Linda Bitsch, M.Sc.
Linda Bitsch

Linda Bitsch, M.Sc.

Postanschrift:Von-Lade-Straße 1
D-65366 Geisenheim
Publikationen
Forschungsprojekte

Projektanfang: 01.01.2021
Projektende: 31.12.2021
Förderer: Deutscher Akademischer Auslandsdienst

Wein ist in kaukasischen Ländern sowohl wirtschaftlich als auch kulturell sehr wichtig. In den vergangenen Jahren ist die Bedeutung der Weinwirtschaft stark gestiegen, insbesondere dadurch, dass ein Großteil der Weinproduktion exportiert wird. Hierbei haben die attraktiven Märkte im europäischen und außereuropäischen Ausland in den vergangenen Jahren als Exportdestinationen an Bedeutung gewonnen. Die hohe Wettbewerbsintensität auf diesen Märkten setzt die sichere Anwendung von wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen voraus. Aufgrund der hohen Preise der kaukasischen Weine spielt im Export insbesondere der Fachhandel als Vertriebsweg eine herausragende Rolle. Aus diesem Grund wurde der Schwerpunkt der Sommerschule um den Themenkomplex „Fachhandel“ erweitert. Für den Absatz des Weines im Kaukasus spielt der Weintourismus eine immer wichtigere Rolle - beispielhaft ist hier die Förderpolitik der Regierungen sowie die Aktivitäten der GIZ im Kaukasus. Um der Bedeutung gerecht zu werden, wurde dieses Thema sowohl als Vorlesung als auch als Exkursionsziel aufgegriffen.

Projektanfang: 01.01.2020
Projektende: 31.12.2020
Förderer: Deutscher Akademischer Auslandsdienst

Das akademische Programm, das 25 thematische Sessions umfasste, wurde von der Hochschule Geisenheim zusammengestellt. Die erste digitale pan-kaukasische Sommerschule "West Meets East" befasste sich mit verschiedenen Themen wie Weltweinmärkte, Strategie, Weinmarketing, Weinbau und Weinerzeugung in Deutschland, Armenien und Georgien. Die Vertreter der führenden Weininstitutionen und Branchenexperten aus Deutschland, Georgien und Armenien gaben tiefe Einblicke in die aktuellen Entwicklungen von Weinexport, -import und -konsum in diesen drei Ländern. Darüber hinaus war die Einzigartigkeit der Qvevri-Weinbereitung ein integraler Bestandteil der digitalen Veranstaltung.

Projektanfang: 01.01.2018
Projektende: 31.12.2018
Förderer: Deutscher Akademischer Auslandsdienst

Im September 2018 wurde in Tbilisi (Georgien) eine Sommerschule zum Thema „Weinwirtschaft“ von der Hochschule Geisenheim University in Kooperation mit Agricultural University of Georgia (AGRUNI) und der Armenian National Agrarian University (ANAU) durchgeführt. Das fünftägige Programm behandelte insbesondere Fragestellungen zu den Themen Weltweinmärkte und Volkswirtschaftslehre, Unternehmensstrategien, Weinmarketing und Marktforschung sowie Vertikalisierung und Kooperation. Darüber hinaus wurden die Themen Komplexe Weinbau und Weinbereitung in die Sommerschule inkludiert. Die sensorische Beurteilung deutscher Weine war Bestandteil dieses Themenkomplexes. Diese zielte darauf, den Studierenden auf der einen Seite die sensorischen und qualitativen Anforderungen westlicher Konsumenten darzulegen und gleichzeitig auf der anderen Seite das Interesse an Deutschland als Weinland zu wecken.

Vorträge