Aufbau des Studiums


Das Studium umfasst einen Arbeitsaufwand im Ausmaß von 120 ECTS-Punkten. Das entspricht einer Studiendauer von vier Semestern. Das Studium gliedert sich in 

  • Pflichtlehrveranstaltungen:54 ECTS-Punkte
  • Masterarbeit: 30 ECTS-Punkte
  • Wahllehrveranstaltungen: 24 ECTS-Punkte
  • Freie Wahllehrveranstaltungen: 12 ECTS-Punkte
  • Fremdsprachige Lehrveranstaltungen: 10 ECTS-Punkte

Das Studium ist als gemeinsames Studienprogramm der Universität für Bodenkultur Wien und der Hochschule Geisenheim University eingerichtet. Die Studierenden verbringen mindestens ein Semester an Universität für Bodenkultur Wien und mindestens ein Semester an der Hochschule Geisenheim University. Sie absolvieren an jeder der beiden Hochschulen Pflicht-, Wahl- und/oder Freie Wahllehrveranstaltungen im Ausmaß von mindestens 30 ECTS-Punkten.

Die übrigen 30 ECTS-Punkte an Pflicht-, Wahl- und/oder Freien Wahllehrveranstaltungen können wahlweise auch an einer dritten Hochschule absolviert werden (z.B. im Rahmen eines Auslandssemesters).

Die Masterarbeit wird von Betreuer/n/innen der Universität für Bodenkultur Wien und der Hochschule Geisenheim University gemeinsam betreut. 

Die Studierenden haben fremdsprachige Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 10 ECTS-Punkten zu absolvieren. Auf diese Lehrveranstaltungen sind Pflichtlehrveranstaltungen, Wahllehrveranstaltungen, freie Wahllehrveranstaltungen, Lehrveranstaltungen, die an Universitäten im fremdsprachigen Ausland absolviert wurden, sowie eine in englischer Sprache verfasste Masterarbeit anzurechnen.

Die Lehrveranstaltungen jedes Moduls werden in einem Studienjahr im gleichen Semester (Winter- oder Sommersemester) abgehalten. Bei Lehrveranstaltungen mit beschränkter TeilnehmerInnenzahl ist der Leiter/die Leiterin einer Masterlehrveranstaltung berechtigt, zunächst eine Zuteilung an Masterstudierende vorzunehmen. Die Aufnahme der Masterstudierenden erfolgt in folgender Reihenfolge der von der/dem Studierenden benötigten Lehrveranstaltung:

Pflichtlehrveranstaltung, Wahllehrveranstaltung, freie Wahllehrveranstaltung

Eine detaillierte Auflistung aller Module findet sich imhier: Aktueller Studienplan


Freie Wahlveranstaltungen

Im Rahmen des Studiums sind 12 ECTS-Punkte in Form von freien Wahllehrveranstaltungen zu absolvieren. Diese können aus dem gesamten Angebot an Lehrveranstaltungen aller anerkannten in- und ausländischen Universitäten gewählt werden. Die freien Wahllehrveranstaltungen dienen der Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten sowohl aus dem eigenen Fach nahe stehenden Gebieten, als auch aus Bereichen von allgemeinem Interesse. 

Masterarbeit

Eine Masterarbeit ist eine einem wissenschaftlichen Thema gewidmete Arbeit, die im Rahmen eines Masterstudiums abzufassen ist. Sie umfasst 30 ECTS-Punkte. Mit der Masterarbeit zeigen Studierende, dass sie fähig sind, eine wissenschaftliche Fragestellung selbstständig sowie inhaltlich und methodisch vertretbar zu bearbeiten. 

Die Aufgabenstellung der Masterarbeit ist so zu wählen, dass die Bearbeitung innerhalb von sechs Monaten möglich und zumutbar ist. Die gemeinsame Bearbeitung eines Themas durch mehrere Studierende ist zulässig, wenn die Leistungen der einzelnen Studierenden gesondert beurteilbar bleiben. Die Masterarbeit ist in Deutsch oder Englisch abzufassen. Eine andere Sprache ist nur nach Bescheinigung der Betreuer/innen möglich. Die Defensio ist jedenfalls in deutsch oder englisch durch zu führen.  Masterstudium Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft gilt als abgeschlossen, wenn alle Lehrveranstaltungen sowie die Masterarbeit und die Defensio positiv beurteilt wurden.

Modulplan

Curriculum komplett:

>> Aktueller Studienplan
(= Curriculum, Stand: 01.10.2016)