ALUMNI

VEG-Geisenheim Alumni Association e.V.

125. Jubiläum - 13. Mai 1894 -2019

Nachrichten für ehemalige Geisenheimer, Juni 1894

Am 13. Mai 1894, vor genau 125 Jahren, war die Geburtsstunde des Alumni-Verbandes der Hochschule Geisenheim, der VEG (Vereinigung ehemaliger Geisenheimer) – Geisenheim Alumni Association e.V.

Eine visionäre Gruppe um den Direktor der königlich-preußischen Lehranstalt für Obst- und Weinbau, Rudolf Goethe, unterzeichnete am 13. Mai 1894 das Gründungsprotokoll einer der ersten Alumni-Clubs in Deutschland.

Ihr Ziel war es, Bindeglied zwischen den Angehörigen der Geisenheimer Studienstätte und deren Studierenden bzw. Absolventinnen und Absolventen zu sein. Dieser Gedanke trägt die VEG bis heute und vereint alle Ehemaligen, Studierenden und Angehörigen der Hochschule Geisenheim in einem starken „Geisenheimer“ Verbund. 

 

Logo der VEG-Alumni

EINMAL GEISENHEIMER - IMMER GEISENHEIMER

Die stärkste Verbindung zwischen Menschen, sind die Erfahrungen, die sie teilen.

Als einer der ältesten Alumni-Verbände in Deutschland vertritt die Vereinigung Ehemaliger Geisenheimer (VEG) über 3.000 Alumni der Hochschule Geisenheim.

Die VEG fördert die fachliche Weiterbildung ihrer Mitglieder, führt wissenschaftliche Veranstaltungen und Tagungen durch, unterstützt Studierende durch Auskünfte, Beratung und Mentoring, pflegt die Beziehungen zu gleichartigen Vereinigungen andere Hochschulen, Forschungseinrichtungen und berufsbezogenen Einrichtungen und vieles mehr.

Neben dem viermal jährlich erscheinenden Magazin "PlanG" bietet die VEG ein starkes und weltweites Netzwerk.

Auszug der Satzung:
"Die Vereinigung verfolgt das Ziel, Forschung, Wissenschaft und Lehre an der Hochschule (Fachhochschule Wiesbaden) und an den Einrichtungen der Forschungsanstalt Geisenheim bzw. deren Vorgängereinrichtungen und eventuellen Nachfolgeeinrichtungen in Geisenheim, sowie den Kontakt und Erfahrungsaustausch zwischen den Absolventen, den Professoren, Mitarbeitern und Studenten zu fördern." 

Ihre Mitgliedschaft - Ihr Mehrwert

  • KOSTENFREIE MITGLIEDSCHAFT und Aufnahme in Alumni-Datenbank (bis zu 10 Semester)
  • kostenfreier Linked-In Premium Zugang (für Studierende)
  • kostenfreier Zugang zum Job Portal der Hochschule Geisenheim
  • Einladungen zu besonderen Veranstaltungen der Hochschule
  • Unterstützung der Mitglieder bei der Suche und Kontaktaufnahme zu früheren Kommilitoninnen und Kommilitonen, sowie Professorinnen und Professoren.
  • Einzelmitgliedschaft im Bund Deutscher Oenologen e.V. (BDO) - (Weinbau & Oenologie, Getränketechnologie, Internationale Weinwirtschaft, International Wine Business)
  • Kostenfreier Bezug des Magazins „Der Deutsche Weinbau“ inkl. „Der Oenologe“
  • Mitgliedschaft im Bundesverband der Hochschulabsolventen / Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) - (Gartenbau, Landschaftsarchitektur)
  • MItgliedschaft im VDL-Bundesverband Agrar, Ernährung, Umwelt e.V.
  • Hochschulmagazin „Plan G“ mit kostenfreie Zusendung weltweit
  • Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Kooperationspartnern (Geisenheimer Instituts für Weiterbildung, Burg Schwarzenstein, u.a.)
  • Nutzung aktueller Stellenangebote
  • Beratung und Unterstützung bei der Planung und Organisation von Alumni-Jahrgangstreffen, Jubiläumstreffen und Alumni-Veranstaltungen.
  • Vergünstigungen bei Kursen (Life long learning) im GIW
  • Nutzung des Uni-Keller für Semestertreffen

Aktivitäten unserer Alumni

Europäische Fußball-Winzer starten mit vielfältigen Ideen zu Wein, Fußball und Bildung

Geschäftssitz an der Hochschule Geisenheim – europäische Fachtagung und Stipendium beschlossen.

