Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung

Aktuelles und neue Projekte

Osteuropa im Blick: Geisenheimer Wissenschaftler zu „Visiting-Professors“ in der Ukraine ernannt

Dr. Martin Reiss, Dr. Jörn Schultheiß und Dr. Maryana Senkiv bei der digitalen Lehre mit Studierenden der Nationalen Polytechnischen Universität der Ukraine in Lviv; Bildquelle: Dr. Jörn Schultheiß

Seit einem Jahr kooperieren die Nationale Polytechnische Universität der Ukraine in Lviv (Lemberg) mit der Hochschule Geisenheim. Gemeinsam mit dem Viacheslav Chornovil-Institut für Nachhaltige Entwicklung arbeitet das Kompetenzzentrum Kulturlandschaft (KULT) der Hochschule Geisenheim zu Themen der Landschaftsentwicklung in der Ukraine zusammen. Wegen der Corona-Pandemie führten die beiden Hochschulen mehrere Fachtreffen sowie eine gemeinsame internationale Tagung in Online-Formaten durch.

Im Rahmen dieser Kooperation nehmen die Geisenheimer Wissenschaftler Dr. Martin Reiss und Dr. Jörn Schultheiß im kommenden Sommersemester am „Visiting-Professor-Programm“ in Lviv teil. Sie bieten gemeinsam mit ihrer ukrainischen Kollegin, Dr. Maryana Senkiv, eine Lehrveranstaltung zur Digitalisierung von Merkmalen ukrainischer Kulturlandschaften an. Dies fügt sich thematisch in Aktivitäten des KULT ein, das einen bundesweiten Arbeitskreis für das System KuLaDig (Kulturlandschaft Digital) organisiert und in mehrere Projekte zur Digitalisierung von Kulturlandschaften in Deutschland eingebunden ist.

Die Beteiligung am Visiting-Professor-Programm ist ein Schritt zur Internationalisierung der Geisenheimer Lehre in der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung. Perspektivisch sind gemeinsame Lehrveranstaltungen mit ukrainischen und deutschen Studierenden sowie die Einbindung von Dr. Maryana Senkiv in die Lehre in Geisenheim geplant.

 

Hier geht´s zur Pressemitteilungen der Universität der Ukraine in Lviv:

https://lpnu.ua/news/tsyfrovi-kulturni-landshafty-novi-mozhlyvosti-dlia-ukrainy

 

Kategorien: Kompetenzzentrum Kulturlandschaft, Landschaftsarchitektur (M.Sc.), Landschaftsarchitektur (B.Eng.), International, HOCHSCHULE, Presse und Kommunikation, FORSCHUNG, Landschaftsplanung und Naturschutz, Nachrichten

Antworten für die Welt von morgen

Unsere Forschung ist gleichermaßen anwendungs- wie grundlagenorientiert. Ihr Fokus liegt in pflanzenwissenschaftlichen Themengebieten der Sonderkulturen (Reben, Obst, Gemüse, Zierpflanzen) und deren vielfältigen Produktions- und Verarbeitungsbereichen. Hierzu gehören auch Forschungsansätze zu Aspekten des Naturschutzes, der Getränkewissenschaften, der Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelanalytik, der Logistik von Frischprodukten sowie zu dem wirtschaftswissenschaftlichen Umfeld dieser Bereiche. Weitere Schwerpunkte unserer Forschung liegen zudem in der Planung und Entwicklung von Kulturlandschaften und Stadtregionen.

Für eine tiefergehende Übersicht zu unseren Projekten besuchen Sie unser Forschungsportal.

Unsere Hochschule bietet einmalige Möglichkeiten, wissenschaftlich herausragende und zugleich praxisnahe Forschung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Sonderkulturen zu betreiben. Dabei profitieren wir zugleich von einem engen Netzwerk zu nationalen und internationalen Partnern und von unserer eigenen hervorragenden Infrastruktur in Geisenheim. Vizepräsidentin Forschung Prof. Dr. Annette Reineke