Philosophie

Monrepos bedeutet "meine Ruhe". So nannte Eduard von Lade1 sein kleines Schloß, in das er sich vor über 100 Jahren zur Ruhe zurückzog.

Monrpeos steht im übertragenen Sinn auch für das Vergnüngen, sich Zeit und Ruhe zu nehmen. Zeit und Ruhe für Dinge, die Freude bereiten.

Deshalb haben wir den Namen Monrepos für unsere Weinlinie ausgewählt, die Freude am Genuß vermitteln und gleichzeitig Tradtion und Fortschritt verbinden soll.

Unater Monrepos werden nur Weine angeboten, die den Prinzipien der Weinkultur für gehobene Weine entsprechen:

  • Auswahl besonders guter Trauben aus unseren Einzellagen,
  • schonende Verarbeitung,
  • langsame und kühle Vergärung,

mit dem Ziel besonders harmonische, rebsortentypische Weine zu bereiten. Sie sollen den Ansprüchen von Kunden mit breiter, internationaler Weinerfahrung gerecht werden und dazu beitragen, den heimischen trockenen Weinen wieder eine große Weltgeltung zu verschaffen.

Die Pflege der Tradition kommt in der Beschränkung auf trockene Weine und überwiegend heimische Rebsorten zum Ausdruck.

Unser Bemühen um Fortschritt dokumentieren wir mit diesen Weinen in der Frische und feinen Fruchtigkeit des Geschmacks. Die Gestaltung der gesamten Flaschenausstattung orientiert sich an den Erwartungen international orientierter Weinfreunde und soll neben der Freude am Geschmack dieser Weine auch die Freude beim Anblick dieser Flasche auf einem schön gedeckten Tisch oder als Geschenk unterstützen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Genuß von Monrepos Weinen.

 

Ihr Wein-Team

 

 

 


1 Gründer der Königlichen Lehranstalt für Obst- und Weinbau in Geisenheim; die Vorgängerinstitution der Forschungsanstalt Geisenheim und heutigen Hochschule Geisenheim University