Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung

Aktuelles und neue Projekte

Wie sieht es eigentlich mit dem Weintourismus auf der ganzen Welt aus?

Cover: © Verlag Cajamar

Das können Sie im frisch erschienenen Buch „Sustainable and innovative wine tourism – Success models from all around the world“ nachlesen. Eine Gemeinschaftsproduktion der apl. Professur für Marktforschung, Prof. Dr. Gergely Szolnoki, mit Prof. Raúl Compés López von der Technischen Universität von Valencia. Das sowohl für Akademikerinnen und Akademiker als auch für Praktikerinnen und Praktiker verfasste Buch beschreibt die Situation und Entwicklung des Weintourismus in 15 Ländern und geht auch auf die Covid19-Krise ein.

 

Kategorien: PRAXIS, Gründungsfabrik Rheingau, Presse und Kommunikation, Wissenstransfer, FORSCHUNG, Wein- und Getränkewirtschaft, Professur für Marktforschung, Nachrichten

Antworten für die Welt von morgen

Unsere Forschung ist gleichermaßen anwendungs- wie grundlagenorientiert. Ihr Fokus liegt in pflanzenwissenschaftlichen Themengebieten der Sonderkulturen (Reben, Obst, Gemüse, Zierpflanzen) und deren vielfältigen Produktions- und Verarbeitungsbereichen. Hierzu gehören auch Forschungsansätze zu Aspekten des Naturschutzes, der Getränkewissenschaften, der Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelanalytik, der Logistik von Frischprodukten sowie zu dem wirtschaftswissenschaftlichen Umfeld dieser Bereiche. Weitere Schwerpunkte unserer Forschung liegen zudem in der Planung und Entwicklung von Kulturlandschaften und Stadtregionen.

Für eine tiefergehende Übersicht zu unseren Projekten besuchen Sie unser Forschungsportal.

Unsere Hochschule bietet einmalige Möglichkeiten, wissenschaftlich herausragende und zugleich praxisnahe Forschung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Sonderkulturen zu betreiben. Dabei profitieren wir zugleich von einem engen Netzwerk zu nationalen und internationalen Partnern und von unserer eigenen hervorragenden Infrastruktur in Geisenheim. Vizepräsidentin Forschung Prof. Dr. Annette Reineke