Im tschechischen Znojmo trafen sich Mitte November alle acht beteiligten Nationen im Rathaus der südmährischen Stadt zur ersten offiziellen Mitgliederversammlung der UENFW (Verband der europäischen Fußballnationalmannschaften der Winzer e.V.www.unefw.com).  Schwerpunkt war die Planung der VINOEURO2020, die Fußball-Europameisterschaft der Winzer, in den Städten Znojmo, Mikulov und Uherské Hradiště. Das Finale findet am 23. Mai 2020 im Miroslav Valenta Municipal Stadium in Uherské Hradiště statt. Schirmherr ist Miroslav Kadlec, der in der Pfalz noch immer sehr bekannte ehemalige Bundesligaspiele des 1 FC Kaiserslautern. In der Vorrunde wird die deutsche Mannschaf auf Italien, die Schweiz und den Titelverteidiger Slowenien treffen. Sport-Direktor und Team-Manager Michael Apitz, der ansonsten für seine Kunst bekannt ist und Co-Trainer Jürgen Fladung, Vize-Präsident des SV Wehen Wiesbaden, sprechen von einer sehr schweren Gruppe, wollen aber den  Fokus weiterhin auf den Titelgewinn legen. Zuletzt war die WEINELF zweimal Vize-Europameister, 2014 wurde man mit einem 3:2 gegen Ungarn Europameister in der Schweiz. 2018 erhielt die Mannschaft den Preis der Deutschen Weinkritik.

Der europäische Verband (UENFW) wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, die Kulturgüter Wein, Fußball und Bildung mit europäischen Freunden besser organisieren zu können. Im Fokus steht der sportliche Vergleich auf dem Rasen, aber in der sogenannten 3. Halbzeit tritt natürlich der gehobene Weingenuss in den Vordergrund. Eine Partnerschaft mit dem europäischen Programm „Wine in moderation“  wird dabei sehr stark aufgenommen und unterstützt.

Im Frühjahr konnte der UENFW-Ehrenpräsident Dr. Franz Josef Jung, Generalsekretärin Erica Fischbach und Präsident Robert Lönarz mit einem Besuch bei EU-Kommissar Günter Oettinger in Brüssel wichtige Eckpunkte für eine positive Entwicklung des Vereins besprechen. Anträge  zur Teilnahme an europäischen Programmen sind in Bearbeitung.

„Wir sind einen wichtigen Schritt weiter!“ , kommentiert Präsident Robert Lönarz  das Ergebnis der fast vierstündigen Versammlung. In Zukunft wird neben Fußball und Wein auch die Bildung ein wichtiger Teil der VINOEURO werden. Es werden zukünftig über die UENFW Wissenschaftler/-innen aus allen acht Ländern eingeladen,  um eine europäische Konferenz für Winzerkolleg/-innen zu aktuellen Themen zu etablieren. 2020 wird das Thema „Climate change“ von Fachleuten u.a. aus Geisenheim, Brno, Pisa, Lissabon, Wädenswil und  Maribor  in Nikolsburg  bearbeitet. Ein begleitende Exkursion und ein Fußballspiel gegen die Brno University of Technology ist von Geisenheimer Studierende ebenso in Planung.

„Ganz besonders stolz sind wir auf die einstimmige beschlossene Auslobung eines europäischen UENFW-Stipendiums“, betont Lönarz.  Bei jeder VINOEURO wird ein Stipendium aus den Bewerbungen besetzt. Junge  Menschen erhalten so einen zweiwöchigen kostenfreien Einblick in führende  Hochschulen und Top-Betriebe in derzeit acht europäischen Ländern. „Wir möchten die Vielfalt und das Wissen in Europa über unsere gelebten Freundschaft in der Weinwirtschaft an junge Menschen weitergeben. Wir spielen als Winzer den Fußball für unsere Länder, aber wir sind alle gemeinsam überzeugte Europäer mit den großen Kulturgütern Wein, Fußball und Bildung“.

KONTAKT

Verband der europäischen Fußballnationalmannschaften der Winzer e.V. (ein Verein nach deutscher Rechtsprechung)

UENFW - Union of European national football teams of winemakers e.V.

c/o Hochschule Geisenheim University
Von-Lade-Str. 1
65366 Geisenheim
Germany


phone: +49 6722 502 788 / -701
e-mail: info@uenfw.com

Kategorien: Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (M.Sc.), VITIS-VINUM (M.Sc.), Vinifera EuroMaster (M.Sc.), Weinwirtschaft (M.Sc.), Oenologie (M.Sc.), Getränketechnologie (M.Sc.), International, Alumni, Nachrichten

Bilderreihe

Impressionen

Kontakt

VEG - Geisenheim Alumni Association e.V.
Geschäftsstelle

Präsident Dipl.-Ing. Robert Lönarz

Verwaltungsgebäude, EG
Von-Lade-Str.1
65366 Geisenheim

Tel. +49 6722 502 741
Fax +49 6722 502 740

in Kooperation mit der

Abteilung Kommunikation, Hochschulbeziehung
"Alumni & Fundraising"

 

Ich habe noch heute Kontakt mit ehemaligen Kommilitonen und sogar Professoren. In einer kleineren Gruppe haben wir uns in regelmäßigen Abständen in unserem Stammlokal getroffen um dort alte Rieslinge zu probieren. Das sind meine schönsten Erinnerungen. Alumnus Wilhelm Weil, Weingut Robert Weil in Kiedrich/Rheingau