - der deutschen 3-Sterne Kochlegende - erlebten im Sommer die Gäste des Limburger Kreis von Michael Jung einen behaglichen Abend. Nun reiste ein Fußballweltmeister von 1990 an, um einen toskanischen Abend mit hervorragenden Meeresfischen zu erleben. Thomas Berthold und Gattin sind seit vielen Jahren enge Freunde von Luigi Brunetti, der einst Inhaber des „Alten Haferkasten“ in Neu-Isenburg war.  Er bekochte Stars wie Chris de Burgh, Tina Turner, Bruce Springsteen und die Bands Pink Floyd und Supertramp.

„Es ist eine riesengroße Freude meinen Freund Luigi, der auch Präsident der italienischen Fußballnationalmannschaft der Winzer „11 del Vino“ ist, im Geisenheimer Unikeller mit seinen Weinen und Speisen besonderen Gästen präsentieren zu dürfen. Er hat frische weiße Trüffel als Alba im Piemont mitgebracht und seinen 2018er Riesling aus Cecina in der Toskana. Selbst Stuart Pigott, der einen Tag später zur ProWein Media Summit im Unikeller war, interessierte sich für diesen Wein.“ berichtet Robert Lönarz, der Initiator des Kellers im Müller-Thurgau-Haus ist.

Die Wurzeln von Luigi Brunetti liegen in einem Dorf im Süden Italiens, wo er 1949 zur Welt kam. Mit 14 Jahren ging er fort, lernte das Kochen in Rom und kam 1967 nach Deutschland, weil man hier Köche suchte. Zuerst führte er ein Restaurant im Nordwestzentrum in Frankfurt, dann bot man ihm die Übernahme des Alten Haferkasten an. Luigi Bruentti war schon einmal Gast im Rheingau. Damals bei Pascal Sohns im Weingut Sohns in Geisenheim, der auch heute noch das erstklassiges Olivenöl aus Luigis eigener Mühle Agrihotel Elisabetta im Programm hat.

Jörg Boberg, einer von drei Geschäftsführern bei Westcoast Seafood, deren Firmensitz in Kiedrich im Rheingau liegt,  ist spezialisiert auf den weltweiten Handel mit Frischfisch sowie verarbeiteten Fischprodukten. Dort arbeitet ein Team von ausgewiesenen Fachleuten mit langjähriger Berufserfahrung in den unterschiedlichen Produktgruppen und Herkunftsländern und garantiert  eine gleichbleibende und verlässliche Balance von Preis und Qualität, sowie eine zeitgenaue Anlieferung am Bestimmungsort.

Zu den Hauptprodukten zählen frischer Thunfisch und Schwertfisch aus dem Indischen Ozean, frische Exoten und Krustentiere, frischer Lachs aus Irland, Schottland und Norwegen, Räucherlachsprodukte von der Buffetware bis hin zu Premium-Artikeln, frische Flugware aus Island, sowie ein Komplettsortiment von Konsum- und Edelfischen für Groß- und Einzelhandel.

Jörg Boberg, der Luigi Brunetti bei der Winzer-Euro 2016 im Rheingau kennenlernte,  initiierte den Genuss-Abend, um Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verbänden die hohe Qualität der Waren zu präsentieren. Gemeinsam mit Luigi Brunetti verarbeiteter er Wolfsbarsch in Meersalzkruste, Jakobsmuscheln und Tunfischsteaks. Risotto mit weißem Trüffel, Salatvariationen und Desserts rundeten den kulinarischen Abend ab.

Parallel zu den Studiengängen Weinbau und Oenologie, Internationale Weinwirtschaft, Getränketechnologie, Gartenbau, Landschaftsarchitektur und Lebensmittel-Sicherheit -Logistik und Management , wird es sicherlich noch viele spannende Veranstaltungen im Unikeller geben. Den Ideen sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt.

 

Kategorien: Presse und Kommunikation, Alumni, Unikeller, Nachrichten

Bilderreihe

Impressionen

Kontakt

VEG - Geisenheim Alumni Association e.V.
Geschäftsstelle

Präsident Dipl.-Ing. Robert Lönarz

Verwaltungsgebäude, EG
Von-Lade-Str.1
65366 Geisenheim

Tel. +49 6722 502 741
Fax +49 6722 502 740

in Kooperation mit der

Abteilung Kommunikation, Hochschulbeziehung
"Alumni & Fundraising"

 

Ich habe noch heute Kontakt mit ehemaligen Kommilitonen und sogar Professoren. In einer kleineren Gruppe haben wir uns in regelmäßigen Abständen in unserem Stammlokal getroffen um dort alte Rieslinge zu probieren. Das sind meine schönsten Erinnerungen. Alumnus Wilhelm Weil, Weingut Robert Weil in Kiedrich/Rheingau