Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung
Überblick Forschung

Neuigkeiten, Veranstaltungen und Termine

15 bunte Pflanztaschen für die Geisenheimer Innenstadt

Bildquelle: Tina Kissinger

Farbenfrohe Aktion des Projekts Grünes Geisenheim verschönert die Winkeler Straße – und sorgt neben optischen Highlights auch für eine Verkehrsberuhigung.

Das Projekt Grünes Geisenheim wertete mit tatkräftiger Unterstützung des Bauhofes und der Mitarbeiter des Instituts für urbanen Gartenbau und Pflanzenverwendung der Hochschule Geisenheim Anfang August 2019 die Winkeler Straße auf: Gemeinsam platzierten die Beteiligten farbige Pflanztaschen entlang des Straßenzugs.

Als sichtbares Zeichen der Kooperation im Rahmen des Projekts sind die Logos von Hochschule und Stadt auf den farbenfrohen Taschen aufgebracht. Als temporäre Begrünung angedacht, dienen die bepflanzten Taschen sowohl der visuellen Aufwertung des Straßenraumes als auch der Verkehrsberuhigung.

Die Bepflanzung besteht aus einer Mischung aus Stauden, Gräsern und Gehölzen, die zu jeder Jahreszeit einen Blickfang darstellt. Das Grundgerüst bilden dabei zwei Hartriegel-Arten mit ihrer dekorativen farbigen Rinde in Grün-Gelb und Rot. Daneben wiegen sich unterschiedliche luftige Gräserarten und blühende Stauden im Wind. Die Staudenpflanzung aus Schönauge, Berg-Aster, Katzenminze und Goldrute erstrahlt in den Sommermonaten in Blau, Violett und Gelb.

Auch über den Herbst und Winter bietet die Bepflanzung durch die farbige Rinde der Gehölze und die Strukturen aus Gräsern und Samenständen interessante Ansichten. Als Beispiel für eine pflegearme Bepflanzung im öffentlichen Raum erfolgt lediglich ein Rückschnitt im Frühjahr, woraufhin die Stauden neu austreiben. Dann sind auch Frühlingsboten zu entdecken, die im kommenden Jahr den Farbreigen in der Winkler Straße einläuten.

Kategorien: HOCHSCHULE, Urbanen Gartenbau, Grünes Geisenheim, Nachrichten

Bilderreihe

Antworten für die Welt von morgen

Unsere Forschung ist gleichermaßen anwendungs- wie grundlagenorientiert. Ihr Fokus liegt in pflanzenwissenschaftlichen Themengebieten der Sonderkulturen (Reben, Obst, Gemüse, Zierpflanzen) und deren vielfältigen Produktions- und Verarbeitungsbereichen. Hierzu gehören auch Forschungsansätze zu Aspekten des Naturschutzes, der Getränkewissenschaften, der Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelanalytik, der Logistik von Frischprodukten sowie zu dem wirtschaftswissenschaftlichen Umfeld dieser Bereiche. Weitere Schwerpunkte unserer Forschung liegen zudem in der Planung und Entwicklung von Kulturlandschaften und Stadtregionen.

Für eine tiefergehende Übersicht zu unseren Projekten besuchen Sie unser Forschungsportal.

Unsere Hochschule bietet einmalige Möglichkeiten, wissenschaftlich herausragende und zugleich praxisnahe Forschung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Sonderkulturen zu betreiben. Dabei profitieren wir zugleich von einem engen Netzwerk zu nationalen und internationalen Partnern und von unserer eigenen hervorragenden Infrastruktur in Geisenheim. Vizepräsidentin Forschung Prof. Dr. Annette Reineke