Aufbau des Studiums

  • Der Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.) ist ein Vollzeitstudium mit einer Regelstudienzeit von sieben Semestern, in dessen Verlauf Sie 210 ECTS-Kreditpunkte erwerben.
  • Das Studium besteht aus zwei Abschnitten. Der erste Abschnitt A (1.-3. Semester) dient der Vermittlung von grundständigem Wissen in den Bereichen Logistik, Wirtschaftswissenschaften und Agrarwissenschaften sowie den methodischen Grundlagen des Studiums.
  • Der zweite Studienabschnitt B (4.-7. Semester) dient der Vertiefung der zentralen Teilgebiete Logistik, Management und der Produktion von Frischprodukten. Er besteht aus Pflichtmodulen in Form von Vorlesungen, Übungen oder Seminaren. Hinzu kommen eine große Auswahl an Wahlpflichtmodulen, aus denen Sie ein Ihren Interessen entsprechendes individuelles Profil zusammenstellen.
  • Im sechsten Semester wenden Sie Ihre erlernten Kompetenzen und Fähigkeiten im berufspraktischen Projektsemester in der Praxis an.
  • Im siebten Semester schließen Sie Ihr Studium mit der Bachelor-Thesis ab.

Studieninhalte: Produktion, Logistik und Management

Entwickeln Sie eine ganzheitliche Sichtweise der gesamten Warenflüsse vom Produzenten bis zum Konsumenten.

Der interdisziplinäre Studiengang "Logistik und Management Frischprodukte" kombiniert betriebswirtschaftliche mit technisch-naturwissenschaftlichen Inhalten aus dem Gartenbau- und Agrarbereich. In Ihrem Studium lernen Sie die Grundlagen des Pflanzenbaus wie Obst, Gemüse und Zierpflanzen kennen und wissen um die Anforderungen an das Qualitätsmanagement von Aubergine, Mango, Tulpen & Co. Das betriebswirtschaftliche Fächerangebot behandelt z.B. Marketing, Handelsmanagement oder Unternehmensführung.

Ferner verstehen Sie die Besonderheiten internationaler Produktmärkte und ihrer globalen Verflechtungen. In den Logistikfächern lernen Sie internationale Wertschöpfungsketten planen, organisieren und steuern. Dabei entwickeln Sie innovative Transportsysteme und –routen. Fächer wie Volkswirtschaftslehre oder Informatik runden das Curriculum ab.  Somit entwickeln Sie eine ganzheitliche und interdisziplinäre Sichtweise der gesamten Wertschöpfungskette von den Produzenten bis zum Konsumenten.

Im Fokus: Praxisorientierung

Auf Exkursionen ins Gespräch mit Unternehmen kommen
Wertschöpfungsketten vor Ort kennenlernen

Im Studium bearbeiten Sie vielfältige praxisnahe Fragestellungen, die Sie auf den Berufsalltag vorbereiten:

In einem Unternehmensplanspiel leiten Sie ein Unternehmen und lösen dabei spannende Problemstellungen. Im vierten und fünften Semester bearbeiten Sie in Teams zwei große Projekte, in denen Sie praxisorientierte Fragestellungen bearbeiten. Bei den zahlreichen Exkursionen zu Unternehmen, erhalten Sie schon früh Einblicke in die Berufswelt. Im sechsten Semester findet das Praxissemester statt. Dort sammeln Sie erste Berufserfahrung, lernen ein Unternehmen von „innen“ kennen und knüpfen erste Kontakte in die Wirtschaft.

In den Produktionsgewächshäusern, Laboren und Versuchseinrichtungen der Hochschule Geisenheim wenden Sie die Theorie in der Praxis an.

Ins Ausland? Kein Problem!

Wir fördern ihre Auslandsaktivitäten!

Andere Kulturen kennen lernen, Fremdsprachenkenntnisse verbessern, neue Erfahrungen in einem ungewohnten Umfeld sammeln – alle, die es von Geisenheim hinaus in die Welt zieht, unterstützen wir tatkräftig. Im Studium vertiefen Sie Ihre Englischkenntnisse und können eine zweite Fremdsprache wählen. Auslandssemester sind dank unserer Partnerhochschulen in aller Welt möglich.

Auch ein Auslandspraktikum ist eine interessante Möglichkeit, eine Zeit ihres Studiums im Ausland zu verbringen. Sie haben die Möglichkeit sich selbst fachlich weiterzubilden und gleichzeitig das Leben und die Arbeitsatmosphäre in einem anderen Land kennenzulernen.

Eine Übersicht der Partnerhochschulen finden Sie auf den Seiten des International Office. Das International Office berät Sie auch über weitere Möglichkeiten im Ausland zu studieren sowie über Auslandspraktika.