40 Deutschlandstipendien an Studierende der Hochschule Geisenheim vergeben

Nachrichten

40 Deutschlandstipendien an Studierende der Hochschule Geisenheim vergeben

Bildquelle: Daniela Archontas-Fadl

Vier neue und 26 langjährige Förderer unterstützen in der Förderperiode 2021/22 40 Geisenheimer Studierende. Sie erhalten im Rahmen des öffentlich-privaten Stipendienprogramms 300 Euro monatlich und profitieren vom persönlichen Austausch mit den Stipendiengebern.

Seit inzwischen zehn Jahren unterstützen der Bund und private Stifter mit Deutschlandstipendien Studierende, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Sie erhalten einkommensunabhängig 300 Euro monatlich, die hälftig von den beiden Partnern getragen werden. Im Jubiläumsjahr profitieren 40 Studierende der Hochschule Geisenheim von dieser speziellen Form der Förderung; sie wurden im Rahmen der – wenn auch kurzfristig in ein Online-Format umgewandelten – feierlichen Übergabefeier am 19. November 2021 ausgezeichnet. Bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten stehen nicht allein akademische Leistungen im Fokus, auch soziales und ehrenamtliches Engagement sowie besondere Herausforderungen auf dem Bildungsweg fallen bei der Vergabe ins Gewicht.

Die 40 Stipendien in der Förderperiode 2021/22 werden an der Hochschule Geisenheim von 26 langjährigen und vier neuen Stiftern getragen. Deren Vertreterinnen und Vertreter nahmen ebenfalls an der Übergabefeier teil, um sich mit den geförderten Bachelor- und Master-Studierenden zu vernetzen. „Neben der finanziellen Förderung ist uns der Netzwerkgedanke ein wichtiges Anliegen. Das Stipendium bietet den Unternehmen die Möglichkeit, an der Hochschule präsent zu sein und sich als aktiver und attraktiver Betrieb darzustellen. Den Studierenden eröffnet es die Möglichkeit, über die Fachgebietsgrenzen hinweg mit interessanten Akteuren in einen spannenden Austausch zu treten.

Neben Prof. Gerd Helget, Beauftragter für das Deutschlandstipendium an der Hochschule Geisenheim, gratulierten Prof. Dr. Hans Reiner Schultz, Präsident der Hochschule Geisenheim, und sein Vizepräsident Lehre Prof. Dr. Alexander von Birgelen den Geförderten und sprachen im Rahmen der Übergabefeier den Förderern ihren Dank aus. Insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, die nicht nur Studierende, sondern auch die Unternehmen vor Herausforderungen stellt, sei das fortdauernde und neues Engagement besonders wertvoll. Eine wichtige Rolle spielten daneben die mit der Hochschule Geisenheim verbundenen Stiftungen, Verbände und Vereine, die Deutschlandstipendien ausloben; der Ehemaligenverband der Hochschule Geisenheim, die VEG – Geisenheim Alumni Association e. V., ist beispielsweise Förderer der ersten Stunde und stiftet im Jubiläumsjahr drei Stipendien.

 

Kategorien: Veranstaltungen, Career Service, STUDIUM, HOCHSCHULE, Förderung und Fundraising, Stipendien, Deutschlandstipendium, Presse und Kommunikation, Alumni, Nachrichten

Bilderreihe

Bildquelle: Daniela Archontas-Fadl
Bildquelle: Daniela Archontas-Fadl
Bildquelle: Daniela Archontas-Fadl
Bildquelle: Daniela Archontas-Fadl