Asynchrone Lehre am grünen Campus – der interaktive Einstieg in komplexe Lerninhalte

Nachrichten

Asynchrone Lehre am grünen Campus – der interaktive Einstieg in komplexe Lerninhalte

In der digitalen Kaffeerunde des digLL Netzwerkes am 13.07.21 präsentierten Lehrende der Hochschule Geisenheim University mit G-lernt und PLANTY2Learn zwei Projekte, die mit Hilfe von interaktiven Lehr-/Lernmethoden die Anwendungskompetenzen der Studierenden in völlig unterschiedlichen Bereichen fördern.

Das Projekt G-lernt, das unter anderem Programmieren mit R in interaktiven Modulen „R_LernBar“ macht, wurde von Benjamin Spehle vorgestellt, der sowohl als Content Developer in der eLearning Abteilung als auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Modellierung und Systemanalyse beschäftigt ist.

Die Lernmodule wurden mit Hilfe des Autoren*innentools LernBar von Herrn Spehle erstellt und in ILIAS eingebunden. Sie werden von Frau Prof. Dr. Kahlen im Rahmen der Vorlesungen „Einführung in die Systemmodellierung“ eingesetzt.

Die Lernangebote verbinden Theorie und Praxis. Die Studierenden haben die Möglichkeit, R- Skripte innerhalb der LernBar selbständig zu bearbeiten und so interaktiv die Wirkungen der jeweiligen Codierungen zu erfahren. Eine Vertiefung des erlernten Wissens durch Quizze schließt an die Lernmodule an. Durch dieses Lernformat werden vor allem bei Programmiereinsteigern Hemmschwellen abgebaut, da die Lernmodule ohne Installation von R genutzt werden und zeit-, orts- und endgerätunabhängig im eigenen Lerntempo durchlaufen werden können.

Bei Fragen und zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich gerne an Benjamin Spehle und Frau Prof. Dr. Katrin Kahlen.

PLANTY2Learn ist in Kooperation mit dem s.o.l.i.d Team der Goethe Universität Frankfurt entstanden. Es handelt sich dabei um ein interaktives Pflanzen-Lernportal, das wissenschaftlich fundierte Kenntnisse zu Zier- und Nutzpflanzen sowie Gehölzen direkt vor Ort vermittelt. Im Fall der Reben, mit denen das Projektteam gestartet ist, also unmittelbar im Weinberg. PLANTY2Learn verbindet so die Vorteile eines klassischen Lernportals mit interaktiven und anwendungsorientierten Lernelementen, z.B. in Form von Steckbriefen, Audios, Wissensgalerien und Quizzes.

Vorgestellt wurde das spannende Projekt von Prof. Dr. Joachim Schmid  und Nora Brockmann aus der Geisenheimer Rebenzüchtung, die PLANTY2Learn als erste Teilprojektgruppe mit Leben gefüllt haben und das Lernportal bereits im Sommersemester 2021 bei ihren Studierenden eingesetzt haben. Beide stehen Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Wer mehr über PLANTY2Learn erfahren möchte, kann sich diesen Trailer ansehen.

Kategorien: Hochschuldidaktik, Nachrichten