Unternehmerisches Denken fördern

Getränketechnologie ist ein naturwissenschaftlich orientiertes Studium.

Physikalisch-chemische Grundlagen

Getränketechnologie ist ein naturwissenschaftlich orientiertes Studium. Physikalisch-chemische Grundlagen werden ergänzt um fundiertes mikrobiologisches Wissen. Darauf aufbauend wird der verfahrenstechnische Umgang mit flüssigen Lebensmitteln vermittelt. Dazu zählt beispielsweise das Konzentrieren von Fruchtsäften und das Filtrieren von Bier ebenso wie das Abfüllen von Schaumwein. Dabei kommen die Produkte nicht zu kurz: Vorlesungen, Seminare und Praktika vermitteln das notwendige Wissen, um Fruchtsaft, Bier, Spirituosen, Wein und Sekt herstellen zu können. Im Rahmen von Projekten wird im Pilotmaßstab das theoretische Wissen in die Praxis umgesetzt. Die Studierenden produzieren im Getränketechnikum Fruchtsaft und fruchtsafthaltige Getränke, Destillate, Schaumwein und nicht zuletzt Bier. Dabei wird die selbständige unternehmerische Denkweise gefördert. Ziel ist es verkehrsfähige Produkte herzustellen, einschließlich Abfüllung und Deklaration nach aktuellem Lebensmittelrecht. Das zweisemestrige Grundstudium vermittelt dabei die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen.




Studieninhalte

> Übersicht Curriculum