Geisenheimer Kläuserweg

Der Bereich befindet sich auf dem Weg zur Klaus unterhalb des Schloß Johannisberg.

Die Böden sind tiefgründige, kalkhaltige Lösslehme mit Mergelböden. Die Weine sind schwer und haben ein großes Volumen. Meist gepaart mit einer kräftigen und stahligen Säure, die auch eine längere Reifephase benötigen bis sie sich zur ihrer vollen Aromatik entfalten.

Quelle: Rheingauer Weinbauverband