Der VDI-Förderpreis

Der VDI Rheingau-Bezirksverein e.V. lobt jährlich Förderpreise aus für hervorragende Leistungen mit ingenieurtechnischem Schwerpunkt während des Studiums und in der Abschlussarbeit. Die Preise sollen auch ein Anreiz für nachfolgende Studierende sein. Die im Einzugsgebietes des Rheingau-Bezirksvereins e.V. liegenden Hochschulen können Kandidaten vorschlagen. Die Hochschulen werden alljährlich im Oktober zur Bewerbung eingeladen. Es sind dies: Fachhochschule Bingen, Fachhochschule Mainz, Hochschule RheinMain mit den Studienorten Geisenheim, Rüsselsheim und Wiesbaden; Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Die Voraussetzungen

Die Förderpreise des VDI – Rheingau Bezirksverein e.V. werden verliehen für hervorragende Gesamtleistungen mit ingenieur-/naturwissenschaftlichem Schwerpunkt während des Studiums.
Unter hervorragenden Gesamtleistungen werden eine überdurchschnittliche Gesamtnote, zeitoptimales Studium und überdurchschnittliche Leistungen bei der Erarbeitung und Anfertigung studentischer Arbeiten mit Statuten für die Verleihung der Förderpreise des VDI–Rheingau -Bezirksverein e.V.
Weiters:
- einem hohen kreativ schöpferischen Anteil
- einer interdisziplinären, ganzheitlichen Herangehensweise bei der Lösung der Aufgabe
- innovativem, ingenieur-und/oder naturwissenschaftlichem Charakter
- überzeugender Darstellung in Text und Bild
- beispielhafter äußerer Form verstanden.
Dazu kann auch das Engagement in der Hochschulselbstverwaltung und bei der fachlichen Unterstützung der Kommilitonen gehören.

Preisträger 2017
(Von links) Laudator Prof. Heinz-Ulrich Vetter, Christian Figueras, Mario Hilbig, Bastian Hoyer, Stellv. Vorsitzender des VDI Rheingau Dr.-Ing. Klaus-Werner Linneweber (Bild: christianloewe.com)

In der Mitgliederversammlung, die am 07. März 2017 in der Stadthalle Flörsheim stattfand, wurden drei Absolventen der regionalen Hochschulen mit Förderpreisen für hervorragende Studienleistungen und Abschlussarbeiten ausgezeichnet. 

 

Christian Figueras Hernandez, Master of Science (M.Sc.),

aus Ostfildern

Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement in Kooperation mit der Hochschule Geisenheim University

Studiengang Getränketechnologie

 

Mario Hilbig, Master of Science (M.Sc.)

aus Tübingen

Hochschule RheinMain, Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Studiengang Angewandte Physik

 

Bastian Hoyer, Master of Engineering (M.Eng.)

aus Nierstein

Technische Hochschule Bingen, Fachbereich 2 - Technik, Informatik und Wirtschaft

Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Preisträger 2016

In der Mitgliederversammlung des Vereins Deutscher Ingenieure, VDI Rheingau-Bezirksverein, die am 08. März 2016 um 18 Uhr in der Stadthalle Flörsheim stattfand, wurden vier Absolventen der regionalen Hochschulen mit Förderpreisen für hervorragende Studienleistungen und Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

Nach der Laudatio von Prof. Heinz-Ulrich Vetter überreichte der Vorsitzende, Dipl.-Ing. Sven Freitag, vor über 150 Mitgliedern und Gästen die Urkunden an die Preisträger. Die Preise sind mit jeweils 500 EUR dotiert und beinhalten eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft der Preisträger im VDI.

Zum Abschluss der Versammlung hielt Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA, einen Vortrag über das Thema „Bauen im Weltall“ und erläuterte die dabei auftretenden enormen Schwierigkeiten.

 

Rheingau-Bezirksverein e.V.
VorsitzenderDipl.-Ing. Sven Freitag

Kapellenstraße 27
65439 Flörsheim
Telefon: +49 (0) 6145 68 69
Telefax: +49 (0) 6145 53 60 2

E-Mail: bv-rheingau@vdi.de

Kontakt an der Hochschule

Ruth Lehnart
Dipl.-Ing. (FH) Ruth Lehnart
Gebäude 6120
Raum 00.47
Tel. +49 6722 502 782
Ruth.Lehnart(at)hs-gm.de Details
Michael Ludwig
Dipl.-Ing. (FH) Michael Ludwig
Gebäude 6602
Tel. +49 6722 502 316
Michael.Ludwig(at)hs-gm.de Details