Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung

Neuigkeiten, Veranstaltungen und Termine

DAAD Summer School -Wine Business- 2018 in Georgien

Bildquelle: Dr. Sophie Ghvanidze

Studierende befassen sich im Rahmen einer von der Hochschule Geisenheim organisierten Summer School mit weinwirtschaftlichen Themen und lernen die Hochschule Geisenheim kennen.

„Weinwirtschaft“ lautete das große Thema der diesjährigen Summer School, die die Hochschule Geisenheim in Kooperation mit der Agricultural University of Georgia (AGRUNI) Tiflis und der Armenian National Agrarian University (ANAU) Jerewan im September durchführte.

Die 28 Teilnehmenden befassten sich während des fünftägigen Aufenthaltes intensiv mit wirtschaftswissenschaftlichen Themen wie Volkswirtschaftslehre, Weltweinmärkte, Unternehmensstrategien, Weinmarketing, Marktforschung und Konsumentenverhalten sowie Vertikalisierung und Kooperation. Aber auch die Bereiche Weinbau, Oenologie und Sensorik standen auf der Agenda. Der erste Teil der Summer School fand an der AGRUNI in Tiflis statt. Der zweite Teil wurde in Kvrali, im Weinbaugebiet bei Chateau Kvareli, durchgeführt. Anwendungsorientierte Inhalte der Summer School wurden durch die Exkursion, bei welcher einheimische Weingüter und Kellereien besucht wurden, gut unterstützt.

Die Speziallisten der kaukasischen Partneruniversitäten, Prof. Dr. David Chichua von der AGRUNI Tiflis und Dipl. Ing. Isabelle Rüttiger von der ANAU Jerewan, gaben interessante Einblicke in die geographischen und klimatischen Besonderheiten, die starke Verbreitung von autochthonen Rebsorten und des traditionellen Weinausbaus in Amphoren und deckten somit die Themenkomplexe „Weinbau und Oenologie“ ab. Von Seiten der Hochschule Geisenheim deckten Prof. Dr. habil Jon Hanf, M. Sc. Linda Bitsch und Dr. Sophie Ghvanidze den Themenbereich „Weinwirtschaft“ ab. „Herzlichen Dank für sehr interessante und wichtige Vorlesungen. Es war eine hervorragende Woche sowohl hinsichtlich der Wissensvermittlung als auch wegen der positiven Emotionen, die ich mitnehmen konnte. Ich freue mich über die Zusammenarbeit zwischen Geisenheim und Georgien“, so eine Teilnehmerin.

Die Summer School diente nicht nur der Wissensvermittlung, sondern auch dem interkulturellen Austausch. Denn die georgischen und armenischen Teilnehmenden hielten Präsentationen zu ihren Herkunftsländern, sodass die Teilnehmenden aus Deutschland, Italien und der Schweiz Informationen über die Kaukasregion aus erster Hand bekamen. Und durch die vertiefte Zusammenarbeit lernten die Teilnehmenden mehr über die Hochschule Geisenheim und den Studiengang International Wine Business.

Die Summer School wurde finanziell vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) unterstützt.

Kategorien: Veranstaltungen, Weinwissenschaften, Oenologie, STUDIUM, Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (M.Sc.), VITIS-VINUM (M.Sc.), Vinifera EuroMaster (M.Sc.), Weinwirtschaft (M.Sc.), Oenologie (M.Sc.), International Wine Business (B.Sc.), Internationale Weinwirtschaft (B.Sc.), International, Weinbau und Oenologie (B.Sc.), Presse und Kommunikation, International Office, FORSCHUNG, Wein- und Getränkewirtschaft, Nachrichten

Bilderreihe

Bildquelle: Dr. Sophie Ghvanidze
Bildquelle: Dr. Sophie Ghvanidze
Bildquelle: Dr. Sophie Ghvanidze

Antworten für die Welt von morgen

Unsere Forschung ist gleichermaßen anwendungs- wie grundlagenorientiert. Ihr Fokus liegt in pflanzenwissenschaftlichen Themengebieten der Sonderkulturen (Reben, Obst, Gemüse, Zierpflanzen) und deren vielfältigen Produktions- und Verarbeitungsbereichen. Hierzu gehören auch Forschungsansätze zu Aspekten des Naturschutzes, der Getränkewissenschaften, der Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelanalytik, der Logistik von Frischprodukten sowie zu dem wirtschaftswissenschaftlichen Umfeld dieser Bereiche. Weitere Schwerpunkte unserer Forschung liegen zudem in der Planung und Entwicklung von Kulturlandschaften und Stadtregionen.

Für eine tiefergehende Übersicht zu unseren Projekten besuchen Sie unser Forschungsportal.

Unsere Hochschule bietet einmalige Möglichkeiten, wissenschaftlich herausragende und zugleich praxisnahe Forschung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Sonderkulturen zu betreiben. Dabei profitieren wir zugleich von einem engen Netzwerk zu nationalen und internationalen Partnern und von unserer eigenen hervorragenden Infrastruktur in Geisenheim. Vizepräsidentin Forschung Prof. Dr. Annette Reineke