Herzlich Willkommen in Geisenheim!

Nachrichten

Herzlich Willkommen in Geisenheim!

Bildquelle: Winfried Schönbach

Hochschule Geisenheim begrüßt ihre rund 450 Erstsemester vor Ort und öffnet am Studieninfotag bereits zum zweiten Mal digital ihre Türen für Studieninteressierte

Sich „in Echt“ kennenzulernen und sich zu vernetzen, so lautete das Motto der diesjährigen Erstsemesterbegrüßung, die Ende Oktober 2020 über drei Tage verteilt unter coronakonformen Bedingungen und durch zehn individuelle Begrüßungen in Präsenz stattfand. Denn "Geisenheimer lassen sich nicht durch schwierige Umstände abschrecken, sondern machen das Beste aus jeder Situation - das zeichnet uns seit 1872 aus“, so der Präsident der VEG – Geisenheim Alumni Association e.V., Robert Lönarz. Sich dem Alumni-Netzwerk der Hochschule Geisenheim bereits am ersten Tag anzuschließen, bietet den Erstsemestern gleich zu Studienbeginn Zugang zu über 3.000 Mitgliedern der Geisenheimer Familie. Eine gute Heimat für Unterstützung, Vernetzung und vielfältige Kontakte im In- und Ausland.

Die Begrüßungen und zahlreichen Ansprachen fanden im technisch neu ausgestatteten Rheingau Atrium der Stadt Geisenheim - wo nun auch Hybrid-Vorlesungen möglich sind - mit Online-Übertragung statt. Der Vizepräsident Lehre, Prof. Dr. Alexander von Birgelen betonte, dass alle natürlich daraufhin fiebern, dass der Lehrbetrieb in nicht allzu ferner Zukunft wieder vollständig auf dem grünen Campus stattfinden kann. "Sie können sich darauf einstellen, dass es insbesondere für Sie als Erstsemester Präsenzangebote vor Ort geben wird, in erster Linie die Übungen, Seminare und Praktika. Diese werden in kleinen Gruppen stattfinden, sodass wir die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten können. Weitere Veranstaltungen werden von unseren Dozentinnen und Dozenten derzeit als Online-Präsenz oder Online-Abrufformate vorbereitet", so von Birgelen weiter. In einer zusätzlichen Video-Ansprache betont der Hochschulpräsident, Prof. Dr. Hans Reiner Schultz: "Wir versuchen alles, dass Sie gut und gesund durch das Wintersemester kommen".

Die neuen Studierenden hatten neben angebotenen Fahrrad- und Stadttouren die Gelegenheit sich ausführlich zu informieren: so gewährte das Sprachenzentrum Einblicke in die vielfältigen Möglichkeiten, sich während des Studiums zur Vertiefung bestehender oder zum Erwerb von neuen Sprachen zu widmen. Das International Office berichtete, wie die Hochschule Geisenheim einen weltweiten Auslandsaufenthalt für Praktika oder ein Studium durch Förderprogramme wie Erasmus und Promos finanziell unterstützt. Studierende, die eine allgemeine finanzielle Förderungen interessant finden, konnten sich zum Deutschlandstipendium informieren, dessen Mehrwert u. a. der frühzeitige Kontakt zu Unternehmen darstellt. Denn um die Verbindung zur Praxis frühzeitig zu fördern, bietet die Hochschule bereits ab Studienbeginn einen kostenfreien Zugang zum Geisenheimer Job Portal an, über dessen Nutzung ebenfalls informiert wurde.

Die Vorsitzenden des Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) machten in deren Newsletter Mut auf "eine neue Form des Lehrens und Lernens. Nach ein paar Wochen der Eingewöhnungszeit werden wir sicher alle bald den Dreh mit dem Hybridsemester raushaben. Und manches Mal werden wir bestimmt auch froh sein, bei nassem Regen und rutschigen Straßen von zu Hause aus büffeln zu dürfen." Und wer vor lauter Büffeln hungrig ist, der ist natürlich auch wieder herzlich in der Mensa der Hochschule willkommen, welche die Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden mit Essen „to go“ oder „to stay“ verköstigt.

 

Am 04. November 2020 öffnete die Hochschule Geisenheim wieder ihre Türen für Studieninteressierte – aber nicht wie gewohnt auf dem Campus, sondern bereits zum zweiten Mal virtuell. „In diesen Zeiten ist es umso wichtiger, dass wir als Hochschule den jungen Menschen Möglichkeiten zur Berufs- und Studienorientierung bieten, damit sie - trotz Corona - ihren Werdegang nach dem Schulabschluss planen können. Bei allen digitalen Angeboten hoffen wir sehr, dass der nächste Studieninfotag am 12. Mai 2021 wieder auf unserem grünen Campus vor Ort stattfinden kann“, so Studienberaterin Daniela Archontas-Fadl.

Trotz Kontaktbeschränkungen bestand die Möglichkeit, mehr über das Studium an der Hochschule zu erfahren. In Web-Seminaren beantworteten die Studiengangleiterinnen und -leiter Fragen zu allen Bachelor-Studiengängen und das obligatorische Vorpraktikum. Sie informierten auch über duale Einstiegsmöglichkeiten und die Option „Studieren ohne Abitur“. Das Studierendenbüro erklärte alles zum Thema Einschreibung, das International Office zu Auslandsaufenthalten während des Studiums. Der AStA informierte, was neben Lehre auf dem Campus Geisenheim noch geboten wird. Interaktive Formate „Live aus dem Studienalltag“ und der Geisenheimer Campus in 360° rundeten das Programm ab. Und falls Sie noch Fragen haben oder mit der Hochschule Geisenheim in Kontakt treten möchten, vereinbaren Sie gerne unter studienberatung@hs-gm.de ein individuelles Beratungsgespräch.

Kategorien: Veranstaltungen, STUDIUM, Lebensmittelsicherheit M.Sc., Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (M.Sc.), VITIS-VINUM (M.Sc.), Vinifera EuroMaster (M.Sc.), UMSB (M.Eng.), Landschaftsarchitektur (M.Sc.), Weinwirtschaft (M.Sc.), Oenologie (M.Sc.), Getränketechnologie (M.Sc.), Gartenbauwissenschaft (M.Sc.), International Wine Business (B.Sc.), Internationale Weinwirtschaft (B.Sc.), Logistik und Management Frischprodukte (B.Sc.), Gartenbau (B.Sc.), Getränketechnologie (B.Sc.), Lebensmittelsicherheit (B.Sc.), Landschaftsarchitektur (B.Eng.), Berufsschullehrer/-in GaLaBau, Freiraumplanung, International, Weinbau und Oenologie (B.Sc.), Deutsch-Italienischer Doppel-Bachelor, Presse und Kommunikation, Alumni, Nachrichten

Bilderreihe

Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach
Bildquelle: Winfried Schönbach