Hochschule Geisenheim präsentiert auf der ProWein 2020 ein breites Themenspektrum aus Forschung und Praxis

Aktuelles

Hochschule Geisenheim präsentiert auf der ProWein 2020 ein breites Themenspektrum aus Forschung und Praxis

Neben der Studienberatung am Stand der Hochschule Geisenheim in Halle 14, Stand C71, bieten Expertinnen und Experten in verschiedenen Formaten Informationen zu den Themenbereichen Gründung, Klimawandel sowie zum Einfluss des Transports auf Wein.

Die Auswirkungen des Klimawandels auf die globale Weinbranche stehen im Fokus des aktuellen ProWein Business Reports, für den Expertinnen und Experten der Hochschule Geisenheim mehr als 1.700 Insider der Weinbranche aus 45 Ländern zu internationalen Weinmärkten, Vermarktungstrends und der wirtschaftlichen Lage befragt haben. Die Ergebnisse der Befragung präsentiert Prof. Dr. Simone Loose, Leiterin des Instituts für Wein- und Getränkewirtschaft der Hochschule, gemeinsam mit Michelle Bouffard zum Auftakt der ProWein Düsseldorf. Am Stand 03/Eingang Nord diskutieren die Expertinnen am Sonntag, 15. März 2020, ab 11:00 Uhr mit internationalen Branchenvertretern über das brandaktuelle Thema sowie mögliche Lösungsstrategien.

Vom Studium zum Start-up: Gründen in der Getränkebranche

Neben dem ProWein Business Report ist Gründung in der Getränkebranche in diesem Jahr auf der ProWein Schwerpunktthema der Hochschule Geisenheim. Am Stand der Hochschule präsentiert sich an allen Messetagen das Start-up ebb & flow. Drei Geisenheimer Alumni zapfen Wein und Schorle aus Edelstahl-Kegs. Ihr nachhaltiges Businessmodell, für das sie mit einem Hessen Ideen Stipendium gefördert wurden, ist der Verkauf von Wein und Craft-Getränken in standardisierten Kegs für herkömmliche Zapfanlagen im B2B-Bereich mit entsprechendem Pfandsystem.

Am Sonntag, 15. März 2020, berät Dr. Elena Siebrecht, Wissenstransfermanagerin an der Hochschule Geisenheim, um 11:00 und 15:30 Uhr am Hochschulstand Interessierte zum Thema Gründung. Gemeinsam mit der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und finanzieller Unterstützung im Rahmen der Förderrichtlinie EXIST-Potentiale des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) baut die Hochschule derzeit das Gründungszentrum Rheingau auf, das neben Neugründung den Bereich der Betriebsnachfolge mit Beratungs- und Coaching-Angeboten abdecken wird.

Mit Unterstützung des Teams von ebb & flow und dem Start-up MadDrinks beleuchtet Siebrecht das Thema „Vom Studium zum Start-up: Gründen in der Getränkebranche“ auch im Forum WEIN+MARKT in Halle 14, Stand A71 – A90 am Sonntag zwischen 14:30 und 15:15 Uhr. MadDrinks, das für die Weiterentwicklung des exotischen Weincocktails NicoTico durch ebenfalls das Hessen Ideen Stipendium gefördert wurde, stellt seine Entstehungsgeschichte von der WG-Küche zum fertigen Getränk vor.

Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte

Besucherinnen und Besucher des Standes der Hochschule Geisenheim erhalten natürlich auch Einblick in das wissenschaftliche Profil der Einrichtung. Das Institut für Oenologie der Hochschule Geisenheim forscht derzeit unter anderem zu den analytischen und sensorischen Auswirkungen unterschiedlicher Transportbedingungen auf Wein. Am Montag, 16. März 2020, präsentieren Prof. Dr. Rainer Jung und Dipl.-Ing. (FH) Christoph Schüßler aktuelle Forschungsschwerpunkte und erste Erkenntnisse. Um 11:00 und 15:00 Uhr stehen sie jeweils für Fragen und Diskussionen rund um aktuelle oenologische Fragestellungen zur Verfügung.

Netzwerken und Information in Halle 14, Stand C71

Insbesondere zukünftige Weinprofis haben darüber hinaus an allen Messetagen die Möglichkeit, sich über die Studiengänge der Hochschule Geisenheim wie Weinbau und Oenologie, Internationale Weinwirtschaft und Getränketechnologie zu informieren. Für internationale Studieninteressierte mit Weinliebe ist der englischsprachige Studiengang International Wine Business maßgeschneidert.

Zum Netzwerken und Austausch lädt auch die VEG – Geisenheim Alumni Association e. V. am Sonntag, 15. März 2020: Ehemalige, Mitarbeitende, Studierende und Partner treffen von 16:30 bis 18:00 Uhr zu einem lockeren Get-together mit Fingerfood und Getränken in Halle 14, Stand C71 zusammen.

Kategorien: Presse und Kommunikation, Veranstaltungsmanagement, Wissenstransfer, Wein- und Getränkewirtschaft, Oenologie, Nachrichten