Als "Geisenheimer" hat man Chancen

Geisenheimer Absolventen bei der akademischen Abschlussfeier

Absolventen steht die (Wein)Welt offen!


Ihnen bieten sich nach ihrem Studienabschluss zahlreiche Betätigungsfelder. Sie sind als Leiterinnen/Leiter von Weingütern, Kellereien oder Winzergenossenschaften tätig. Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit liegen in der Bewirtschaftung der Weinberge, dem Ausbau der Weine, der Betriebsführung und in der Vermarktung.

Auch in den Absatz- und Vermarktungsorganisationen sowie in der Zulieferindustrie (wie beispielsweise Pflanzenschutzmittel, Weinbehandlungsmittel, Apparatebau und Maschinenindustrie) gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten für die Geisenheimer. Darüber hinaus sind auch noch der Dienstleistungsbereich, die Wein- und Lebensmittelüberwachung, die weinbauliche Beratung und Forschung sowie die Ausbildung zu nennen.

Zunehmend finden die Geisenheimer Absolventinnen und Absolventen berufliche Perspektiven im Ausland. Besonders qualifizieren können sich die Studentinnen und Studenten hierfür durch die Teilnahme am international organisierten Studentenaustausch während der Studienzeit. Ein weiteres Feld für Auslandstätigkeiten bietet der Einsatz als Entwicklungshelferin oder Entwicklungshelfer z.B. durch die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).