Grobvakuum-Isolierglas-Fertigbausystem: prototypische Umsetzung und Evaluierung eines Eindeckungssystems für Gewächshäuser

Als wesentlicher Beitrag zur Sicherung der Profitabilität des Unter-Glas- Produktionsgartenbaus soll im Rahmen des LOEWE-Projektes ein Grobvakuum-Isolierglas-Fertigbausystem (GIF) als völlig neuartiges, hoch energieeffizientes System zum Aufbau der Gebäudehülle von Gewächshäusern zur Praxisreife entwickelt, prototypisch umgesetzt und wissenschaftlich evaluiert werden. Neuartig und innovativ ist hierbei nicht nur die Nutzung eines Grobvakuums zur Wärmedämmung, sondern auch die Umsetzung der Verglasungsrahmen aus ultrahochfestem Beton (UHPC). Um die Lichttransmission, die im Regelfall mit einer Steigerung der Isolierleistung von Verglasungen abnimmt, möglichst wenig zu reduzieren bestehen die Scheiben aus eisenarmen, doppelseitig antireflexbeschichtetem Glas („Solarglas“). Im Anschluss an die Finalisierung der Detailplanung zur Dimensionierung und zum Aufbau der GIF-Elemente inklusive der Stützstrukturen im Scheibenzwischenraum sowie der Auswahl und iterativen Optimierung der UHPC- und Glaswerkstoffe erfolgt anhand von 1:1 Prototypen die wissenschaftliche Evaluierung im Hinblick auf bauphysikalische Eigenschaften, Lichttransmission, Wärmedämmleistung sowie Reaktion und Leistung (Ertrag und Qualität) von Kulturpflanzenbeständen. Auf der Grundlage dieses „Proof-of principle“ können ggf. weitere iterative Optimierungsschritte geplant, umgesetzt und die Resultate erneut evaluiert werden. Kunden werden in erster Linie von der – gegenüber bestehenden Gewächshauseindeckungssystemen – dramatisch verbesserten Energieeffizienz bei gleichzeitig hoher Lichtdurchlässigkeit, der durch die modulare Bauweise hohen Flexibilität sowie der relativ kostengünstigen Bauart dieses bis dato einzigartigen Systems profitieren. ei entsprechenden bauaufsichtlichen Zulassungen. Aus der wissenschaftlichen Begleitung werden wertvolle Erkenntnisse u.a. in den Bereichen Werkstoffkunde, Bauphysik, Gewächshaustechnologie und Gartenbauwissenschaften resultieren, die entsprechend publiziert werden sollen und in Forschung und Lehre der beteiligten Hochschulen einfließen werden.

Projektleitung:

Dr. Johannes Max
Wissenschaftler

Arbeitsgebiet Gartenbau
Stellvertr. Institutsleiter
Raum ZIG 01.51
Tel. + 49 (0)6722 502 433
E-Mail Johannes.Maxhs-gmde

M.Sc. Frederik Langner
experimental greenhouse complex

Raum ZIG 01.45
Tel. + 49 6722 502 445
E-Mail: Frederik.Langnerhs-gmde

Projektpartner:

Gefördert von der Hessen Agentur