Vertiefungsrichtung Kulturlandschaftsentwicklung

Landnutzung prägt Kulturlandschaft

 

Die Vertiefungsrichtung Kulturlandschaftsentwicklung vermittelt den State of the Art in der Sicherung der natürlichen Ressourcen und der Biodiversität und bei der Weiterentwicklung von Kulturlandschaften.

Wesentliche Inhalte bilden die vielfältigen Aufgaben des Naturschutzes und der Landschaftsplanung, die souveräne Anwendung der Instrumentarien eines ganzheitlich verstandenen Naturschutzes sowie des Planungsrechts, das Arbeiten mit Geografischen Informationssystemen (GIS), die Vertiefung von Kenntnissen der Kulturlandschaftsgeschichte, von Ökosystemleistungen, Strategien zur Sicherung und Weiterentwicklung der biologischen Vielfalt sowie des Managements im Arten- und Biotopschutz.

Auch die Erholungsvorsorge und neue Konzepte zur nachhaltigen Ressourcen- und Landnutzung sowie zur ökologisch verträglichen Integration von Infrastruktur- und Siedlungsprojekten spielen eine wichtige Rolle. Nicht zuletzt wird Wissen über die staatlichen und kommunalen Aufgaben vermittelt.