Geisenheim international – study & more

Potenziale nutzen, Übergänge gut vorbereiten

Als innovative und verstärkt integrative Ergänzung zu den Betreuungsleistungen des International Office und des Career Service hat die Hochschule Geisenheim das Projekt „Geisenheim international – study & more“ eingeführt, das im Rahmen des Programms „Offene Hochschule – Potenziale nutzen, Übergänge gut vorbereiten“ aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfond – gefördert wird. Ziel des Programms ist es, die Beschäftigungsfähigkeit internationaler Studierender und Absolventen hessischer Hochschulen durch eine zielgerichtete Betreuungs- und Willkommenskultur zu verbessern. Das Projekt „Geisenheim international – study & more“ besteht aus sechs Teilprojekten.

Multimediale Plattform

Eine mehrsprachige multimediale Plattform, das sog. „Welcome Board“ soll durch zentrale und transparente Bündelung die für internationale Studienbewerberinnen und -bewerber relevanten Informationen zur Verfügung stellen und durch einen frühzeitigen Dialog mit der Hochschule Geisenheim den Übergang in das Studium erleichtern.

Integration beginnt in Geisenheim

Verschiedene Maßnahmen wie Exkursionen, Workshops, Stammtische, Stadtführungen, interkulturelle Treffen sollen insbesondere auf die Vermittlung von kulturellen, politischen und sozialen Inhalten abheben und den interkulturellen Austausch fördern.

Pre-Study

Studieninteressierte sollen bereits vor Beginn ihres Studiums durch gezielte Unterstützungsmaßnahmen einen chancengleichen und erleichterten Zugang zum Studium erhalten. Ein wichtiger Bereich umfasst die Unterstützung bei der Vermittlung des für die Zulassung erforderlichen Vorpraktikums für die deutschsprachigen Bachelorstudiengänge.

Sprache & Praxis

Der berufsbezogene und fachspezifische Spracherwerb ist ein wesentlicher Schlüssel für die Berufsbefähigung. Die deutsche Sprache soll praxis- und problemorientiert geübt und vertieft werden.

Job Shadowing

Das Job-Shadowing während des Studiums unterstützt die Zielgruppe bei der Berufsorientierung und ermöglicht eine frühe Kontaktaufnahme zu potentiellen Arbeitgebern.

AbsolventInnen-Mentoring

Die internationalen Studierenden erhalten eine konkrete, individuelle Karriere - und Zukunftsplanung durch berufserfahrene Mentoren und bauen noch zur Studienzeit ein berufliches Netzwerk auf oder aus.

Die Teilprojekte dienen den folgenden Zielen

  • Verbesserung der Willkommenskultur
  • Frühzeitige und nachhaltige Integration von internationalen Studierenden in die Hochschule und in   die deutsche Gesellschaft sowie von AbsolventInnen in den deutschen  Arbeitsmarkt
  • Erleichterung der Übergänge in das Studium sowie in die Arbeitswelt
  • Sicherung des Studienerfolgs und Reduzierung der Abbrecherquote
  • Verbesserung der Studier- und Beschäftigungsfähigkeit internationaler Studierender
  • Höhere Wertschätzung der Potenziale der internationalen Studierendenschaft
Hinweis auf Förderung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds

ESF-Projektteam

Ute Bickert
Ute Bickert
Gebäude 5905
Raum 00.02
Tel. +49 6722 502 780
Ute.Bickert(at)hs-gm.de Details
Lisa-Marie Peters
Dipl.-Geogr. Lisa-Marie Peters
Gebäude 5905
Raum 01.08
Tel. +49 6722 502 79728
LisaMarie.Peters(at)hs-gm.de Details
Lena Stolte
Lena Stolte, B.A.
Gebäude 5905
Raum 02.04
Tel. +49 6722 502 786
Lena.Stolte(at)hs-gm.de Details