Mit der Etablierung des englischsprachigen Bachelor-Studiengangs „International Wine Business“ und des Angebots von gemeinsamen internationalen Studiengängen fördert die Hochschule Geisenheim die Internationalisierung in Studium und Lehre.


Die Hochschule Geisenheim bietet im Bereich Weinbau, Oenologie und Weinwirtschaft zusammen mit ihren ausländischen Kooperationspartnern verschiedene gemeinsame internationale Studiengänge, sog. joint bzw. double degrees, an. Den Studierenden gibt dieses Angebot die Möglichkeit, einen gemeinsamen Studienabschluss zu erlangen bzw. den Abschluss gleichzeitig an der Hochschule Geisenheim und an der ausländischen Partnerhochschule zu absolvieren. Studiert wird an beiden Standorten und je nach Studienprogramm auch in einer weiteren Sprache. So können die Studierenden nicht nur Ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern, interkulturelle Erfahrungen und Kompetenzen sammeln, sondern auch das Studienfach von verschiedenen landesspezifischen Seiten beleuchten.


Das Doppelbachelor-Programm Italien mit den Universitäten Udine und Trento ermöglicht ein Studium an diesen Standorten in italienischer und darüber hinaus in Geisenheim in deutscher Sprache.
Das Doppelmaster-Programm VITIS-VINUM mit den Universitäten Udine und Turin sieht im ersten Jahr ein Studium an einer der beiden Partneruniversitäten in italienischer Sprache vor. Das zweite Jahr wird an der Hochschule Geisenheim in englischer Sprache absolviert.


Der gemeinsame Studiengang Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft (WÖW) mit der Universität für Bodenkultur (BOKU) bietet den Studierenden die Möglichkeit, sowohl in Wien als auch in Geisenheim zu studieren, wobei mindestens ein halbes Jahr an der Partnerhochschule absolviert wird. Ein festgelegter Modulanteil muss in englischer Sprache geleistet werden.


Der ErasmusMundus-Studiengang Vinifera Euromaster wird von insgesamt sieben namhaften europäischen Hochschulen im Bereich Weinbau und Oenologie angeboten. Das erste Jahr wird bei Montpellier SupAgro und Bordeaux Sciences Agro in Frankreich in englischer Sprache absolviert. Für das zweite Studienjahr können die Studierenden sich für den Standort Madrid, Lissabon, Turin, Udine oder Geisenheim entscheiden. Auch das zweite Jahr findet auf Englisch statt (Ausnahme Madrid), wobei die jeweilige Landessprache in Sprachkursen erlernt oder vertieft werden kann. Assoziierte Kooperationspartner aus den verschiedenen Weinregionen der Welt ermöglichen es den Studierenden zudem, einen dritten Standort für die Erarbeitung der Thesis zu wählen.