Zentrum für Qualitätsentwicklung (ZfQ)

Studiengangsentwicklung

Beratung und Unterstützung bei der Weiterentwicklung und Neukonzeption von Studienprogrammen und Services in Akkreditierungsverfahren

  • Studiengang einrichten
  • Studiengang weiterentwickeln
  • Studiengang beenden
  • Servicestelle Akkreditierung: Neu- und Reakkreditierung
Berichtswesen und Statistik

Valide Datengrundlage zur Steuerung und Weiterentwicklung.

  • Hochschulstatistik (Studierende und Absolvent:innen)
  • Studiengangsmonitoring
  • Analysen spez. Fragestellungen 
  • Generierung von Kennzahlen
  • Externes und internes Berichtswesen

 

Prozesse

 

Steuerung und Weiterwicklung der Hochschulprozesse

  • Weiterentwicklung von Prozessen
  • Prozessdokumentation
Berufungsmanagement

Lehren und forschen auf höchstem Niveau.

  • Berufungsservices 
  • Tenure-Track
Methodenberatung
  • Beratung bei Umsetzung von quantitativer und qualitativer Erhebungen und Evaluationen
  • Fragebogenentwicklung
  • Statistischen Auswertungen

Projekte

QuiS Teilprojekt - Weiterentwicklung QM-Systems für Studium und Lehre und profilschärfende Studiengangsentwicklung (laufend)

Die HGU nutzt derzeit die Programmakkreditierung für alle Studienprogramme. Das Teilprojekt (Laufzeit 2022 bis 2025) zielt ab auf die Etablierung eines internen Qualitätssicherungssystems für alle Lehre und Studium relevanten Strukturen und Prozesse. Dieses soll gewährleisten, dass die Qualifikationsziele der Studienprogramme erreicht und eine hohe Qualität der angebotenen Studiengänge sichergestellt wird. Die Kriterien des Akkreditierungsrates, der European Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area (ESG) und der Vorgaben der Kultusministerkonferenz werden dabei für jeden einzelnen Studiengang berücksichtigt. Im Rahmen des Projekts sollen die Prozesse der Weiterentwicklung, Neuentwicklung, Überprüfung und Beendigung von Studienprogrammen mit den Beteiligten und Studierenden partizipativ entwickelt und die benötigen Inputs (Kennzahlen, Evaluationsergebnisse, informelle Anregung, externe Fachexpertise) festgelegt werden.

Der Baustein dient dazu die Verfahren der kontinuierlichen Weiterentwicklung und Sicherung der Qualität der Studienprogramme zu etablieren und aufrechtzuerhalten. Die Studiengangsentwicklung muss mit variablen Prozessen und Verfahren die fachlich-inhaltlichen, formalen, gesellschaftlichen und strategischen Anforderungen mit allen internen (und externen) Stakeholdern, inklusive der Studierenden, analysieren, diskutieren und Veränderungen moderieren. Insbesondere sind die Ziele und Maßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen, zur Erhöhung der Studienerfolgsquote, zur Förderung der Internationalisierung und Mobilität und zur Verbesserung der Durchlässigkeit bei der (Weiter-) Entwicklung von Studienprogrammen und Lehr-Lehrformaten zu nennen. Zusätzlich muss das strategisch relevante Thema „Nachhaltigkeit“ noch stärker als profilprägendes Element in den Curricula der Hochschule verankert werden. Die Studiengangsentwicklung stellt die strukturelle Verankerung der genannten Themen in Prozessen, Ordnungen und Curricula sicher.

Weitere Informationen erhalten Sie von Herr Marcel Brunner

QuiS Teilprojekt - Weiterentwicklung Instrumente und Berichtswesen Evaluation und Analyse der Mastertstudiengänge (Beginn 2023)

Ziel des Teilprojekts ist die Weiterentwicklung der Instrumente und des Berichtswesen, um die Studiengangsentwicklung sowie das Verfahren der Qualitätsmangements mit einer validen Datengrundlage zu unterstützen. 

Zur Weiterentwicklung der Masterstudienprogramme soll eine gründliche Analyse aller Masterstudiengänge erfolgen. Auf Grundlage eines entsprechenden Monitorings, Analysen des Studierendenverhaltens, der Studieneingangsphase vor allem internationaler Studierender, den vorliegenden Daten der Evaluation und durch Feedback der Studierenden sollen Schwächen identidiziert und geeignete Maßnahmen zur Sicherstellung bzw. Verbesserung der Studierbarkeit entwickelt werden.

Weiterentwicklung Statistik und Berichtswesen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

ProDual (laufend)

"Gefördert werden Projekte, die darauf abzielen, duale Studiengänge, Vernetzungsstrukturen und Kooperationen mit Unternehmen weiter auszubauen, also sowohl der Aufbau als auch die Bewerbung von dualen Studienangeboten an hessischen Hochschulen. Die staatlichen Hochschulen erhalten eine Anschubfinanzierung, um die Weiterentwicklung von Studiengängen sowie den Ausbau und das Bewerben bestehender Studienangebote zu stärken. Auch das duale Studium in ländlichen Regionen wird gefördert. Junge Menschen erhalten auf diese Weise auch abseits der Ballungsgebiete die Möglichkeit, in ihrer Heimatregion zu studieren und zu arbeiten."

Link zum Programm ProDUAL 

Zentrum für Qualitätsentwicklung
Von-Lade-Straße 1 
65366 Geisenheim
E-Mail: zfq(at)hs-gm.de