Professor Müller-Thurgau Preis 2021 an Dr. Rolf Bernhardt verliehen

Nachrichten

Professor Müller-Thurgau Preis 2021 an Dr. Rolf Bernhardt verliehen

Preisträger Dr. Rolf Bernhardt (m.) mit Laudator Prof. Dr. Otmar Löhnertz (l.) und VEG-Präsident Robert Lönarz (r.)

Die Hochschule Geisenheim und ihr Ehemaligenverband, die VEG – Geisenheim Alumni Association e. V., würdigen mit der Auszeichnung das Engagement des Juristen für die Hochschule Geisenheim und ihre Vorgängerinstitution.

Dr. Rolf Bernhardt, ehemaliges Mitglied des Hochschulrates der Hochschule sowie des Kuratoriums der damaligen Forschungsanstalt Geisenheim, ist am 31. Oktober 2021 mit dem Professor Müller-Thurgau Preis 2021 ausgezeichnet worden. Das Kuratorium hob in seiner Begründung insbesondere Bernhardts Engagement im Gründungshochschulrat hervor, wo er als Leiter zukunftsweisende Impulse gesetzt habe. Der Jurist war bis zu seinem Ausscheiden aus dem Landesdienst im Jahr 2018 als Abteilungsleiter im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zuständig für Hochschulen und Forschung.

„Dr. Bernhardt kam eine besondere Rolle bei der Hochschulgründung zu, die wir mit der Verleihung des Professor Müller-Thurgau-Preises sichtbar machen und würdigen wollen. Er hat damals das Bekenntnis zu angewandter Forschung – den Spagat der Hochschule zwischen grundlegenden und angewandten Arbeiten – unterstützt und mitgetragen. Jüngst hat Dr. Bernhardt die Hochschule bei der Entwicklung eines neuen Strategiekonzepts beraten; für die Institution war und ist seine Erfahrung im Bereich der Entwicklung von Hochschulen ungemein wertvoll“, so Prof. Dr. Otmar Löhnertz, langjähriger Vizepräsident Lehre und Dekan an der Hochschule Geisenheim und ihrer Vorgängerinstitution, in seiner Laudatio im Rahmen der Feierstunde an Bord der MS Rhein Star. Dr. Bernhardt bleibt dem Hochschulstandort Geisenheim auch in Zukunft treu: Als Mitglied im Ehemaligenverband möchte er sich auch im Ruhestand weiter für Geisenheim einsetzen.

„Die enge, oft jahrzehntelange Verbindung zwischen Studierenden, Mitarbeitenden, Alumni, Förderern und Freunden ist Besonderheit und große Stärke des Lehr- und Forschungsstandorts Geisenheim. Wir freuen uns deshalb insbesondere, dass wir in diesem Jahr auch acht Träger des Professor Müller-Thurgau Preises zur Verleihung begrüßen durften“, so Robert Lönarz, Präsident der VEG – Geisenheim Alumni Association e. V., die für die Ausrichtung der Feierlichkeiten verantwortlich zeichnete.

Die Preisgeber verleihen den Professor Müller-Thurgau Preis seit 1972 an Persönlichkeiten, die sich um den Erhalt und die Förderung von Forschung und Lehre sowie um die Belange der Studierenden an der Hochschule Geisenheim und ihrer Vorgängerinstitutionen außerordentlich verdient gemacht haben. Namensgeber des gleichermaßen außergewöhnlichen wie angesehenen Professor Müller-Thurgau Preises ist der durch seine Rebsorte weltweit bekannt gewordene Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Müller aus dem Schweizer Kanton Thurgau, der in Geisenheim als Botaniker, Biologe, Phytopatologe, Züchter und Lehrer erfolgreich wirkte. Die Trophäe für den Preisträger stifte auch in diesem Jahr Zwiesel Kristallglas.

Kategorien: HOCHSCHULE, Förderung und Fundraising, Preise, Professor Müller-Thurgau-Preis, Alumni, Nachrichten

Bilderreihe

Laudator Prof. Dr. Otmar Löhnertz
Der Preisträger Dr. Rolf Bernhardt
VEG-Präsident Robert Lönarz überreicht dem Preistäger das Willkommenspaket des Alumniverabandes.
Träger des Professor Müller-Thurgau Preises unter sich (v.l.n.r.): Ferdinand Staab, Norbert Weber, Heinz Trogus, Prof. Dr. Ernst Rühl, Prof. Wolfgang Prollius, Dr. Franz Josef Jung, Dr. Rolf Bernhardt, Ingmar Jung, MdB, und Paul Meuer.