Master qualifiziert zu Führungsaufgaben

Masterstudium qualifiziert für Führungsaufgaben in Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft (Lehre/Forschung)

Der Masterstudiengang Weinwirtschaft spricht diejenigen Bachelorabsolventen an, die sich mit einem wissenschaftlichen Studienabschluss für Führungs- und Leitungsaufgaben oder für Forschungsaufgaben im Bereich der
Weinwirtschaft qualifizieren wollen. Hierbei ist zunächst an Geisenheimer Absolventen der Studiengänge „Weinbau und Oenologie“ oder „Internationale Weinwirtschaft“ gedacht, die nach ihrer fachsepzifischen Bachelorausbildung
an der Hochschule Geisenheim eine ökonomische Vertiefung im Master-Studiengang anstreben. Diese Vertiefung ist für Leitungsfunktionen in der Weinwirtschaft meist unentbehrlich. Damit steht der Gedanke einer Wirtschaftsingenieurähnlichen Ausbildung im Vordergrund.
Mögliche Tätigkeitsfelder, die auf den Kenntnissen in Weinbau, Oenologie, Naturwissenschaften und Technologie aufbauen, ergeben sich dabei in der Führung von Weinbaubetrieben sowie in Produktion, Qualitätsmanagement, Vertrieb und Personalwesen von Industrieunternehmen der Wein- und Getränkewirtschaft.

Ebenso haben die Absolventen die Möglichkeit, nach dem  Masterabschluss wissenschaftlich zu arbeiten und im weinbaulichen, oenologischen und daran orientierten naturwissenschaftlichen, technischen Bereich zu promovieren.