Verbundvorhaben "Möglichkeiten zur Vermeidung überhöhter Alkoholgehalte der Weine"

Prof. Dr. Monika Christmann und  Volker Schaefer (M. Sc.)

Ziel des Projektes ist es anhand der Ergebnisse die Möglichkeit zu haben, die praktische Anwendbarkeit verschiedenster Verfahren zur Vermeidung überhöhter Alkoholgehalte in Weiß- und Rotwein zu beurteilen.

Dabei wird in einem ganzheitlichen Ansatz mit weinbaulichen Methoden beginnend (Projektschwerpunkt 1), über mikrobiologische - und biochemische Verfahren (Projektschwerpunkt 2) bis hin zu technischen/önologischen Verfahren (Projektschwerpunkt 3) umfassend ein in Frage kommendes methodisches Instrumentarium geprüft. Durch Verkostungen und Verbraucherbefragungen werden zusätzlich die Meinungen der Weinkonsumenten mit in die Verfahrensbeurteilungen integriert (Projektschwerpunkt 4).

In der Ergebnisverwertung ergeben sich aus politischer und legislativer Sicht die Möglichkeiten, erstmalig auf Basis fundierter Erkenntnisse weitere potenziell notwendig werdende Änderungen des Weingesetzes auf nationaler bzw. EU-Ebene zu betreiben. Dies betrifft im Besonderen alle nicht-physikalischen Verfahren der Alkoholreduzierung, aber auch Verfahren zur Zuckerentfernung im Most.

In wirtschaftlicher Hinsicht können der Weinbranche praxistaugliche Verfahren zur Verfügung gestellt werden, um nicht erwünschte überhöhte Alkoholgehalte in Weinen zu vermeiden.

In der Ergebnisverwertung aus wissenschaftlicher Sicht wird es zu einem signifikanten Erkenntnisgewinn kommen, da es bislang keine umfassenden Arbeiten zum Alkohol-Management während der gesamten Prozesskette der Weinbereitung gibt. Die ermittelten Ergebnisse für die jeweiligen Verfahren können nach Absprache mit BLE / BMELV national wie auch international veröffentlich werden.

Hier die Projektpartner und einige Stichworte zu den vier Projektschwerpunkten:

  1. Weinbau
    Monika Bischof-Schaefer, Manfred Stoll, Inst. Weinbau
    Erziehungs-Systeme, Entblätterung
  2. Mikrobiologie
    Jessica Röcker, Manfred Großmann, Christian von Wallbrunn, Inst.  Mikrobiologie; Ann-Katrin Eller, Erna Schindler, Josef Herrmann, LWG Veitshöchheim
    enzymatische Reduzierung des Zuckers, unproduktive Hefen, Veratmung von Zucker und Alkohol
  3. Kellerwirtschaft
    Matthias Schmitt, Volker Schaefer, Monika Christmann, Inst. Oenologie; Andreas Blank, Dieter Blankenhorn, LVWO Weinsberg; Anne Gindorf, Gerd Scholten, DLR Mosel; Jürgen Sigler, WBI Freiburg
    physikalische Verfahren zur Reduzierung des Mostzuckers und des Alkohols im Wein
  4. Betriebswirtschaft
    Oliver Giering, Dieter Hoffmann, Inst. Betriebswirtschaft; Ulrich Fischer, DLR Rheinpfalz
    Kosten, Akzeptanz , Flexibilität, Wirksamkeit

Dieses Verbundprojekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)

Kontakt

Christmann, Monika (Prof. Dr.)
Tel. +49 6722 502 171
EMail Monika.Christmannhs-gmde

Schäfer, Volker (M. Sc.)
Tel. +49 6722 502 174
EMail VolkerGuenter.Schaeferhs-gmde

Matthias Schmitt (M. Sc.)
Tel. +49 6722 502 174
EMail Matthias.Schmitths-gmde